Düsseldorf Verkehr

pol_572013f

Düsseldorf: Autofahrerin fährt Mitarbeiterin des Ordnungsamtes an

Einen Monat Fahrverbot und eine Geldstrafe von 1500 Euro – dazu hat das Amtsgericht Düsseldorf nun eine Autofahrerin aus Düsseldorf verurteilt. Das Gericht hielt es für erwiesen, dass die Frau eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes angefahren hat.

Der 22. Juli 2016 war der Tag des Feuerwerks über der Größten Kirmes am Rhein. Dementsprechend waren in Düsseldorf Oberkassel viele Straßen abgesperrt. So auch an der Ecke Arnulf-/Quirinstraße. Dort standen drei Mitarbeiterinnen des Ordnungsamtes mit allen hoheitlichen Insignien: Stopp-Kelle, Warnweste, Absperrhütchen. Die Kreuzung wird am Tag des Kirmesfeuerwerks seit Jahren um 20 Uhr gesperrt.

Plötzlich gab sie Gas

Die Schilderung in einer Mitteilung der Stadt Düsseldorf: Gegen 20.30 Uhr brauste eine Frau in einem Geländewagen über die Quirinstraße heran. Die Fahrerin hielt zunächst an. Doch als die Mitarbeiterin des Ordnungsamtes die Frau anwies, nach rechts abzubiegen und am Barbarossaplatz zu wenden, war die Zeit der Zugeständnisse offenbar vorüber. Die Düsseldorferin gab plötzlich Gas und rief, sie müsse geradeaus. Dabei fuhr sie die Mitarbeiterin des Ordnungsamtes an, traf mit der Karosse Hand und Ellenbogen und überfuhr einen Leitkegel.
Die Beschuldigte war anhand des Nummernschilds leicht zu ermitteln. Als Angeklagte vor Gericht machte sie geltend, sie habe dringend die Kinder von Bekannten nach Hause bringen müssen. Dies wertete das Gericht strafmildernd; der Vorgang an sich allerdings wurde mit einer deutliches Strafe belegt (AZ 125 CS 632/16)

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_ERoller_Pulk_IngoLammertz_20170817

Diese Farbe! Wenn es nach den Stadtwerken geht, wird den Düsseldorfern schon bald knallgrün vor Augen. Daran ist „eddy“ Schuld. Ein leuchtender Elektroroller, den sich künftig möglichst viele Bürger teilen sollen, um lokal umweltfreundlich – ohne Abgaswolke und Geknatter, voran zu kommen. Zumindest in der Altstadt, Pempelfort, Flingern, Unterbilk, Carlstadt und Oberkassel. Das Elektroroller-Sharing ist ein Angebot der Stadtwerke Düsseldorf und des Berliner Start-up-Unternehmens „emmy“.

D_Verkehrswacht_Symbol_10082017

Über die Gefahren der Handynutzung für alle Verkehrsteilnehmer haben in dieser Woche an verschiedenen Stellen in der Stadt die Verkehrskadetten aufmerksam gemacht. Denn nicht nur hintern Steuer kann der Griff zum Handy fatale Folgen haben.  Auch Fußgänger und Radfahrer werden durch die Benutzung abgelenkt.

Unbenannt

Die Bombenentschärfung in Derendorf beeinträchtigt am Dienstagvormittag (8.8.) auch den Bahnverkehr von und nach Duisburg. Ab ca. 10:30 Uhr wird die Strecke für den Regional- und S-Bahn-Verkehr gesperrt. Fernverkehrszüge werden umgeleitet.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D