Düsseldorf Verkehr

D_RheinbahnBusse_Klar_Hintzsche_20170825

Stolze Entscheider -Rheinbahn-Vorstand-Klaus Klar (l.) und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche - dahinter die neuen S-Klasse-Busse der Rheinbahn.

Düsseldorf dieselt: Neue Rheinbahn-Busse mit Ledersitzen und USB-Steckdosen

Der kleine Seitenhieb auf Köln muss schon sein: Während die KVB ihren Kunden in Bussen und Bahnen bloß nackte Plastikschalen anbiete, bricht bei der Rheinbahn in  Düsseldorf demnächst das Luxuszeitalter an: 42 neue Busse haben graue Ledersitze für die Passagiere, USB-Steckdosen an allen Sitzen und einen extra breiten Bildschirm mit Echtzeit-Informationen zu allen Nahverkehrsverbindungen an der nächsten Haltestelle.

WLAN sei in Vorbereitung hieß es bei der Vorstellung der neuen ÖPNV-S-Klasse am Freitag. Alle 42 Fahrzeuge des niederländischen Herstellers VDL kosten zehn Millionen Euro, sagte Rheinbahn-Vorstand und Arbeitsdirektor Klaus Klar.
Es handelt sich um zwölf Meter lange Fahrzeuge mit Diesel-Motoren, deren Abgaswerte der Euro-6-Norm entsprechen. Anders als bei Schummel-Dieseln im PKW-Bereich ist der Ad Blue-Tank 25 Liter groß, der täglich zu bedienende Einfüllstutzen sitzt direkt neben der Tanköffnung für Diesel.

D_RheinbahnBusse_Klar_Hintzsche_Handy_20170825

Graue Ledersitze, USB-Steckdosen: Neue Standards in Düsseldorfer Bussen. Rheinbahn-Vorstand-Klaus Klar (l.) und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche nahmen schon mal Platz.

Langfristig werde die Zukunft im Düsseldorfer Nahverkehr rein elektrisch werden, sagte Arbeitsdirektor Klaus Klar, um erneute Pestwolken der Rheinbahn-Kritiker gleich zu entgiften. Bis 2021 werde das Unternehmen Erfahrungen mit zehn, später 20 E-Bussen sammeln – ab 2023 werde die Rheinbahn ausschließlich Stromer bestellen – so Klar.

Umstieg auf Elektroantrieb

Das setze bei einem Nahverkehrsunternehmen voraus, dass Werkstätten umgestellt, Stromzapfsäulen aufgebaut und das Personal umgeschult werde. Schnellschüsse verböten sich allein deshalb, weil auch diese Infrastruktur stummen müsse.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Kofferkontrolle_20170915

Nach mehr als zwei Monaten Chaos im Abflugbereich des Düsseldorfer Flughafens und der Androhung rechtlicher Schritte durch die Flughafen GmbH will nun die Essener Sicherheitsfirma Kötter reagieren. Am späten Freitagnachmittag (15.9.) teilte sie mit, man werde die Personalkontrollen um 50 Mitarbeiter aufstocken. Der Mitteilung zufolge soll dies bis Ende Oktober geschehen.

D_Flughafen_AirBerlin_20170913

Am Mittwochvormittag sind in Düsseldorf 30 der 182 Starts- und Landungen von Air Berlin ausgefallen. Betroffen waren auch Eurowings-Flüge, die mit von Air Berlin angemieteten Maschinen und Crews starten sollten. Für die Annullierungen gab es eine Reihe von Gründen. Zum einen haben sich, dem Vernehmen nach, 149 Piloten der Air Berlin krank gemeldet – vermutlich im Zusammenhang mit der Unsicherheit über ihre berufliche Zukunft. Hinzu kamen Auswirkungen gestriger Streichungen. Zudem sind drei Flugbewegungen Richtung Miami und Fort Myers wegen der Unwetter in Florida abgesagt worden.

a46sperrung

Maschinenbauer steuern und überwachen online die kompliziertesten Industrieanlagen –weltweit. Straßen NRW ist mit einem einfachen Tunnel dazu nicht in der Lage. Am kommenden Wochenende sind deshalb die A46 Tunnel Wersten und Universität von Samstag, 9. September, 16 Uhr bis Sonntag, 10. September, 23 Uhr voll gesperrt. Begründung: Die erst im vergangenen Jahr nachgerüstete Sicherheitstechnik müsse überprüft und gewartet werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D