Düsseldorf Verkehr

D_Radhauptkonzept_20150320_articleimage

Ein 300 Kilometer langes Radhauptnetz ist für Düsseldorf in Planung

Düsseldorf soll freundlicher für Fahrradfahrer werden

Die „Fachgruppe Radverkehr“ wird sich künftig um Verbesserungen rund ums Radfahren in Düsseldorf kümmern. Mitglieder der Fachgruppe sind die Verwaltung, die Ratsfraktionen, der Allgemeinen Deutsche Fahrrad Club (ADFC), der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und ein Planungsbüro. Unterstützung bekommen sie je nach Fragestellung von der Polizei, der Rheinbahn, den Bezirksvertretungen und den Fachverbänden.

Das Radhauptnetzt in Düsseldorf soll auf 300 Kilometern ausgebaut werden. In Planung sind 700 Einzelmaßnahmen.

Bürgerbeteiligung ist angesagt

Damit nicht am „grünen Tisch“ geplant und die Bürger vor vollendete Tatsachen gestellt werden, versucht die Stadt durch gute Kommunikation alle Beteiligten einzubeziehen. Transparenz im Handeln der Verwaltung und die Nachvollziehbarkeit von Entscheidungen möchte die Fachgruppe Radverkehr den Düsseldorfern bieten. Information werden offensiv angeboten und allgemein zugänglich zur Verfügung gestellt, dazu wird es auch Öffentlichkeitsveranstaltungen geben.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Umweltspur_15102019

Die dritte Umweltspur wird seit Montag (14.10.) auf Teilen der Fischer- und Kaiserstraße sowie vom Südpark bis zur Corneliusstraße eingerichtet. Doch wer nun denkt, diese Spuren seinen für Busse, Taxis, Elektroautos, Fahrgemeinschaften und Radfahrer freigegeben, der staunt über die neue Markierung auf der Fischer- und Kaiserstraße. Dort freuen sich die Radfahrer, denn es gibt eine Spur exklusiv für sie. Warum? Dort fährt kein Linienbus und der wäre Voraussetzung für eine Busspur, auf der dann auch die anderen Fahrzeugarten verkehren dürften.

D_Umleitung_19042018

Während der Herbstferien (14. bis 26. Oktober) müssen Autofahrer in Düsseldorf mit umfangreichen Sperrungen und Umleitungen rechnen. Den Auftakt macht der Rheinufertunnel. Für Arbeiten an den Sperreinrichtungen fährt dort in den Nächten von Montag 14. Oktober, 22 Uhr, bis Freitag 18. Oktober, 5 Uhr, nicht mehr, teilt die Stadt mit. Die Unterfahrung Gladbacher Straße werde zusätzlich mitgesperrt. Für das Wochenende von Freitag, 18. Oktober, 21 Uhr, bis Montag, 21. Oktober, voraussichtlich 5 Uhr macht Straßen NRW die A46 komplett dicht. Fahrbahnarbeiten.

D_Rheinbahn_Ticketautomat_15102018

Ein Lösung für das Verkehrs- und Luftverschmutzungs-Problem in Düsseldorf wäre der Umstieg vieler Autofahrer auf den Öffentlichen Personennahverkehr. Ein Anreiz dazu könnte ein 365-Euro-Jahresticket sein. Doch die fehlenden Einnahmen vom Fahrkartenverkauf würden die Stadtkasse belasten, da sie das Defizit der Rheinbahn ausgleichen müsste. Deshalb hat Oberbürgermeister Thomas Geisel nun einen Brief an den Bundesverkehrsminister geschrieben.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D