Düsseldorf Verkehr

D_Immermann_2_09072018

Die Verkehrsteilnehmer aus Richtung Kö-Bogen müssen sich an der Oststraße für rechts oder links entscheiden - geradeaus ist gesperrt

Düsseldorf: Absackung der Immermannstraße führt zu Sperrung

Seit Montagmorgen (9.7.) ist die Immermannstraße zwischen Oststraße und Charlottenstraße in Fahrrichtung Haupbahnhof gesperrt. Grund ist das Absacken der Fahrbahn, die nun repariert wird. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mittwochnachmittag abgeschlossen sein.

D_Immermann_09072018

Auf 100 Quadratmetern hatten die Arbeiter die Straße geöffnet

Das Amt für Verkehrsmanagement hatte bereits in den vergangenen Wochen eine etwas ein Quadratmeter große Absackung der Fahrbahn an der Immermannstraße in Höhe Hausnummer 27 festgestellt. Durch die andauernde Hitze hatte sich der Schaden vergrößert, so dass der Abschnitt zwischen Oststraße und Charlottenstraße seit Montag, 9.30 Uhr gesperrt wurden. Eine Fachfirma hat die Asphaltschicht entfernt, um die Größe des Schadens und die Ursache zu ermitteln. Nach Angaben des Amtes für Verkehrsmanagement hatten unter der Fahrbahn befindliche Materialien aus Bauschutt und Lehm zur Absackung der Fahrbahn geführt.

Seit Dienstag wird die Straß instandgesetzt und eine neue Asphaltdeckschicht aufgebracht. Nach der Auskühlung des Materials und Markierung der Fahrbahn wird die Sperrung voraussichtlich am Mittwochnachmittag aufgehoben.

Für die Anwohner und die Besucher des Hotels Nikko wurde eine Umleitung über die Charlottenstraße eingerichtet.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Rheinbahn_Tickets_08112018

Das Schwarzfahren in Bahnen und Bussen soll künftig nicht mehr strafbar sein, wenn der Fahrgast offenkundig ohne Bezahlung die Leistung des Verkehrsbetriebes schädigt. Diese aktuelle Forderung des Deutschen Richterbundes (DRB) stößt bei der Rheinbahn auf großes Befremden und löst dort Verwirrung aus.

D_Rheinufertunnel_24082018_articleimage

Wer am Dienstagmorgen (6.11.) nach Düsseldorf wollte, musste viel Geduld haben. Denn nach einer nächtlichen Wartung im Rheinufertunnel löste gegen 5 Uhr die Tunnelsperranlage aus. So blieb die vielbefahrene Strecke gesperrt und der Verkehr staute sich bis in den Vormittag hinein.

D_Clausecker_Riss4271_20181011_articleimage

Die zuletzt aufgetretenen Risse in den U-Bahnzügen waren nur das letzte Tröpfchen, der dass Fass zum Überlaufen brachte. Der Aufsichtsrat der Rheinbahn hat bei seiner Sitzung am Mittwoch (31.10.) Vorstand Michael Clausecker mit sofortiger Wirkung abberufen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D