Düsseldorf Schützen

D_Titularfest_FAhnen_07012018

Zwischen den Fahnenträgern sticht die Rote Uniform der Gesellschaft Jakobe von Baden heraus

St. Sebastianus Schützen Düsseldorf feiern ihr Titularfest

Ein Teil der Schützen musste am Sonntag (7.1.) schnell den Karnevalsmodus ausstellen und die Schützenuniform anlegen. Bereits um 9 Uhr war Antreten zum Titularfest des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf 1316 auf den Rathausplatz. Nach Festgottesdienst und Abschreiten der Front ging es zur Reunion in die Rheinterrassen. Zahlreiche Ehrengäste waren der Einladung der Sebastianer gefolgt und feierten mit.

D_Titularfest_Pannenbecker_07012018

Oberst Günther Pannenbecker liess die Fahnenträger der Gesellschaften im Radschlägersaal antreten

Beim Festgottesdienst in St. Lambertus verstand Stadtdechant Urlich Hennes es, den Schützen in seiner Predigt einige Denkanstöße mitzugeben. Das war ganz nach dem Geschmack von Schützenchef Lothar Inden. Bei seiner Begrüßung – in der er traditionell die Schützenkameraden rügte, die sich den Kirchgang gespart hatten – betonte er das soziale Leitbild der Schützen. Nach dem Namenspatron Sebastian sei das Engagement für die Bedürftigen und die Gemeinschaft tief im Verein verwurzelt.

D_Titularfest_Musik_07012018

Neben den Schützen feierten zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Kultur und Gesellschaft das Titularfest mit

„Alle müssen zusammenstehen, wenn es der Gesellschaft gut gehen soll“ erklärte er und meinte damit nicht nur das Wohl der Schützen. Das soziale Engagement und der Wunsch Menschen zu helfen sei tief im Schützenwesen verwurzelt und eine Aufgabe sei es, dies auch dem Nachwuchs zu vermitteln. Immer wieder gebe es tolle Aktionen bei den Schützen. Beispielsweise hatten die Mitglieder der der Reserve bei ihrer Monatsversammlung durch eine Weckmannversteigerung den Betrag von 15.000 Euro erzielt, die dem Kinderhilfezentrum auf der Eulerstraße für ihre Projekte zur Verfügung gestellt wurden. Auch die anderen Schützen leisten viel und dabei käme es nicht auf die Höhe der Beträge an. Ziel sei es Bedürftige und Menschen am Rande der Gesellschaft zu unterstützen.

D_Titularfest_Inden_07012018

Humorig und mit klaren Worten begrüßte Schützenchef Lothar Inden Schützen und Gäste

Schützenbruder Norbert Wesseler

Als Festredner konnte Lothar Inden den Polizeipräsidenten Norbert Wesseler gewinnen. Wesseler ist selber Schütze in seiner Heimatstadt, wo es allerdings noch nicht üblich sei, auch die Damen einzubeziehen. Bei den Sebastianern wurde die Gesellschaft Jakobe von Baden als reine Damengesellschaft reaktiviert.

D_Titularfest_Wesseler_07012018

Polizeipräsident Norbert Wesseler fühlte sich wohl bei den Schützen

Schutz und Sicherheit der Bevölkerung seien die Aufgaben der Polizei und gerade an Silvester oder auch am bevorstehenden Karneval sei es wichtig, dass die Menschen beruhigt feiern könnten. Durch große Präsenz sei dies bisher gelungen und auch weiterhin werde man Störenfrieden ohne Toleranz begegnen.

Ehrungen und der gute Zweck

Traditionell beim Titularfest wurden anschließend die Pokalsieger der Schießwettbewerbe prämiert und die Ehrenpreise vergeben. Auch in diesem Jahr ging während der Veranstaltung der Sammeltopf für einen guten Zweck herum. Die Spenden erhält diesmal die Basilika St. Lambertus, die Spenden für eine neue Mikrofonanlage sammeln.

Zurück zur Rubrik Schützen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Schützen

D_Stockum_Majestäten_20052018

Schützenfest in Stockum ist traditionell an Pfingsten und in diesem Jahr starteten die Veranstaltungen bereits am Freitagabend (18.5.). Die offiziellen Eröffnung feierten die Schützen wie gewohnt mit dem Feldgottesdienst am Samstag. Aber unter dem Motto „Wir sind Stockum“ hatten die Schützen Vereine, Firmen und Freunde am Freitag zum ersten Netzwerkabend ins Festzelt eingeladen. Dabei konnten alle hineinschnuppern und bei Gesprächen und Unterhaltungsprogramm nicht nur die Schützen kennenlernen.

Ein Eindruck vom Festzug und Parade finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Garath_Zelt2_13052018

Zum 50. Mal feiern die Garather Schützen an diesem Wochenende ihr Schützenfest und der Festzug und die Parade am Sonntag (13.5.) hätte für das Jubiläum und die Mäjestaten der Höhepunkt sein sollen. Doch das Wetter machte einen Strich durch die Planungen und so feierten die Schützen trocken im Festzelt.

D_Oberkassel_Regenschirm_13052018

Ob es daran lag, dass der Regimentskönig der St. Sebastianer Schützen Oberkassel in diesem Jahr von der Marinekompanie kommt, kann niemand sagen. Aber die Marine und Wasser gehören zusammen und leider floss am Schützensonntag (13.5.) das Wasser nicht nur im Rhein, sondern ergoss sich kräftig aus den Wolken über Düsseldorf. So mussten Regimentskönigspaar Frank Russeck und Sebastian Wohlfromme auf die Kutschfahrt beim Festzug und die Parade als Höhepunkt ihrer Amtszeit verzichten, denn beides wurde abgesagt. Die Schützen ließen sich dadurch die gute Laune aber nicht vermiesen und verlegten die Feierlichkeiten kurzerhand ins Festzelt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D