Düsseldorf Schützen

D_Hubbel_Bewirtung2_03012016

Einmarsch der Tortenträgerinnen wie auf dem Traumschiff

Seniorennachmittag bei den Schützen in Düsseldorf Hubbelrath

Das Schützen nur im Sommerbrauchtum aktiv sind, ist ein Gerücht. In Hubbelrath laden die Schützen traditionell zum Seniorennachmittag zum Jahresbeginn. Dabei lockten nicht nur die selbstgemachten Kuchen, auch das Programm genossen die Besucher.

D_Hubbel_Ehrung2_03012016

Nachbarschaft und Miteinander ist in Hubbelrath nicht nur zum Schützenfest angesagt. Die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft bittet jeweils am ersten Sonntag im Jahr zu einem gemütliches Beisammensein im Bürgerhaus.

D_Hubbel_Gäste_03012016

Am 3. Januar waren über 100 Besucher der Einladung gefolgt. Wer Hilfe bei der Anreise benötigte, bekam auch einen Fahrdienst. Zahlreiche Torten waren vorbereitet und wurden feierlich zum Beginn der Runde mit Wunderkerzen geschmückt präsentiert.

D_Hubbel_Bewirtung1_03012016

An den Tischen genossen alle die Leckereien und die Gespräche. Das amtierende Königspaar Bärbel und Lutz Hullermann sorgten mit ihren Adjutanten für die Tischdekoration und die Bedienung.
Schirmherren des Nachmittages waren Präses Prof. Dr. Wolfgang Reuter und Brudermeister Christoph Wicharz.

D_Hubbel_Bewirtung_03012016

Einen stimmgewaltigen Auftritt hatten die Sternsinger. Durch die teilweise sehr abgelegenen Häuser und Höfe in Hubbelrath, gibt es dort eine besondere Gruppe, die den Segen zu den Menschen bringt: die Senioren-Sternsinger. Seit über zehn Jahren unterstützen die Senioren ihre jüngeren Kollegen bei der Verteilung der Segen. Sie übernehmen die abgelegen Gebiete und nach anfänglicher Verwunderung, haben die Hubbelrather ihre Senioren-Sternsinger ins Herz geschlossen. Wer von den Königen das Auto fährt, wird immer im Vorfeld geklärt, da den Majestäten statt der Süßigkeiten, die für die Kinder bereit gehalten werden, gerne ein Schlückchen Hochprozentiges angeboten wird.

D_Hubbel_Sternsinger2_03012016

Der Schützenkönig und seine Frau hatten für den Nachmittag noch einen Ausschnitt aus dem kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry vorbereitet, die sie abwechselnd vorlasen.

D_Hubbel-König_03012016

So gingen vergnügliche Stunden schnell zu Ende, aber die Termine für die nächsten treffen bekamen alle noch mit auf den Weg.  

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Flingenr_alle_25062017

Der St. Rochus- St. Sebastianus Schützenverein Flingern blickt bereits auf eine 150-jährige Tradition zurück. Die 1. Grenadier-Kompanie feiert dieses Jubiläum schon in diesem Jahr, der Verein muss noch bis zum nächsten Jahr warten. Dass die Schützen in Flingern immer wieder neue Wege gehen, zeigten sie auch am Sonntag (25.6.) beim Festzug durch den Stadtteil.

Zur Bildergalerie vom Festzug und der Parade gelangen sie hier

D_EllerReisholz_Majestaeten_20170625

Vier Tage unter der Blutbuche an der Deutzer Straße: Die St. Augustinus Schützenbruderschaft Eller-Reisholz 1952 e.V. feierte ihr 65. Schützen- und Volksfest. Unter reger Anteilnahme der Schützenvereine aus benachbarten Stadtteilen und zahlenmäßig starker Musikbegleitung zogen die Brauchtumsfreunde am Sonntag durch die Straßen des Vierteils auf der Grenze zwischen Eller und Reisholz.
Die große report-D Bildergalerie zeigt die schönsten Momente des großen Festzuges

D_Bilk_Abnahme_20170618

Mehr als 500 Jahre Schützengeschichte in Düsseldorf Bilk - und die Entwicklung vom kleinen Dorfverein zu einer wahrnehmbaren Größe einer Großstadt werden vom St. Sebastianus Schützenverein Bilk in einem Wort zusammengefasst: "Zosam,e". Es ist die Überschrift über ihr neues Marketingkonzept, mit dem die Schützen an die Zukunft denken. Im Hier und Jetzt feierten sie 2017 ein großes Fest. Zentral: Der Schützenumzug mit Parade am Sonntag: Es zogen vier Bataillone mit 22 Kompanien und rund 1450 Beteiligten.

Der Schützensonntag in Düsseldorf Bilk - in der report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D