Düsseldorf Verkehr

D_Schnee_20171210

Viele Rheinbahn-Busse warten derzeit in den Betriebshöfen auf besseres Wetter, Straßenbahnen haben Verspätungen.

EILMELDUNG Düsseldorf: Flughafen dreieinhalb Stunden lang geschlossen, Deutsche Bahn meldet Weichenstörungen, Rheinbahn schickt Busse ins Depot

Eine Bilanz des Schneetages in Düsseldorf finden Sie hier.

Der Düsseldorfer Flughafen war nach Auskunft eines Sprechers zwischen 12.10 und 15.30 Uhr geschlossen. Nach vorläufigem Stand wurden 18 ankommende Flüge und 21 Abflüge annulliert, weitere 20 Maschinen auf andere Flughäfen umgeleitet. Europaweit sei der Flugverkehr wegen des Wetters aus den Fugen geraten, hieß es. Die Deutsche Bahn meldet zahlreiche Probleme mit Weichen rund um Düsseldorf. Die Rheinbahn signalisiert zum Teil enorme Verspätungen. Viele Bus-und einige Straßenbahnlinien haben den Betrieb eingestellt. Die Düsseldorfer Polizei zählte allein bis 14 Uhr 115 Verkehrsunfälle im Stadtgebiet - überwiegend mit Blechschäden.  

D_Schnee_Blaulicht_20171210

Auch die Rettungswagen der Feuerwehr mussten auf rutschigem Grund äußerst vorsichtig fahren.

Zwischen Köln und Düsseldorf wird laut Bahn-App derzeit nur der Bahnhof Düsseldorf Benrath angefahren. Von dort aus müsse man nötigenfalls in die Gegenrichtung zurückfahren. Auch die Rheinbahn meldete Winter-Wetter-Probleme. Viele Busse fahren nicht. Straßen- und U-Bahnen haben zum Teil enorme Verspätungen. Davon betroffen sind derzeit nach report-D Informationen auch alle Fans der DEG, die zum Heimspiel gegen Wolfsburg in den ISS Dome wollen. Die DEG teilt mit, dass das Spiel stattfindet. Der Haupteingang des ISS-Dome ist jedoch gesperrt, bitte die Seiteneingänge nutzen. Ordner zeigen die Wege dorthin.  

Rheinbahn schickt Busse ins Depot

Der Betriebsleiter der Rheinbahn hat alle Busse angewiesen, die auf Steigungsstrecken unterwegs sind, in die Betriebshöfe zu fahren und dort auf das Ende des Schneetreibens zu warten. Betroffen sind in Düsseldorf die Buslinien 733, 735, 738, die normalerweise in Gerresheim unterwegs sind. Dort fährt aber die Straßenbahnlinie 709 – wenn auch mit Verspätungen. Zudem wurde der Busverkehr in den Kreis Mettmann, einschließlich Hilden eingestellt. Es war derzeit keine Busse nach Solingen und Wuppertal. Die Straßenbahnlinien sind weniger Start betroffen. Eingestellt wurde der Verkehr auf der U75 nach Neuss. Die U 76 fährt derzeit nur zwischen Düsseldorf-Hauptbahnhof und Krefeld Grundend. Dort ist in Krefeld Fischeln ein Baum auf die Oberleitung gestürzt.

115 Verkehrsunfälle bis 14 Uhr

Auf den Straßen rings um Düsseldorf war das Bild ebenfalls chaotisch. Auf der Autobahn 3 war das Kreuz Ratingen längere Zeit gesperrt. Dort mussten liegengebliebene Fahrzeuge vom Technischen Hilfswerk, THW, weggeschleppt werden. Auf der A 46 ging über Stunden nichts mehr. Dort war das Kreuz Sonnborn ein Knotenpunkt, in dem sich nach Auskunft einer Beamtin in der Leitstelle zahlreiche Fahrzeuge quergestellt hatten. Bis 14 Uhr zählte die Polizei in Düsseldorf 115 Verkehrunfälle. Dabei sei es überwiegend bei Blechschäden geblieben. Eine Beamtin der Leitstelle zu report-D: "Danach habe ich aufgehört zu zahlen, weil so viel los war."

D_Schnee_Fahrrad_20171210

Die Kehrseite des Schiet-Wetters: Winter-Wunderland.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Flughafen_Start_20151026

Der Alarmruf eines Piloten an den Tower des Flughafens Köln/Bonn kam gegen 10.10 Uhr: Bei der Landung hatte er ein Loch im Asphalt der Landesbahn entdeckt.

D_701_Promis

Diese Bahn hat zehn Jahre Verspätung. Mindestens. Allein deshalb waren gestern alle stolz darauf, dass die Straßenbahnlinie 701 endlich die letzten zwei Kilometer macht und mit lautem Bimmeln vor dem ISS Dome hält. Das kostete seit 2005/2006 viel Geduld und noch mehr Nerven, weil es Düsseldorf versäumt hatte, wichtige Grundstücksfragen zu klären. Doch nun ist es vollbracht. 30 Millionen Euro hat das Projekt gekostet.

D_FlughafenDUS_LuftbildNacht_20171121

Der Legionellen-Alarm in Düsseldorf geht weiter: Nach den Stadtwerke-Kühltürmen in Düsseldorf-Flingern und einem Parkhaus hat es nun erneut den Düsseldorfer Flughafen getroffen. Im Kühlwasser einer Verdunstungskühlanlage auf dem Zentralgebäude am Terminalring tummelten sich zu viele Krankheitserreger. Die stäbchenförmigen Bakterien können bei Menschen eine lebensgefährliche Lungenentzündung, die Legionellose oder auch „Legionärskrankheit“, auslösen. 

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D