Düsseldorf Verkehr

D_Schnee_20150124

Die Autofahrer mussten sich erst an Schnee und Eis gewöhnen. Mehr als 100 Unfälle endeten mit Blechschäden.

Sieben Zentimeter Neuschnee: Unfälle, Staus und ein zeitweise gesperrter Flughafen

Mehr als 100 Unfälle auf schnee- und eisglatter Fahrbahn, querstehende Lastwagen, lange Staus in und um Düsseldorf und ein zeitweise gesperrter Flughafen: Die Kehrseiten von sieben Zentimeter Neuschnee am Samstagmorgen.

Am Flughafen strich die Verkehrsleitung zwölf Starts und sechs Landungen. Drei Maschinen wurden zu anderen Flughäfen umgeleitet. Die Start- und Landebahnen mussten für den Winterdienst gesperrt werden. Der pappige, nasse Schnee ließ sich nur mit Mühe vom Asphalt kratzen.
„Man wundert sich, wie viele Menschen noch mit Sommerreifen unterwegs sind“, sagte ein Polizeisprecher zur verqueren Lage auf den Straßen. Zahlreiche Rutschpartien endeten in Blechschäden. Die A57 von Holland in Richtung Krefeld bekam die zweifelhafte Ehre, mit 30 Kilometern am Stück den längsten Samstagvormittag-Schnee-Stau produziert zu haben.
Die Deutsche Bahn meldete vor allem Probleme bei den Güterzügen. Auf deren Strecken werden die Weichen nicht beheizt und waren teilweise festgefroren. Zum Ärger der Kinder taute das bisschen am frühen Nachmittag bereits wieder.

D_Schnee_Rad_20150124

Nur ein vergleichweise kleines Wintermärchen.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_roterPunkt_Umleitung_06122015

Die Autobahn GmbH des Bundes plant in den nächsten Tagen Baumaßnahmen an den Autobahnen A3, A46 und A59.

D_Bahn_RRX_Benrath_25032021

Die Bauarbeiten an der RRX-Strecke zwischen Leverkusen und Langenfeld gehen nach den Osterferien weiter. Allerdings können Fahrgäste ab dem 12. April die S-Bahn der Linie 6 wieder uneingeschränkt nutzen. Die Züge des Regionalexpress 1 werden nachts zwischen 21 und 5 Uhr zwischen Düsseldorf Hauptbahnhof und Köln Mülheim umgeleitet, die Stopps in Benrath und Leverkusen Mitte entfallen zu diesen Uhrzeiten. Der Regionalexpress 5 ist nicht betroffen. weiter

D_RRX_Karte_25032021

Der Ausbau des RRX-Schienennetzes geht weiter. Deshalb werden ab Freitagabend (26.3.) für rund zwei Wochen keine Züge zwischen Düsseldorf und Köln-Mülheim fahren. Fahrgäste müssen auf Busse als Schienenersatzverkehr umsteigen. Ab 12. April soll die Strecke wieder für Bahnen befahrbar sein.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG