Düsseldorf Verkehr

D_A46_19042018

Die Arbeiten am Autobahnkreuz Düsseldorf Süd erfordern weitere Sperrungen

Düsseldorfer Süden: Sperrungen auf der A59 und A46

Im Bereich der Autobahnen A46 und A59 im Düsseldorfer Süden kommt es zu Beeinträchtigungen durch Sperrungen. Von Freitagabend (20.4.) um 20 Uhr bis Montagmorgen (23.4.) um 5 Uhr ist im Autobahnkreuz Düsseldorf-Süd die Verbindung von der A59 aus Leverkusen kommend auf die A46 in Richtung Neuss voll gesperrt. Ab Dienstagabend (24.4.) um 20 Uhr bis Freitagabend (27.4.) um 18 Uhr ist an der A46 in der Anschlussstelle Düsseldorf-Eller die Auffahrt in Fahrtrichtung Neuss gesperrt. Außerdem wird in den Nächten zu Dienstag (23./24.4.) und Mittwoch (24./25.4.) die A59 in Fahrtrichtung Düsseldorf zwischen den Anschlussstellen Richrath und Düsseldorf-Garath jeweils in der Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr komplett gesperrt.

A59 Sperrung zwischen Richrath und Garath

Da beschädigte Betonplatten in der Fahrbahn ausgetauscht werden müssen, sperrt Straßen NRW die A59 in Fahrtrichtung Düsseldorf zwischen den Anschlussstellen Richrath und Garath für zwei Nächte. Die Arbeiten sind in den Nächten von Montag auf Dienstag (23./24.4.) und Dienstag auf Mittwoch (24./25.4.) in der Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr geplant. Eine Umleitung ab Richrath über die L353 (Berghausener Straße) und L219 (Düsseldorfer/Frankfurter Straße) ist mit einem Rotem Punkt ausgeschildert.

Arbeiten am Autobahnkreuz Düsseldorf Süd

Die vorbereitenden Arbeiten zum Umbau des Autobahnkreuzes Düsseldorf Süd gehen voran. Deshalb können Verkehrsteilnehmer aus Richtung Leverkusen kommend von Freitagabend (20.4.) um 20 Uhr bis Montagmorgen (23.4.) um 5 Uhr nicht von der A59 im Autobahnkreuz Düsseldorf-Süd auf die A46 in Richtung Neuss abbiegen. Im Anschluss wird von Dienstagabend (24.4.) um 20 Uhr bis Freitagabend (27.4.) um 18 Uhr die Auffahrt Eller an der A46 in Fahrtrichtung Neuss gesperrt.

Bis voraussichtlich Ende Juni ist die direkte Verbindung von der A46 aus Wuppertal kommend zur Abfahrt Düsseldorf-Eller gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Düsseldorf-Holthausen. Eine Abfahrt von der A59 aus Leverkusen kommend nach Düsseldorf-Eller ist weiterhin möglich.

Die Arbeiten stehen im Zusammenhang mit dem Ausbau des Autobahnkreuzes Düsseldorf Süd.

D_Kreuz_vorher
D_Kreuz_Umbau

Grafiken von Straßen NRW

Zwischen Düsseldorf-Süd und Düsseldorf-Eller wird die Autobahn auf sechs Fahrstreifen verbreitert. Zusätzlich werden im Autobahnkreuz die Verbindungsfahrbahnen zwischen der A46 und der A59 sowie die Anschlussstelle Düsseldorf-Eller optimiert. Ziel ist es die Verkehrsströme aus den unterschiedlichen Richtungen zu entzerren und künftig unabhängig voneinander zu führen.

Die vorbereitenden Arbeiten wie der Ausbau der Parallelbahnen sollen bis Mitte 2018 abgeschlossen sein. Im Anschluss erfolgt der Ausbau der Hauptstrecke der A46 auf sechs Fahrstreifen. Zunächst wird die Fahrtrichtung Düsseldorf ausgebaut und danach die Hauptfahrbahn in Richtung Wuppertal. In den kommenden Monaten wird es immer wieder Einschränkungen und Sperrungen geben. Voraussichtlich im Herbst 2018 werden auf der A46 in Fahrtrichtung Düsseldorf drei provisorische Fahrstreifen freigegeben werden können.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Autofrei_Raeder_Lammert_20190916

Auf Besucherzahlen verzichten Stadt und Rheinbahn. Die autofreie Innenstadt am Sonntag (15.9.) sei ein voller Erfolg gewesen, jubelt der städtische Pressedienst. Die report-D Reporter meldeten: Busse und Bahnen Richtung City waren voll. Und so könnten Rheinbahn und städtisches Verkehrsmanagement aus der PR-Aktion zur Verkehrswende eine Menge lernen.

D_OSD_PKW_05092018

Wie alljährlich zum Schuljahresbeginn hatte die Verkehrsüberwachung des Ordnungsamtes ein Auge auf Raser und Falschparker im Bereich von Schulen. In den vergangenen zwei Wochen wurden 1.205 Raser und 1.531 Falschparker verwarnt, in 31 Fällen rückte der Abschleppwagen an.

D_A46_STau_14042016_articleimage

Straßen NRW sperrt den Tunnel der Autobahn A46 am Wochenende im Bereich Universität und Wersten wegen Wartungsarbeiten. Von Samstagnachmittag (14.9.) um 16 Uhr bis Montagmorgen (16.9.) um 5 Uhr ist in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Umleitungen werden mit Rotem Punkt ausgeschildert. Zusätzlich gibt es am Sonntag in der Düsseldorfer Innenstadt den Autofreien Sonntag. Verkehrsteilnehmer sollten sich auf Behinderungen einstellen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D