Düsseldorf Verkehr

D_UmweltspurWersten_Sonnenaufgang_20191028

Stau wird am Donnerstag an vielen Stellen im Berufsverkehr erwartet - auch an der Werstener Straße

Düsseldorf: Öffnung der Umweltspur, aber kein Notfahrplan beim Warnstreik am Donnerstag

Wer am Donnerstag (8.10.) in Düsseldorf von A nach B kommen möchte, muss auf Busse und Bahnen verzichten, denn bei der Rheinbahn wird den ganzen Tag gestreikt. Einen Notfahrplan gibt es nicht. Allerdings setzt die Stadt die Umweltspur an der Werstener Straße für diesen Donnerstag außer Kraft.

Rheinbahn

Bei Streiks des ÖPNV in den vergangenen Jahren hatte die Rheinbahn mit einen Notfahrplan wenigstens einen rudimentäres Angebot aufrechterhalten. Dies ist in diesem Jahr nicht vorgesehen. Die Rheinbahn befürchtet, dass bei einem Notfahrplan sehr viele Fahrgäste die wenigen Busse nutzen wollten. So käme es zu Überfüllung, was in Corona-Zeiten zu verhindern sein. Daher hat man sich entschieden kein Angebot zu machen und frühzeitig zu informieren, damit alle Fahrgäste sich Alternativen suchen können. Sie verweisen auf die Option S-Bahnen oder Regionalzüge zu nutzen, da diese nicht bestreikt würden.

Aussetzen der Umweltspur

Um den zu erwartenden Stau am Donnerstag nicht noch zusätzlich zu belasten, setzt die Stadt die Umweltspur an der Werstener Straße für Donnerstag außer Kraft. Beide Fahrspuren können somit für den Autoverkehr genutzt werden.

Das Kfz-Aufkommen wird am Donnerstag deutlich erhöht sein, das hat bereits der Warnstreik in der vergangenen Woche gezeigt.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Baustelle_Forst_1_03102020

Durch den Bau des Albrecht-Dürer-Kollegs und dem wachsenden Wohnungsbau in der Paulsmühle, ist der Verkehr in dem Benrather Viertel gewachsen. Deshalb hat das Amt für Verkehrsmanagement nun den Umbau der Kreuzung Forststraße/Kleinstraße veranlasst. Das wird ab Montag (5.10.) zu Verkehrsbeeinträchtigungen führen. Denn die Forststraße wird auf dem Abschnitt zwischen Hoxbachstraße und Büngerstraße zur Einbahnstraße und kann nur noch in Richtung Benrath Dorf befahren werden. Die Arbeiten sollen im Dezember abgeschlossen sein. Bis dahin muss auch der Bus der Linie 788 auf dem Weg zur Endhaltestelle eine Umleitung fahren.

D_Radapp_29092020

Eine App auf dem Smartphone mit dem Namen "traffic pilot" ermöglicht Radler*innen in Düsseldorf die „Grüne Welle“ und damit das zügige Fahren. Die App gibt es kostenfrei und soll ein Beitrag zur digitalen Verkehrswende sein. Denn Pendler, die auf das Rad umsteigen, haben andere Ansprüche an ein schnelles Vorankommen. Aber auch für Freizeitradler bietet die App Vorteile.

D_Rad_Ansage_Worringer_18092020

Das Bündnis Mobilitätswende und die Gewerkschaft ver.di hatten am Freitag (18.9.) zur Fahrraddemonstration eingeladen und rund 150 Radler*innen folgten dem Aufruf. Gemeinsam wollten sie auch den dringenden Handlungsbedarf im Straßenverkehr hinweisen und forderten „Verkehrswende jetzt“. Nach der Kommunalwahl soll das Thema ganz oben auf der Prioritätenliste der Politik stehen, weshalb sie am Rathaus ihren Forderungskatalog übergaben.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG