Düsseldorf Verkehr

D_Rennrad_20170617

Und ewig lockt das Rennrad: Vor dem Grand Depart kommt die Grand Kauflust...

Düsseldorf dreht am Rad – jetzt mit einer Messe und einer nächtlichen Strampel-Aktion

14 Tage noch, mon dieu. Langsam dreht Düsseldorf am Rad. Von nun an tritt die Gute-Laune-Maschine richtig in die Pedale. Da wird selbst so etwas Bodenständiges wie die Radaktiv-Messe am Rheinufer zur „Fete du vélo“ – zum offiziellen „Side-Event“ des „Grand Départ“. Nein, kein Miesepeter-Ansatz, aber die atemlose Fröhlichkeit rund um diese quietschbunt gekleideten, schmalhüftigen Reiseapotheken mit dem Fernziel Paris ist verdammt anstrengend. Zum Beispiel auf der Radnacht – Mondscheinstrampeln unter Polizeischutz.

Karina Hermsen machte sich ihre eigenen Bilder vom Radaktiv-Tag - die report-D Bildergalerie 

D_Sonnenbrille_20170617

Des Radlers Brille ist Rosa - oder Gelb - Zubehörstand beim RADaktivtag

Zur Erholung ging es bei der Fete um ganz normale Dinge. Kinder testeten ihr Geschick auf Puky, dem Mini-Veloziped. Senioren schwangen ihre beigebehosten Beine zum ersten Mal in den Sattel eines E-Bikes. Rückenwind ab Werk eingebaut. Viele erkannten auf der kurzen und oftmals leicht wackeligen Runde über den Testparcours: Die Dinger sind logischerweise mit Batterie und Motor viel schwerer als ein normales Rad. Und an die gnadenlos zupackenden Magnetfelder muss man sich im Vorwärtsbetrieb auch erst mal gewöhnen.

D_Geisel_Tilly_20170617_DavidYoung

Ziehen den Stadtkarren von Herzen: OB Thomas Geisel (l.) und Künstler Jacques Tilly, der für die Deutsche Herzstiftung ein Wägelchen gebaut hatte. Foto: Stadt Düsseldorf/David Young

Mit zahlreichen Ausstellern, Show‐ und Aktionsflächen, zwei Bühnen, einem neuen Experten‐Forum und einer Teststrecke rund um den Landtag verwandelte Radaktiv das Düsseldorfer Rheinufer zum zwölften Mal in eine riesige Fahrradmeile. Mehr als 100 Akteure feierten das Fahrrad nicht nur als Sportgerät, sondern auch als Ausdruck moderner urbaner Lebensfreude: Die Aktionsflächen boten vor allem Kindern und Jugendlichen Gelegenheit, ihr Können am Fahrradlenker auszuprobieren. Auf der Hauptbühne bekam unter anderem die Fladlandshow, bei der die Akteure Kunststücke auf dem Fahrrad zeigten, viel Beifall. Talk‐ und Live‐Musik rundeten die Programme auf den beiden Bühnen ab.

D_ADFC_20170617

Am Stand des ADFC Düsseldorf holten sich echte Radler Rat. 

D_RdSchlag_Kind_20170617_DvidYoung

Über Stock, Stein und Paletten-Hügel: junge Mountain-Biker. Foto: Stadt Düsseldorf/ David Young

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_ERoller_Pulk_IngoLammertz_20170817

Diese Farbe! Wenn es nach den Stadtwerken geht, wird den Düsseldorfern schon bald knallgrün vor Augen. Daran ist „eddy“ Schuld. Ein leuchtender Elektroroller, den sich künftig möglichst viele Bürger teilen sollen, um lokal umweltfreundlich – ohne Abgaswolke und Geknatter, voran zu kommen. Zumindest in der Altstadt, Pempelfort, Flingern, Unterbilk, Carlstadt und Oberkassel. Das Elektroroller-Sharing ist ein Angebot der Stadtwerke Düsseldorf und des Berliner Start-up-Unternehmens „emmy“.

D_Verkehrswacht_Symbol_10082017

Über die Gefahren der Handynutzung für alle Verkehrsteilnehmer haben in dieser Woche an verschiedenen Stellen in der Stadt die Verkehrskadetten aufmerksam gemacht. Denn nicht nur hintern Steuer kann der Griff zum Handy fatale Folgen haben.  Auch Fußgänger und Radfahrer werden durch die Benutzung abgelenkt.

Unbenannt

Die Bombenentschärfung in Derendorf beeinträchtigt am Dienstagvormittag (8.8.) auch den Bahnverkehr von und nach Duisburg. Ab ca. 10:30 Uhr wird die Strecke für den Regional- und S-Bahn-Verkehr gesperrt. Fernverkehrszüge werden umgeleitet.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D