Düsseldorf Verkehr

D_HBF_Halle_23062020

Eine Schönheitskur soll der Düsseldorfer Hauptbahnhof erhalten

Düsseldorf: Der Hauptbahnhof und der Hammer Bahnhof werden mit Bundesgeldern aufgefrischt

Rund 5,1 Millionen Euro hat der Bund im Rahmen eines Sofortprogramms für attraktive Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung gestellt. Unter den 18 NRW-Bahnhöfen, die nun eine Schönheitskur erhalten, sind der Düsseldorfer Hauptbahnhof und der Bahnhof Düsseldorf Hamm.

Das NRW-Ministerium für Verkehr informierte am Donnerstag über das 5,1 Millionen Euro starke Sofortprogramm, das im Rahmen des Konjunkturpakets der Bundesregierung zur Stärkung der deutschen Wirtschaft und Bekämpfung der Corona-Folgen ins Leben gerufen wurde. 18 Bahnhöfe in ganz Nordrhein-Westfalen sollen mit dem Geld noch in diesem Jahr aufgefrischt werden und damit kleine und mittlere regionale Handwerksbetriebe stützen.

„Diese zusätzliche Finanzspritze zur schnellen Schönheitskur unserer Bahnhöfe kommt genau richtig“, sagte Hendrik Wüst, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen. „Deutschland muss wieder Bahnland werden. Dafür müssen unsere Bahnhöfe gute Orte sein. Das macht Bahnfahren für Pendler und Reisende noch attraktiver.“

Bundesweit werden in diesem Jahr 167 Bahnhöfe attraktiver. Dafür stellt der Bund der Deutschen Bahn insgesamt 40 Millionen Euro zur Verfügung.
Mit dem Sofortprogramm werden unter anderem folgende Arbeiten gefördert:
> Austausch von Wand-/Bodenbelägen, Anstrich und Fassaden
> Erneuerung von Treppen, Zugängen, Zäunen und Dächern
> Ergänzung von Sitz- und Wartemöglichkeiten
> Beseitigung von Graffiti und weiteren Vandalismus-Schäden
> Erweiterung von Informationsangeboten für Reisende
> Weiterer Ausbau der Barrierefreiheit
> Energetische Sanierung, z. B. Umrüstung auf LED-Beleuchtung oder Austausch von Heizungsanlagen.

Reisende und Besucher sollen schon ab Jahresende von höherer Aufenthaltsqualität und besserer Information profitieren.

In Düsseldorf-Hamm sowie am Düsseldorfer Hauptbahnhof sind aus dem Programm Maßnahmen zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität geplant (u. a. Austausch von Wand-/Bodenbelägen, Farbe, Fassaden). Die Kosten für die Maßnahmen am Hauptbahnhof belaufen sich voraussichtlich auf rund 150.000 Euro, die Kosten für die Maßnahmen an der Station Düsseldorf-Hamm voraussichtlich auf rund 40.000 Euro.

Das Sofortprogramm soll insbesondere die heimischen Handwerksbetriebe stärken. Interessierte Firmen und Handwerker können sich auf dem Lieferantenportal der DB AG über laufende Ausschreibungen informieren.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_UmweltspurWersten_Sonnenaufgang_20191028

Wer am Donnerstag (8.10.) in Düsseldorf von A nach B kommen möchte, muss auf Busse und Bahnen verzichten, denn bei der Rheinbahn wird den ganzen Tag gestreikt. Einen Notfahrplan gibt es nicht. Allerdings setzt die Stadt die Umweltspur an der Werstener Straße für diesen Donnerstag außer Kraft.

D_Baustelle_Forst_1_03102020

Durch den Bau des Albrecht-Dürer-Kollegs und dem wachsenden Wohnungsbau in der Paulsmühle, ist der Verkehr in dem Benrather Viertel gewachsen. Deshalb hat das Amt für Verkehrsmanagement nun den Umbau der Kreuzung Forststraße/Kleinstraße veranlasst. Das wird ab Montag (5.10.) zu Verkehrsbeeinträchtigungen führen. Denn die Forststraße wird auf dem Abschnitt zwischen Hoxbachstraße und Büngerstraße zur Einbahnstraße und kann nur noch in Richtung Benrath Dorf befahren werden. Die Arbeiten sollen im Dezember abgeschlossen sein. Bis dahin muss auch der Bus der Linie 788 auf dem Weg zur Endhaltestelle eine Umleitung fahren.

D_Radapp_29092020

Eine App auf dem Smartphone mit dem Namen "traffic pilot" ermöglicht Radler*innen in Düsseldorf die „Grüne Welle“ und damit das zügige Fahren. Die App gibt es kostenfrei und soll ein Beitrag zur digitalen Verkehrswende sein. Denn Pendler, die auf das Rad umsteigen, haben andere Ansprüche an ein schnelles Vorankommen. Aber auch für Freizeitradler bietet die App Vorteile.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG