Düsseldorf Verkehr

D_Störung_20042017

Stadtweite Störung bei 80 Prozent aller Rheinbahn-Busse und Straßenbahnen: Deren Bordrechner sind nach einem fehlerhaften Update abgestürzt.

Düsseldorf im Chaos: stadtweite Betriebsstörung bei der Rheinbahn

Komplettes Durcheinander bei der Rheinbahn: bei 560 von insgesamt 700 Straßenbahnen und Bussen im Stadtgebiet sind aktuell die Bordrechner ausgefallen. Es kommt zu enormen Verspätungen. Der Gesamtbetrieb, jede Weiche, jedes Signal muss nach Angaben eines Rheinbahnsprechers von Hand geschaltet werden. Betroffen sind alle Linien.

In der Nacht zu Donnerstag, 20. April, seien neue Fahrplandaten in die Bordrechner der Bahnen und Busse eingespielt worden. Dieses Update habe die Rechner komplett abstürzen lassen. Erste Folge: Die betroffenen Fahrzeuge können nicht anzeigen, auf welchen Rheinbahn-Linien sie gerade unterwegs sind. Zum Teil haben die Fahrer Papierblätter selbst beschriftet, um nicht an jeder Haltestelle Auskunft geben zu müssen.

D_UBahnfahrer_20042017

Besondere Konzentration auf den eigentlich automatisierten U-Bahn-Strecken: Hier müssen alle Weichen und Signale aus der Leitstelle von Hand geschaltet werden, Foto: Rheinbahn

Besonders betroffenen sind die Straßenbahnen. Denn das Stellen von Signalen und Weichen funktioniert ebenfalls per Bordrechner. Derzeit müssen Straßenbahnfahrer vor jeder Weiche halten, aussteigen und diese von Hand stellen. Die Leitstelle gibt händisch die Fahrten durch die U-Bahn-Tunnel frei. Auch diese Strecken werden normalerweise zwischen Leitstellenrechner und Bordrechner automatisch freigeschaltet.

"Wir müssen an jedes Fahrzteug dran!"

„Wir müssen mit einem Stick an jedes Fahrzeug dran“, sagte Rheinbahnsprecher Georg Schuhmacher gegenüber report-D. Die Hoffnung ist, dass die stadtweite Betriebsstörung Morgen – bei Start des neuen Tages beendet sein wird. Am heutigen Donnerstag (20.4.) brauchen die Fahrgäste vor allem eins: Geduld.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_FrankKubicki_LtdDirVerkehr_2_20180223

Die Düsseldorfer Polizei will im Jahr 2018 verstärkt die Lastwagenfahrer kontrollieren. Lkw-Fahrer seien 2017 für jeden zweiten tödlichen Verkehrsunfall auf den Autobahnen rings um Düsseldorf verantwortlich gewesen, sagte Frank Kubicki, Leiter der Direktion Verkehr, bei der Vorlage der Düsseldorfer Verkehrsstatistik 2017. Für neun von 22 Unfalltoten auf den Autobahnen rings um Düsseldorf gingen auf das Konto von Lastwagenfahrern.

D_AngermundSchwarzbauZug_20180218

Betreibt die Deutsche Bahn einen ihrer wichtigsten Streckenabschnitte – den zwischen Duisburg und Düsseldorf, ohne eine Genehmigung dafür zu besitzen? Diesen Verdacht hat die Lärmschutz-Initiative Angermund. Ein Jahr lang wurden die Deutsche Bahn, Landes- und Bundesbehörden und –archive um Vorlage der Genehmigung aus der Mitte des 19. Jahrhunderts gebeten. Bislang vergebens. Nun will die Initiative verwaltungsgerichtlich klagen. Sprecherin Elke Wagner erläuterte am Sonntagnachmittag (18.2.) rund 120 Bürgern im Schützenhaus Angermund, was bisher geschah.

D_Angermund_RichardKleinofen_ElkeWagner_20180217

Alle zwei Minuten ein Zug, mitten durch Düsseldorf-Angermund. Das sind nach dem RRX Ausbau von derzeit vier auf dann sechs Gleise 700 Züge am Tag ab 2025. Jeden Tag. Trotz solcher Zahlen wurde die Lärmschutzinitiative der dortigen Anwohner jahrelang gedeckelt. Weil sie einen Deckel auf dem lauten Schienenstrang forderte. Ob vom Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf, Thomas Geisel, der SPD, der Deutschen Bahn oder städtischen Gutachtern, immer scholl der Initiative ein „Nicht machbar!“ und „Zu teuer!“ entgegen. Nun schlägt das Pendel zurück. Nach mehr als einjährigen Recherchen sagen Elke Wagner von der Anti-Lärminitiative und ihr Anwalt Clemens Antweiler: „Die seit 1845 zwischen Düsseldorf und Duisburg betriebene Bahnstrecke ist ein klassischer Schwarzbau.“ Weil es offenbar keine Genehmigungsunterlagen gibt, soll vor dem Verwaltungsgericht Klage eingereicht werden.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D