Verkehr

D_Rheinbahn_Ende_20170421

Die Computer-Störung in den Fahrzeugen der Rheinbahn ist offenbar beseitigt. Das Unternehmen entfernte alle Warnhinweise auf der Webseite und aus dem eigenen Facebook-Auftritt. Dort sichtbar war um 8 Uhr morgens nur ein Hinweis auf eine Verspätung – für die aber offenbar ein Falschparker verantwortlich war. Die elektronischen Anzeigetafeln an Haltestellen im Düsseldorfer Süden allerdings sind weiterhin ausgefallen. Das hat eine report-D Recherche ergeben.

D_Rheinbahn_Weiche_20170420

Die Nerven lagen blank. Dutzende Passagiere in U-Bahn-Stationen blieben ohne Informationen darüber, wann der nächste Zug kommt. Hunderte warteten vergebens am Hauptbahnhof auf irgendeinen Anschluss. Der Fahrplan geriet total aus den Fugen. Social Media glühte, Busfahrer halfen teils mit Informationen oder schnauzten barsch – je nach Temperament. Die Rheinbahn schreibt über den 20. April 2017 in ihre Chronik: Totalabsturz von 80 Prozent der Bordcomputer in Bussen und Bahnen. Die Ursache: ein fehlerhaftes Computer-Update, das die Rechner reihenweise abstürzen ließ. Ob der Fehler am Freitagmorgen (21.4.) behoben sein wird, will die Rheinbahn in der Frühe via Web und Facebook mitteilen.

D_Umweltzone_Plakette_20042017

Als Maßnahme für bessere Luft in der Stadt werden Polizei und Stadt am Donnerstag (27.4.) die Umweltplaketten an den PKW kontrollieren. In der Düsseldorfer Umweltzone dürfen seit dem 1.7.2014 nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette oder Ausnahmegenehmigung fahren.  

D_Störung_20042017

Komplettes Durcheinander bei der Rheinbahn: bei 560 von insgesamt 700 Straßenbahnen und Bussen im Stadtgebiet sind aktuell die Bordrechner ausgefallen. Es kommt zu enormen Verspätungen. Der Gesamtbetrieb, jede Weiche, jedes Signal muss nach Angaben eines Rheinbahnsprechers von Hand geschaltet werden. Betroffen sind alle Linien.

D_Dus90_Gruppe_20170419

Der Flughafen Düsseldorf wird 90. Das feierten Airport und Stadt am 19. April 2017; an exakt dem Tag, an dem vor 90 Jahren der Düsseldorfer Oberbürgermeister Robert Lehr das Projekt an den Start schob. Damals mit drei, fest in Düsseldorf stationierten Maschinen und einem ausgeklügelten Flugplan im Städtedreieck Köln, Essen und Dortmund.

D-Fürstenplatz_Ecke

Spontan und unorganisiert zusammen zu sein – und trotzdem pünktlich losrollen? Das geht. Die Radler starten geradezu mustergültig am Fürstenplatz. Um Viertel nach sieben. 60 sind es am Karfreitag – ein Drittel mehr als im März. Wie auf einem Schnittmusterbogen kreuzen sie durch Düsseldorf. Critical Mass ist eine Radler-Bewegung, die Mitmacher gewinnt, ohne darum zu buhlen. Treffpunkt: Jeden zweiten Freitag im Monat, 19 Uhr, am Fürstenplatz in der Friedrichstadt.

Sperrung_symbolfoto

540 Meter neue Gleise für die Rheinbahn:  Zum Ende der Osterferien bekommen es die Anwohner der Grafenberger Allee, zwischen der Simrockstraße und der Geibelstraße, und der Ludenberger Straße dicke. Dort verlegt die Rheinbahn neue Gleise. Autofahrbahnen sind komplett gesperrt, der ÖPNV schaltet von Donnerstag, 20. April, 21 Uhr, bis Montag, 24. April, 4 Uhr, für die Linien U73, U83, 708, 709, 733, NE4 und NE5 in einen Krisenmodus. Busse werden Straßenbahnen ersetzen.

D_Verkerhswacht_2_13042017

Ein Dankeschön für Verkehrsteilnehmer, die sich richtig verhalten, verteilte die Straßenwacht Düsseldorf durch ihre Verkehrskadetten am Donnerstagmittag (13.4.). Gemeinsam mit dem Präventionsteam der Polizei wurden Autofahrer und Motorradfahrer an drei Stellen in der Stadt angehalten und mit Ostereiern beschenkt. Parallel führte die Verkehrspolizei Geschwindigkeitsmessungen durch und dabei ertappte Verkehrssünder erhielten eine Osterüberraschung der eher negativen Art.

D_OVA_CK_07042017

Ob die Metrobuslinien nun ein kleiner Schritt in die richtige Richtung sind oder der große Wurf zur Gewinnung neuer Kunden wurde am Freitag (7.4.) bei der Sondersitzung des Ordnungs- und Verkehrsausschusses (OVA) und des Umweltausschusses diskutiert. Die Ausschussmitglieder waren froh, zu den Plänen der Rheinbahn zur Einrichtung von Metrobuslinien und den Vorhaben zur Elektromobilität endlich ausführlich informiert zu werden. Dazu waren beide Rheinbahnvorstände ins Rathaus gekommen. Die Zeit drängt auf beiden Seiten: Im OVA soll am 26. April der neue Nahverkehrsplan verabschiedet werden und die Rheinbahn benötigt eine Entscheidung, ob sie ihre Pläne umsetzen kann.

D_roterPunkt_Umleitung_06122015

Straßen NRW wird von Freitagabend (31.3.), 19 Uhr, bis Montagmorgen (3.4.), um 5 Uhr, die Fahrbahn der Auffahrt zur A46-Anschlussstelle Düsseldorf-Bilk von der Münchener Straße aus reparieren. Daher ist die Auffahrt in Richtung Aachen/Krefeld aus Richtung Benrath nicht möglich.

D_HBF_Luftbild_20170325

Feierliche Unterschrift: 2017. Entscheidungen: 2018. Baubeginn: 2019. Das ist der Zeit-Rahmen für den neuen Bahnhofsvorplatz. Es geht peu á peu und nicht im ICE-Tempo voran. Mehr als eine Viertelmillion Menschen nutzen Düsseldorfs wichtigsten Verkehrsknoten pro Tag. Die offizielle Skizze zum „Masterplan Areal Düsseldorfer HBF“ zeigt den größten Denkfehler im Projekt: Die Bahnhofsrückseite wird überhaupt nicht mit einbezogen.

D_Wersten_24032017

Die Schaltung der Ampelanlage am Werstener Kreuz wird am Wochenende, Samstag, 25.3. und Sonntag, 26.3., optimiert. Deshalb kommt es zu Teilsperrungen, die den Verkehr beeinträchtigen werden.

D_Rhein_Burkert_Fimpeler_Rimkus_2017031

Auf den letzten paar Rhein-Metern will sich Andreas Rimkus nicht den Abend kaputt machen lassen. „Da entsteht ein kein Container-Hub, sondern ein Hafen, in dem auch Container angelandet werden“, beantwortet er eine Frage nach dem Ausbau des Reisholzer Hafens. Und der Rhein werde zwischen Duisburg und Stürzelberg auch nicht flächendeckend ausgebaggert, wie ein anderer Fragesteller behauptet. Es gehe um ein punktuelles Begradigen des Flussbodens. Einen Moment lang fällt die Düsseldorfer Gemütlichkeit komplett ab vom Düsseldorfer SPD-Chef und Bundestagsabgeordneten Andreas Rimkus. Nähme er jetzt die Fäuste hoch, niemand würde sich über den Ring-Gong wundern.

D_Suedring_20170315

Die Unfallstatistik 2016 versetzte der Polizei und den Verkehrsexperten einen großen Schreck: Mit einem Mal krachten gleich drei Kreuzungen des Südrings unter die traurigen Top-Ten der Unfallschwerpunkte in Düsseldorf. An der Kreuzung mit der Völklinger Straße krachte es 91 Mal (Platz 5), an der Münchener Straße 55 (8) und an der Aachener Straße 54 Mal (9). Ab sofort gilt auf der südlichen Stadtumfahrt nur noch Tempo 50.

D_Goedecke_Strom_13032017

Landtagspräsidentin Carina Gödecke weihte am Dienstag (14.3.) acht neue Ladesäulen für Ökostrom ein. Vier der Ladestationen sind öffentlich zugänglich und befinden sich neben der Einfahrt zur Tiefgarage des Landtags an der Stromstraße. Vier weitere sind im Landtags-Parkhaus. Wer die Stromzapfstellen nutzen möchte, kann bei den Stadtwerken Düsseldorf eine Tankkarte bekommen. Besucher des Landtags erhalten die Tankkarten auch am Empfang. Die Ladestationen können auch von Car-Sharing-Unternehmen genutzt werden.

report-D: Social Media / RSS

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum