Düsseldorf Verkehr

D_Handyticket_20180416

Der Ticket-Shop in der VRR-App spinnt und wurde angeblich abgeschaltet. Die Rheinbahn-App jedoch funktioniert - sagt der Rheinbahn-Sprecher.

Düsseldorf: VRR schaltet digitalen Ticket-Shop ab – die Rheinbahn-App funktioniert

Desaster in der App des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, VRR: Der digitale Ticketshop spinnt. In der vergangenen Woche sei es zu einer erheblichen Anzahl von Fehlverkäufen gekommen, teilte der VRR mit und schaltete den Ticketshop angeblich auf Dauer ab. Das Problem: Bei einem Test von report-D konnten am Montagabend (16.4.) weiterhin Tickets über die VRR-App gekauft werden. Etwa zehn Prozent der Kunden stammen aus Düsseldorf.

Die Düsseldorfer sind nun aufgefordert, zur Rheinbahn-App zu wechseln. Rheinbahn-Sprecher Georg Schumacher sagte gegenüber report-D: „Unsere Rheinbahn-App funktioniert reibungslos.“ Und das, obwohl auch die Rheinbahn zum VRR gehört. Dort machte man am Montag (16.4.) „eine extrem hohe Nachfrage im Segment Semesterticket“ fürs App-seits der Kunden verantwortlich.

Westentaschen-Ticketschalter

In Abstimmung mit den Verkehrsunternehmen habe der VRR den Fahrkartenverkauf über den Ticketshop deaktiviert. Und so bald soll der Westentaschen-Ticketschalter nicht zurückkommen. Nach Einschätzung von Experten handelt es sich um eine längerfristige Störung. Damit sei es Kunden nicht möglich, Nahverkehrstickets über den Ticketshop zu kaufen und bereits gekaufte Mehrfahrtentickets einzulösen. Die Auskunft über die Verbund App funktioniere weiterhin.

Digitales Durcheinander

Der VRR bittet die Kunden, Fahrkarten an den Automaten, in den Kunden-Centern oder über die Ticket-Shops von Handy-Ticket-Deutschland, die Mutti-App der Bogestra, die Rheinbahn App, die Ruhrbahn-App Essen mobil oder den DB Navigator zu kaufen. Unter Umständen müsse man sich für die Düsseldorfer Rheinbahn-App neu anmelden; größer geht das digitale Durcheinander bei Bussen und Bahnen kaum.

Wer zahlt für bereits gebuchte Fahrten?

Kunden, die noch ungenutzte Fahrten auf einem virtuellen und bereits bezahlten Mehrfahrtenticket besitzen, sollen sich an das Verkehrsunternehmen wenden, bei dem sie registriert sind. Der VRR entschuldigt sich und arbeitet an einer Lösung für das Problem.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Rheinbahn_Wlan_24042018

Nach der Ausstattung der neuen Rheinbahnbusse mit USB-Steckdosen gibt es nun noch mehr Komfort für die Fahrgäste: WLAN steht kostenlos zur Verfügung. Aktuell in 42 Bussen, bis Sommer in weiteren 38, gehört der Internetzugang zum neuen Standard, mit dem die Nutzung des Busflotte attraktiver gemacht werden soll

D_Knoellchen_19012017_articleimage

Gegen Raser und Falschparker vor Schulen ist das Ordnungsamt in einer Sonderaktion vom 9. bis 13. April vorgegangen und hat 921 Verkehrssünder ermittelt.

D_A46_19042018

Im Bereich der Autobahnen A46 und A59 im Düsseldorfer Süden kommt es zu Beeinträchtigungen durch Sperrungen. Von Freitagabend (20.4.) um 20 Uhr bis Montagmorgen (23.4.) um 5 Uhr ist im Autobahnkreuz Düsseldorf-Süd die Verbindung von der A59 aus Leverkusen kommend auf die A46 in Richtung Neuss voll gesperrt. Ab Dienstagabend (24.4.) um 20 Uhr bis Freitagabend (27.4.) um 18 Uhr ist an der A46 in der Anschlussstelle Düsseldorf-Eller die Auffahrt in Fahrtrichtung Neuss gesperrt. Außerdem wird in den Nächten zu Dienstag (23./24.4.) und Mittwoch (24./25.4.) die A59 in Fahrtrichtung Düsseldorf zwischen den Anschlussstellen Richrath und Düsseldorf-Garath jeweils in der Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr komplett gesperrt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D