Verkehr

D_RRX_Ini_22032019

Der Rhein-Ruhr-Express (RRX) wird durch Düsseldorf rollen, das steht fest. Dass dies von vielen Pendlern herbeigesehnt wird, da sich die Taktungen verbessern und die Züge komfortabler werden, ist unstrittig. Auch bei der Bürgerinitiative Angermund steht fest: „Wir wollen den RRX“. Doch gleichzeitig wollen die Angermunder endlich bestmöglichen Lärmschutz, da aktuell die Züge quer durch den Ort donnern, die Zahl der Züge weiter zunehmen soll und es keinerlei Lärmschutz gibt.

D_umwelt_1_20032019

„Es ist alternativlos und wird nicht ohne Verkehrsbeeinträchtigungen vonstatten gehen, aber es muss sein“ ist die Botschaft von Oberbürgermeister Thomas Geisel und Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke, als sie am Mittwoch (20.1.) die Realisierung der beiden Umweltspuren auf Merowinger und Prinz-Georg-Straße vorstellten. Noch vor den Osterferien werden die Spuren markiert und schaffen eine „Düsseldorfer-Umweltspur“ - als erweiterte Busspur, die auch von Taxen, Radfahrern und Elektrofahrzeugen genutzt werden darf.

D_Rheinbahn_3_18032019

Der Aufsichtsrat der Rheinbahn plant den Vorstand künftig mit drei Personen zu besetzen. Klaus Klar, Sylvia Lier und Michael Richarz sollen die Rheinbahn leiten. Damit würde nun eine Frau in den Rheinbahnvorstand Einzug halten. Das Unternehmen hatte sich bereits im vergangenen Jahr auf die Fahnen geschrieben, die Frauenquote zu verbessern.

D_Bahn_Benrath_17032019

Für die Einführung des Rhein-Ruhr-Express sind in Düsseldorf zahlreiche Gleiserweiterungen und Umbauten der Bahnhöfe erforderlich. Am Freitag (15.3.) informierte die Deutsche Bahn die Bürger in Düsseldorf Reisholz, Hassels und Benrath über den aktuellen Planungsstand. Neu dabei ist die Eröffnung eines Online-Dialogs über die Web-Seite der Bahn. Dort kann in den nächsten vier Wochen auch über zwei Varianten des Gleisbauwerks am Reisholzer Bahnhof abgestimmt werden.

rollstuhl

Ganze zwei Zeilen ist der Düsseldorfer Rheinbahn diese Mitteilung wert: Menschen mit Behinderung oder Gehproblemen können in der kommenden Woche die U-Bahnhaltestelle Steinstraße/Königsallee nicht nutzen. Der Grund: Arbeiten an der Hydraulik des Aufzuges. Von Sonntag, 10. März, 18 Uhr, bis Freitag, 15. März, 12 Uhr, haben Rollstuhlfahrer und Rollator-Nutzer deshalb nur eine Möglichkeit: Sie müssen ihre Bahn entweder eine Haltestelle früher verlassen – an der Oststraße – oder bis zur Heinrich-Heine-Allee durchfahren. Die Rheinbahn bittet um Verständnis. Stattdessen sollten sich die Verantwortlichen einfach mal im Fachhandel umsehen: Dort kostet ein treppensteigender Rollstuhl 20.000 Euro – und könnte samt Bedienpersonal bei allen künftigen Aufzugarbeiten als Alternative eingesetzt werden.

D_Streik_gates_10012019

Das Durcheinander am Düsseldorfer Flughafen begann gegen 7 Uhr am Freitagmorgen (1.3.). Drei Passagiere sollen im Flugsteig B eine Tür zum Sicherheitsbereich per Notfalltaste unrechtmäßig geöffnet haben. Daraufhin wurden alle drei Flugsteige komplett evakuiert. Mehrere tausend Fluggäste mussten zurück in die Abflughalle – zur erneuten Kontrolle. Zwei der eindringenden Passagiere seien identifiziert und zum Gespräch bei der Bundespolizei abgeführt worden, heißt es. Nach einer dritten Person suchten Beamte längere Zeit in Flugsteig B.

Der Düsseldorfer Flughafen hat am Morgen die Flugsteige A bis C evakuiert. Nach Angaben einer Sprecherin waren drei Fluggäste unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt. Der Flugbetrieb wurde dadurch gestört. Um 8.40 Uhr hieß es, an den Flugsteigen A und C öffneten in Kürze wieder die Bordkartenkontrollen. Flugsteig B werde derzeit noch nach den unkontrollierten Passagieren durchsucht.

D_BahnhofBilk_20190226

Der Kampfmittelräumdienst sondiert – und Techniker arbeiten an der Oberleitung: Der Bahnhof Düsseldorf Bilk wird auf seine neue Position als Regionalhalt der Deutschen Bahn vorbereitet. Das geht nicht ohne Lärm und Fahrplanänderungen – teilt die Bahn mit. Betroffe: die Anwohner und die Fahrgäste der Regionallinien RE4 und RE6. Dauer der Arbeiten: noch bis zum 2. März und 4. bis 9. März.

D_Rheinufertunnel_24082018

Alle Ampeln auf Rot, Umleitungen quer durch die Innenstadt sind ausgeschildert: Die Stadt macht den Düsseldorfer Rheinufertunnel drei Nächte lang dicht – jeweils von 21 Uhr abends bis 5 Uhr morgens. Die Blockade gilt für Montag, 25. Februar, bis einschließlich Mittwoch, 27. Februar. Im Rheinufertunnel müssen nach Angaben aus dem Rathaus sämtliche Fluchttüren ausgetauscht werden.

taxi_41220152

Taxifahrer und ihre Droschken waren in den vergangenen Nächten das Ziel eines Schwerpunkteinsatzes der Düsseldorfer Polizei gemeinsam mit dem Zoll und dem Ordnungsamt. Dabei wurden offenbar zahlreiche Verstöße festgestellt. Gewissermaßen nebenbei nahm die Polizei zwei Handtaschen-Räuber fest.

D_Unfall_BerlinerAlleee_Bahn_20150720

Der Verkehr in Düsseldorf wird immer stärker und damit auch die Zahl der Verkehrsunfälle. Die Düsseldorfer Polizei hat am Donnerstag (14.2.) gemeinsam mit der Rheinbahn einen Einblick in die Unfallschwerpunkte unter Beteiligung von Bahnen gegeben. Viele hätten vermieden werden können, wenn die Verkehrsteilnehmer mehr Rücksicht aufeinander nehmen würden.

D_Busspur_2_07022019

Mit einer Busspur soll der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) auf der Münchener Straße beschleunigt werden. Auf dem Abschnitt zwischen Universitätsstraße und Ickerswarder Straße, Fahrtrichtung Süden, werden ab Montag (11.2.) die entsprechenden Fahrbahnmarkierungen aufgebracht.

D_704entgleist_Zug_20190203

Eine Straßenbahn der Linie 704 ist am Montagmorgen (4.2.) auf der Corneliusstraße an einer Weiche aus den Schienen gesprungen. Menschen wurden bei dem Vorfall nach Angaben der Rheinbahn nicht verletzt. Die Techniker brauchten gut zwei Stunden, um den Zug abzutransportieren und die Weiche nachzuschleifen. Nach Angaben der Polizei war der Berufsverkehr nicht beeinträchtigt.

D_E_Parken_24012019

Wer in Düsseldorf ein Elektroauto fährt und einen Parkplatz auf einer Fläche mit Parkscheinautomat gefunden hat, kann künftig Geld sparen. Denn die Stadt Düsseldorf erlässt den Fahrern von Elektrofahrzeugen, die sich vorab einmalig registriert haben, die Parkgebühren.

D_Hellerhof_23012019

Nachdem bereits an mehreren Standorten in Düsseldorf Fahrradboxen in Betrieb sind, gibt es nun auch am S-Bahnhof in Hellerhof zehn der verschließbaren Behälter für Fahrräder. Wenn dann noch die dreißig offenen Fahrradständer installiert sind, haben die Pendler 40 Parkplätze für ihre Räder, wenn sie am Bahnhof in den Bus oder die Bahn umsteigen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum