Düsseldorf Verkehr

taxi_41220152

Zwei Nächte lang wurden Düsseldorfer Taxen und ihre Fahrer kontrolliert.

Düsseldorfer Taxis zwei Nächste lang im Visier von Polizei, Zoll und OSD

Taxifahrer und ihre Droschken waren in den vergangenen Nächten das Ziel eines Schwerpunkteinsatzes der Düsseldorfer Polizei gemeinsam mit dem Zoll und dem Ordnungsamt. Dabei wurden offenbar zahlreiche Verstöße festgestellt. Gewissermaßen nebenbei nahm die Polizei zwei Handtaschen-Räuber fest.

Ohne Gurt und mit Handy am Steuer

Die Beamten waren in der Nacht zu Samstag und zu Sonntag unterwegs – jeweils zwischen 22 und 5 Uhr. Dabei konzentrierte sich die Düsseldorfer Polizei auf Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung. So telefonierten Taxifahrer am Steuer mit dem Handy, waren nicht angeschnallt und parkten falsch. 45 Verstöße wurden mit Bußgeldern belegt, sechs Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten geschrieben.

Sozialleistungen und Mindestlohn

Der Zoll kontrollierte parallel mehrere Dutzend Taxen. Geahndet wurden Fälle von Sozialleistungsbetrug und diverse Verstöße gegen das Mindestlohngesetz. Der OSD Düsseldorf stieß allein in der ersten Kontrollnacht auf 32 Verstöße gegen die Düsseldorfer Taxiordnung und fünf Vergehen gegen die Gewerbeordnung. Zahlen der zweiten Nacht liegen vom OSD noch nicht vor.

Geraubte Handtasche

Im Rahmen des Einsatzes wurde ein Polizist von einem Zeugen auf zwei Männer aufmerksam gemacht. Die durchsuchten just eine Damenhandtasche, die sie zuvor einer 21-Jährigen auf der Kurze Straße geraubt hatten. Nach Angaben der Polizei bekam die junge Frau ihre Tasche nebst Inhalt zurück, die Tatverdächtigen aus Westafrika (20 und 36 Jahre) seien vorläufig festgenommen worden.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_umwelt_1_20032019

„Es ist alternativlos und wird nicht ohne Verkehrsbeeinträchtigungen vonstatten gehen, aber es muss sein“ ist die Botschaft von Oberbürgermeister Thomas Geisel und Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke, als sie am Mittwoch (20.1.) die Realisierung der beiden Umweltspuren auf Merowinger und Prinz-Georg-Straße vorstellten. Noch vor den Osterferien werden die Spuren markiert und schaffen eine „Düsseldorfer-Umweltspur“ - als erweiterte Busspur, die auch von Taxen, Radfahrern und Elektrofahrzeugen genutzt werden darf.

D_Rheinbahn_3_18032019

Der Aufsichtsrat der Rheinbahn plant den Vorstand künftig mit drei Personen zu besetzen. Klaus Klar, Sylvia Lier und Michael Richarz sollen die Rheinbahn leiten. Damit würde nun eine Frau in den Rheinbahnvorstand Einzug halten. Das Unternehmen hatte sich bereits im vergangenen Jahr auf die Fahnen geschrieben, die Frauenquote zu verbessern.

D_Bahn_Benrath_17032019

Für die Einführung des Rhein-Ruhr-Express sind in Düsseldorf zahlreiche Gleiserweiterungen und Umbauten der Bahnhöfe erforderlich. Am Freitag (15.3.) informierte die Deutsche Bahn die Bürger in Düsseldorf Reisholz, Hassels und Benrath über den aktuellen Planungsstand. Neu dabei ist die Eröffnung eines Online-Dialogs über die Web-Seite der Bahn. Dort kann in den nächsten vier Wochen auch über zwei Varianten des Gleisbauwerks am Reisholzer Bahnhof abgestimmt werden.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D