Düsseldorf Verkehr

D_Re6a_13122015

30 Prozent mehr Regionalzüge fahren mit dem neuen RE 6a zwischen Düsseldorf und Köln

Neue Zugverbindung zwischen Düsseldorf und Flughafen Köln-Bonn

Die neue Linie RE 6a zwischen Düsseldorf Hauptbahnhof und Köln Bonn Flughafen nimmt am Sonntag (13.12.) den Betrieb auf.

Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember startet die neue Direktverbindung. Die neue Linie RE 6a verbindet mit der 62 Kilometer langen Zugstrecke künftig die Landeshauptstadt mit dem Kölner Flughafen im Stundentakt.

Die Linienführung führt über Neuss Hbf, Dormagen und Köln Hbf zum Köln Bonn Airport mit einer Fahrtzeit von unter einer Stunde. Damit steigt die Regionalexpress-Kapazität zwischen Düsseldorf und Köln um 30 Prozent. 20 Zügen pro Tag und Richtung fahren ab dem 13.12.2015 und täglich mehr als 16.000 Reisende von und nach Düsseldorf befördert.

Die Betriebszeiten der neuen Linie sind so gestaltet, dass auch Früh- und Spätflieger erreicht werden können. Von Düsseldorf Hbf in Richtung Flughafen Köln/Bonn verkehrt der Regionalexpress 6a täglich und stündlich von 03.14 Uhr bis 23.14 Uhr. In Gegenrichtung fahren die Züge von 04.49 Uhr bis um 0.49 Uhr.

Zum Einsatz kommen klimatisierte Elektrotriebwagen mit rund 400 Sitzplätzen je Zug, die auch über einen Hublift für den Ein-/Ausstieg von mobilitätseingeschränkten Personen verfügen. Betrieben wird die Verbindung von der DB Regio NRW.

Die Fahrt zwischen dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und dem Flughafen Köln-Bonn kostet als Einzelfahrt 11,30 Euro (Preistufe 5, Stand 13.12.2015) und dauert 51 Minuten.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Radwege_Schilder_05052021

„Gemeinsam mit Rücksicht unterwegs“ ist die Botschaft der neuen Piktogramme, die das Amt für Verkehrsmanagement Düsseldorf jetzt auf zehn Wegen anbringt, die von Fahrradfahrer*innen und Fußgänger*innen gemeinsam genutzt werden. Das rücksichtsvolle Miteinander bleibt dort leider oft auf der Strecke. Wer zu Fuß unterwegs ist, fühlt sich von schnell fahrenden Radler*innen gefährdet und wer radelt, den stört der Slalom durch unaufmerksame Fußgänger oder ihre Tiere.

D_Oberkasseler_Bürcke_27042021

Erforderliche Kontrollmessungen machen eine Sperrung der Oberkasseler Brücke in der Nacht von Donnerstag (29.4.) auf Freitag (30.4.) erforderlich. Von 23 Uhr bis 6 Uhr ist die Brücke dann für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt.

D_FFP2_25012021

Das am Freitag (23.4.) in Kraft getreten Infektionsschutzgesetz der Bundesregierung hat auch Auswirkungen auf die Fahrgäste der Rheinbahn. Ab sofort gilt die Pflicht zum Tragen von Atemschutzmasken vom Typ FFP2 oder KN95. OP-Masken oder Stoffmasken sind nicht mehr erlaubt.

Aktualisierung: Laut Gesetz besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske: bei Beförderung von Personen im öffentlichen Personennah- und -fernverkehr, einschließlich der entgeldlichen oder geschäftsmäßigen Beförderung von Personen mit Kraftfahrzeugen samt Taxen und Schülerbeförderung. Für das Kontroll- und Servicepersonal, soweit es in Kontakt mit Fahrgästen kommt, gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (auch OP-Maske möglich).

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG