Düsseldorf Verkehr

D_Fahrbahnbelag_12102018

Arbeiten am Fahrbahnbelag starten am Samstag auf der Cornelius und Müchener Straße, Symbolbild

Düsseldorf: Verkehrsbehinderungen durch Bauarbeiten

Am Samstag, 13. Oktober, beginnende Bauarbeiten werden den Verkehr in Düsseldorf beeinträchtigen. Die Corneliusstraße ist am Wochenende stadteinwärts zwischen Hildebrandtstraße und Oberbilker Allee nur einspurig befahrbar. An der Münchener Straße wird in den nächsten zwei Wochen der Bereich stadtauswärts vor der Auffahrt zur A46 Richtung Wuppertal mit neuem Fahrbahnbelag versehen.

Corneliusstraße

Die Arbeiten an der Corneliusstraße starten am Samstagmorgen (13.10., um 10 Uhr) und sollen bis Montagmorgen (15.10., 5 Uhr) beendet sein. Der Fahrbahnbelag im Abschnitt zwischen der Hildebrandstraße und Oberbilker Allee wird saniert. Deshalb steht stadteinwärts nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Kosten für die Sanierung der rund 3.200 Quadratmeter großen Fläche betragen etwa 119.000 Euro.

Münchener Straße

Ebenfalls am Samstag beginnen die Arbeiten an der Münchener Straße. Dort wird während der ganzen Herbstferien (bis 28. Oktober) im Abschnitt zwischen der Ulenbergstraße und der Auffahrt zur A46 Richtung Wuppertal die Fahrbahn instandgesetzt. Stadtauswärts steht dann nur ein Fahrstreifen zu Verfügung. Hier sind die Kosten mit 178.000 Euro veranschlagt.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Rheinbahn_3_18032019

Der Aufsichtsrat der Rheinbahn plant den Vorstand künftig mit drei Personen zu besetzen. Klaus Klar, Sylvia Lier und Michael Richarz sollen die Rheinbahn leiten. Damit würde nun eine Frau in den Rheinbahnvorstand Einzug halten. Das Unternehmen hatte sich bereits im vergangenen Jahr auf die Fahnen geschrieben, die Frauenquote zu verbessern.

D_Bahn_Benrath_17032019

Für die Einführung des Rhein-Ruhr-Express sind in Düsseldorf zahlreiche Gleiserweiterungen und Umbauten der Bahnhöfe erforderlich. Am Freitag (15.3.) informierte die Deutsche Bahn die Bürger in Düsseldorf Reisholz, Hassels und Benrath über den aktuellen Planungsstand. Neu dabei ist die Eröffnung eines Online-Dialogs über die Web-Seite der Bahn. Dort kann in den nächsten vier Wochen auch über zwei Varianten des Gleisbauwerks am Reisholzer Bahnhof abgestimmt werden.

rollstuhl

Ganze zwei Zeilen ist der Düsseldorfer Rheinbahn diese Mitteilung wert: Menschen mit Behinderung oder Gehproblemen können in der kommenden Woche die U-Bahnhaltestelle Steinstraße/Königsallee nicht nutzen. Der Grund: Arbeiten an der Hydraulik des Aufzuges. Von Sonntag, 10. März, 18 Uhr, bis Freitag, 15. März, 12 Uhr, haben Rollstuhlfahrer und Rollator-Nutzer deshalb nur eine Möglichkeit: Sie müssen ihre Bahn entweder eine Haltestelle früher verlassen – an der Oststraße – oder bis zur Heinrich-Heine-Allee durchfahren. Die Rheinbahn bittet um Verständnis. Stattdessen sollten sich die Verantwortlichen einfach mal im Fachhandel umsehen: Dort kostet ein treppensteigender Rollstuhl 20.000 Euro – und könnte samt Bedienpersonal bei allen künftigen Aufzugarbeiten als Alternative eingesetzt werden.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D