Düsseldorf Verkehr

D_Straßensperre_01062021

Das Mannesmannufer und die Kö sollen für PS-Protzer gesperrt werden

Düsseldorf: Steckpfosten sollen Auto-Poser von der Kö fernhalten

Dass die Auto-Poser-Szene sich von mobilen Straßensperren nicht davon abhalten lässt, die Königsallee als ihr Revier zu markieren, hat sich am vergangenen Wochenende gezeigt. Zum ersten mal griff die Verfügung der Stadt, die Kö nachts autofrei zu halten. Nun hat die Stadt begonnen stabile Steckpfosten zu installieren. Sie sollen die Arbeit der Polizei unterstützen, die Sperrungen durchzusetzen.

Königsallee

An der Königsallee werden bis voraussichtlich Mittwoch (2.6.) 15 Steckpfosten installiert. Je nach Lage sollen damit die Einsatzkräfte der Polizei die Abschnitte der Kö sperren können. Die Stadt hat in einer Allgemeinverfügung die Sperrung der Kö für den Autoverkehr freitags, samstags und in den Nächten vor Feiertagen, festgelegt. Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst können die Pfosten mit passenden Steckschlüssel entfernen.

Mannesmannufer

Die Zufahrt zum Mannesmann-/Rathausufer - von der Haroldstraße und Neusser Straße aus - wird am Horionplatz mit einer kontrollierten Sperre versehen:
> Mittwoch, 2. Juni, von 18 Uhr bis nachts
> Donnerstag, Freitag und Samstag, 3. bis 5. Juni, von 11 Uhr bis nachts sowie
> Sonntag, 6. Juni, von 11 Uhr bis nachts

Die Zufahrt ist nur für Anwohner sowie deren Besucher, Rettungsdienste, Pflegedienste, dem Busverkehr und Taxen freigegeben. Das Einhalten des Durchfahrtsverbot wird durch Kontrollpersonal überwacht. Hintergrund der Maßnahme ist das Unterbinden von Parksuchverkehr und das Abhalten der "Auto-Poser-Szene".

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_roterPunkt_Umleitung_06122015

Wegen der Sanierung der Fahrbahn kommt es in den Nächten von Mittwoch auf Donnerstag (16./17.6.) und Donnerstag auf Freitag (17./18.6.) auf der Autobahn A59 zwischen den Anschlussstellen Düsseldorf-Benrath und Düsseldorf-Garath sowie zwischen Langenfeld-Richrath und Monheim zu Vollsperrungen von 20 bis 5 Uhr. Die Anschlussstellen Düsseldorf-Benrath und Langenfeld-Richrath in Fahrtrichtung Leverkusen sind ebenfalls gesperrt.

D_Stadtradeln_Ballon_13092018.jpg

In Düsseldorf wird es keine Fahrverbote geben. Das Land NRW, die Stadt Düsseldorf und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) haben sich außergerichtlich auf einen Vergleich zum Luftreinhalteplan Düsseldorf geeinigt. Damit ist die Klage der DUH vom Tisch –wie zuvor in 13 weiteren, nordrhein-westfälischen Städten. Düsseldorf war die letzte offene Akte der landesweit 14, von der DUH angestrengten Klageverfahren.

D_Scooter_Tittel_20190827

Düsseldorf testet an diesem Wochenende strengere Regeln für Elektro-Roller, die sogenannten E-Scooter: Sie dürfen bis Sonntagnacht (13.6.) nur noch am Apollo Varieté und an der Reuter-Kaserne abgestellt werden. Die Rheinuferpromenade und die östlich angrenzenden Stichstraßen werden zu Abstell-Verbotszonen erklärt. Nach Angaben der Stadt wurde darüber mit den Anbietern der Miet-Rollerchen weitgehend Einigkeit erzielt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG

---