Düsseldorf Verkehr

D_umwelt_Strassen_20032019

Auf diesen beiden Straßen wird es ab der nächsten Woche eine Sonderfahrspur geben

Düsseldorf: Markierungsarbeiten für Umweltspuren starten

Auf der Prinz-Georg-Straße und Merowinger Straße beginnen noch in dieser Woche die Markierungsarbeiten zur Einrichtung der Umweltspuren. Die mobilen Informationstafel der Verkehrssteuerung werden darauf hinweisen, dass diese Spuren dann ab Fertigstellung nur noch von Bussen, Taxen, Elektroautos und Fahrrädern benutzt werden dürfen.

Der Luftreinhalteplan für die Stadt Düsseldorf fordert dringend Maßnahme zur Reduzierung der Schadstoffbelastung. Um ein Dieselfahrverbot zu verhindern, werden jetzt auf zwei Abschnitten Umweltspuren errichtet.

D_umwelt_1_20032019_articleimage

Diese besondere Kombination von Rädern, E-Autos, BUssen und Taxen auf einer Spur gibt es nur in Düsseldorf

Verkehrsbeeinträchtigung während der Arbeiten

Die Markierungsarbeiten zur Einrichtung der Umweltspuren auf der Prinz-Georg-Straße beginnen am Donnerstagvormittag (11.4.). Zwischen Moltkestraße und Bagelstraße wird der Sonderfahrsteifen in beide Fahrtrichtungen eingerichtet. Geplant ist die Freigabe am Dienstag, 16. April.

Am Freitagvormittag (12.4.) starten auch die Markierungsarbeiten zur Einrichtung einer Umweltspur auf der Merowinger Straße stadteinwärts. Die neue Spur soll bereits am kommenden Montag (15.4.) zwischen Südring und Ludwig-Hammers-Platz in Betrieb gehen.

Zwar werden die Sonderfahrstreifen außerhalb der Hauptverkehrszeiten als Wanderbaustelle markiert, dennoch ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Die Markierungsarbeiten sind witterungsabhängig, daher kann es bei ungünstiger Wetterlage zu einer Verschiebung der geplanten Ausführungstermine kommen.

Ab Dienstag (9.4.) wird es auf den Variotafeln zur Verkehrssituation und auf zusätzliche mobile Tafeln Informationen zu den neuen Umweltspuren geben.

Sonderfahrstreifen

Die Umweltspuren sind nur für Busse, Fahrräder, Taxen sowie für Kraftfahrzeuge und Motorräder mit E-Kennzeichen freigegeben. Die Umweltspuren sind zunächst als Verkehrsversuch für die Dauer eines Jahr eingerichtet. Durch regelmäßige Zählungen und Auswertungen werden die Auswirkungen erfasst.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Umweltspur_15102019

Die dritte Umweltspur wird seit Montag (14.10.) auf Teilen der Fischer- und Kaiserstraße sowie vom Südpark bis zur Corneliusstraße eingerichtet. Doch wer nun denkt, diese Spuren seinen für Busse, Taxis, Elektroautos, Fahrgemeinschaften und Radfahrer freigegeben, der staunt über die neue Markierung auf der Fischer- und Kaiserstraße. Dort freuen sich die Radfahrer, denn es gibt eine Spur exklusiv für sie. Warum? Dort fährt kein Linienbus und der wäre Voraussetzung für eine Busspur, auf der dann auch die anderen Fahrzeugarten verkehren dürften.

D_Umleitung_19042018

Während der Herbstferien (14. bis 26. Oktober) müssen Autofahrer in Düsseldorf mit umfangreichen Sperrungen und Umleitungen rechnen. Den Auftakt macht der Rheinufertunnel. Für Arbeiten an den Sperreinrichtungen fährt dort in den Nächten von Montag 14. Oktober, 22 Uhr, bis Freitag 18. Oktober, 5 Uhr, nicht mehr, teilt die Stadt mit. Die Unterfahrung Gladbacher Straße werde zusätzlich mitgesperrt. Für das Wochenende von Freitag, 18. Oktober, 21 Uhr, bis Montag, 21. Oktober, voraussichtlich 5 Uhr macht Straßen NRW die A46 komplett dicht. Fahrbahnarbeiten.

D_Rheinbahn_Ticketautomat_15102018

Ein Lösung für das Verkehrs- und Luftverschmutzungs-Problem in Düsseldorf wäre der Umstieg vieler Autofahrer auf den Öffentlichen Personennahverkehr. Ein Anreiz dazu könnte ein 365-Euro-Jahresticket sein. Doch die fehlenden Einnahmen vom Fahrkartenverkauf würden die Stadtkasse belasten, da sie das Defizit der Rheinbahn ausgleichen müsste. Deshalb hat Oberbürgermeister Thomas Geisel nun einen Brief an den Bundesverkehrsminister geschrieben.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D