Düsseldorf Verkehr

flughafen1842010

Eine 80 Jahre alte Reisende mit Flugziel Spanien drückte am Freitagmorgen einen falschen Knopf an einer falschen Tür. Dadurch löste sie einen Sicherheitsalarm am Düsseldorfer Flughafen aus. 

Düsseldorf Flughafen: Sicherheitsalarm und Räumung der Terminals B und C – Seniorin drückt roten Knopf

Eine Stunde der Angst am Düsseldorfer Flughafen am Freitagmorgen (6.10.): Dort wurden am Vormittag die Abflug-Terminals B und C durch die Bundespolizei zum Teil geräumt. Ein Sicherheitsalarm war ausgelöst worden. Nach Auskunft der Bundespolizei war die Quelle des Alarms rasch ermittelt: Eine 80 Jahre alte Dame hatte sich  – für ihren Weg nach Spanien – eine falsche Tür ausgesucht und dort auch noch einen roten Knopf gedrückt.

Sie entschuldigte sich für ihren Irrtum in aller Form. Doch da lief im Hintergrund schon die Standardprozedur. Und das bedeutet: Alle Passagiere müssen – ohne Ausnahme – den Sicherheitsbereich verlassen und müssen sich einer neuen Kontrolle unterziehen. Als klar war, warum es zu dem Sicherheitsalarm gekommen war, wurde die Räumung abgebrochen. Wer allerdings bereits vor der Schleuse war, wurde erneut durchleuchtet und abgetastet. Seit 11 Uhr laufe wieder der normale Flugbetrieb, heißt es. 

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_PR_Schild_10082020

Mit dem Ende der Sommerferien gehen in Düsseldorf zwei neue Park+Ride-Plätze in Betrieb. Platz für 200 Fahrzeuge ist im Norden auf dem Messeparkplatz 2 mit direktem Umstieg in die U78 an der Haltestelle Sportpark Nord/Europaplatz. In Hassels wurde der Parkplatz an der Further Straße als Pendler-Parkplatz vorbereitet. Dort ist die Bushaltestelle Am Schönenkamp mit den Linien 730 und 785 gleich nebenan. Schon länger gibt es den P+R-Platz an der Ickerswarder Straße in Wersten. Dort ist der Umstieg in den Metrobus 3, den Schnellbus 57 oder die Linien 731 und 735 möglich. Die Nutzung der Parkplätze wird für Inhaber von ÖPNV-Tickets kostenfrei sein.

D_Bau_Benrath_09082020

Die Baustelle des Fernwärmenetzes geht quer durch Benrath und ab Montag (10.8.) wird ein nächster Abschnitt im Bereich der Hildener Straße gestartet. Die vierspurige Hildener Straße wird auf eine Spur je Fahrtrichtung reduziert. Dadurch ist das Abbiegen in die Urdenbacher Allee und auch das Wenden an dieser Kreuzung nicht mehr möglich. Die Arbeiten sollen Ende September abgeschlossen sein. Umleitungen wurden eingerichtet.

D_Polizei_Radar

Wenn in der nächsten Woche die Schule wieder startet, werden rund 5.8000 Erstklässler in Düsseldorf unterwegs sein und sich an ihren Schulweg gewöhnen. Deshalb sind alle Verkehrsteilnehmer aufgefordert, sich besonders aufmerksam und rücksichtsvoll zu verhalten. Da dies nicht immer gelingt, kontrolliert das Ordnungsamt der Stadt mit bis zu fünf Radarfahrzeugen die Geschwindigkeit der Fahrzeuge und das Einhalten von Halteverboten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG