Düsseldorf Verkehr

D_Markierung_Bahn_03082020

Die Schraffierungen zeigen den anderen Fahrzeugen, dass hier nur die Straßenbahn fahren darf

Düsseldorf: Straßenbahn bekommt eigene Spur auf der Oberbilker Allee

Die Straßenbahnlinie 705 muss sich auf der Oberbilker Allee durch den Straßenverkehr quälen und baut auf der Strecke regelmäßig Verspätungen auf. Bereits im Februar hatte der Ordnungs- und Verkehrsausschuss beschlossen, deshalb eine Sonderfahrspur für den ÖPNV einzurichten. Diese wird ab Dienstag (4.8.) auf dem Abschnitt zwischen Karl-Geusen-Straße und Kruppstraße eingerichtet.

Bis zum 7. August sollen die Markierungs-Arbeiten abgeschlossen sein und der Betriebsablauf der Straßenbahnlinie 705 auf der Oberbilker Allee ungestörter funktionieren. Im Abschnitt zwischen Karl-Geusen-Straße und Kruppstraße wird in Fahrtrichtung Innenstadt der linke Fahrstreifen mit einer Sperrfläche markiert, so dass dieser nur noch durch die Straßenbahn genutzt werden darf.

Die Arbeiten werden ohne Sperrung der Straße außerhalb der Hauptverkehrszeiten realisiert. Allerdings kann es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Da die Markierungsarbeiten stark witterungsabhängig sind, kann es außerdem zu Verschiebungen kommen.

"Im Sinne der Verkehrswende und zur Stärkung des Umweltverbundes wollen wir die Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs für die Nutzerinnen und Nutzer weiter steigern. Dieses Projekt ist neben anderen ÖPNV-Spuren und der Bevorrechtigung des öffentlichen Personennahverkehrs an Ampeln Bestandteil eines umfangreichen Maßnahmenbündels, das wir zur Verbesserung des ÖPNV-Betriebsablaufs im Düsseldorfer Stadtgebiet geschnürt haben“, erläutert Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke.
Die Kosten für die Einrichtung der ÖPNV-Spur betragen rund 10.000 Euro.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Rad_Ansage_Worringer_18092020

Das Bündnis Mobilitätswende und die Gewerkschaft ver.di hatten am Freitag (18.9.) zur Fahrraddemonstration eingeladen und rund 150 Radler*innen folgten dem Aufruf. Gemeinsam wollten sie auch den dringenden Handlungsbedarf im Straßenverkehr hinweisen und forderten „Verkehrswende jetzt“. Nach der Kommunalwahl soll das Thema ganz oben auf der Prioritätenliste der Politik stehen, weshalb sie am Rathaus ihren Forderungskatalog übergaben.

D_Sperrung_A46_09092020

Straßen NRW sperrt den Tunnel der Autobahn A46 am Wochenende im Bereich Universität und Wersten wegen Wartungsarbeiten. Von Samstagnachmittag (12.9.) um 16 Uhr bis Montagmorgen (14.9.) um 5 Uhr ist in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Umleitungen werden mit Rotem Punkt ausgeschildert.

D_Straßenbau_19122017

Neue Woche neue Engstelle: Die Apel an der Kreuzung Kettwiger Straße/Werdener Straße/Erkrather Straße ist nach Angaben der Stadt irreparabel kaputt. Erst Ende der Woche soll eine neue Ampel montiert werden. Bis dahin kann man von der Erkrather Straße aus nur nach rechts abbiegen. Auf der Werdener Straße und der Erkrather Straße wurden Fahrspuren gesperrt. Staugefahr!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG