Düsseldorf Verkehr

D_Rheinbahn_06012020

Ab Montag will die Rheinbahn wieder auf Normalbetrieb umstellen

Düsseldorf: Rheinbahn nimmt Normalbetrieb schrittweise wieder auf

Durch die Lockerung der Corona-Maßnahmen mit Öffnung zahlreicher Geschäfte ab Montag (20.4.) und der teilweisen Wiederaufnahme des Schulbetriebes ab Donnerstag (23.4.) nimmt die Rheinbahn schrittweise ihren Normalbetrieb wieder auf.

Bereits seit dem 6. April war der Samstagsfahrplan durch Verstärkerfahrten erweitert worden, um ausreichende Kapazitäten für die Fahrgäste zu schaffen. Nun soll zum Normalfahrplan zurückgekehrt werden. Ab Donnerstag (23.4.) setzt im Kreis Mettmann außerdem der reguläre Schüler-E-Verkehr wieder ein, um die Wiederaufnahme des Schulbetriebs zu unterstützen.

„Weiterhin hat die Gesundheit unserer Fahrgäste und Mitarbeiter höchste Priorität“, betont Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor Klaus Klar. „Ergänzend zu den bisherigen Maßnahmen wie dem Schließen des Fahrereinstiegs, dem Einstellen des Ticketverkaufs beim Fahrer oder den Schutzfolien in Bussen werden wir an hoch frequentierten Haltepunkten den Einstieg durch Service-Mitarbeiter begleiten, so dass in unseren Fahrzeugen genug Platz bleibt, um den Mindestabstand einzuhalten. Abstand zu halten ist entscheidend zum Schutz vor einer möglichen Ansteckung, das möchten wir auch bei der Nutzung der Rheinbahn sicherstellen – dafür bitten wir auch weiterhin um Umsicht und Unterstützung unserer Fahrgäste: Bitte halten Sie in unseren Fahrzeugen Abstand und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz oder nutzen Sie provisorisch einen Schal oder ein Halstuch, um Mund und Nase zu bedecken.“

Mit Aushängen und Durchsagen werden die Fahrgäste in den Fahrzeugen der Rheinbahn auf die Verhaltensregeln zum Schutz vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus hingewiesen.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Rad_Ansage_Worringer_18092020

Das Bündnis Mobilitätswende und die Gewerkschaft ver.di hatten am Freitag (18.9.) zur Fahrraddemonstration eingeladen und rund 150 Radler*innen folgten dem Aufruf. Gemeinsam wollten sie auch den dringenden Handlungsbedarf im Straßenverkehr hinweisen und forderten „Verkehrswende jetzt“. Nach der Kommunalwahl soll das Thema ganz oben auf der Prioritätenliste der Politik stehen, weshalb sie am Rathaus ihren Forderungskatalog übergaben.

D_Sperrung_A46_09092020

Straßen NRW sperrt den Tunnel der Autobahn A46 am Wochenende im Bereich Universität und Wersten wegen Wartungsarbeiten. Von Samstagnachmittag (12.9.) um 16 Uhr bis Montagmorgen (14.9.) um 5 Uhr ist in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Umleitungen werden mit Rotem Punkt ausgeschildert.

D_Straßenbau_19122017

Neue Woche neue Engstelle: Die Apel an der Kreuzung Kettwiger Straße/Werdener Straße/Erkrather Straße ist nach Angaben der Stadt irreparabel kaputt. Erst Ende der Woche soll eine neue Ampel montiert werden. Bis dahin kann man von der Erkrather Straße aus nur nach rechts abbiegen. Auf der Werdener Straße und der Erkrather Straße wurden Fahrspuren gesperrt. Staugefahr!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG