Düsseldorf Verkehr

D_Schnee_20150124

Die Autofahrer mussten sich erst an Schnee und Eis gewöhnen. Mehr als 100 Unfälle endeten mit Blechschäden.

Sieben Zentimeter Neuschnee: Unfälle, Staus und ein zeitweise gesperrter Flughafen

Mehr als 100 Unfälle auf schnee- und eisglatter Fahrbahn, querstehende Lastwagen, lange Staus in und um Düsseldorf und ein zeitweise gesperrter Flughafen: Die Kehrseiten von sieben Zentimeter Neuschnee am Samstagmorgen.

Am Flughafen strich die Verkehrsleitung zwölf Starts und sechs Landungen. Drei Maschinen wurden zu anderen Flughäfen umgeleitet. Die Start- und Landebahnen mussten für den Winterdienst gesperrt werden. Der pappige, nasse Schnee ließ sich nur mit Mühe vom Asphalt kratzen.
„Man wundert sich, wie viele Menschen noch mit Sommerreifen unterwegs sind“, sagte ein Polizeisprecher zur verqueren Lage auf den Straßen. Zahlreiche Rutschpartien endeten in Blechschäden. Die A57 von Holland in Richtung Krefeld bekam die zweifelhafte Ehre, mit 30 Kilometern am Stück den längsten Samstagvormittag-Schnee-Stau produziert zu haben.
Die Deutsche Bahn meldete vor allem Probleme bei den Güterzügen. Auf deren Strecken werden die Weichen nicht beheizt und waren teilweise festgefroren. Zum Ärger der Kinder taute das bisschen am frühen Nachmittag bereits wieder.

D_Schnee_Rad_20150124

Nur ein vergleichweise kleines Wintermärchen.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

D_Autofrei_Raeder_Lammert_20190916

Auf Besucherzahlen verzichten Stadt und Rheinbahn. Die autofreie Innenstadt am Sonntag (15.9.) sei ein voller Erfolg gewesen, jubelt der städtische Pressedienst. Die report-D Reporter meldeten: Busse und Bahnen Richtung City waren voll. Und so könnten Rheinbahn und städtisches Verkehrsmanagement aus der PR-Aktion zur Verkehrswende eine Menge lernen.

D_OSD_PKW_05092018

Wie alljährlich zum Schuljahresbeginn hatte die Verkehrsüberwachung des Ordnungsamtes ein Auge auf Raser und Falschparker im Bereich von Schulen. In den vergangenen zwei Wochen wurden 1.205 Raser und 1.531 Falschparker verwarnt, in 31 Fällen rückte der Abschleppwagen an.

D_A46_STau_14042016_articleimage

Straßen NRW sperrt den Tunnel der Autobahn A46 am Wochenende im Bereich Universität und Wersten wegen Wartungsarbeiten. Von Samstagnachmittag (14.9.) um 16 Uhr bis Montagmorgen (16.9.) um 5 Uhr ist in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Umleitungen werden mit Rotem Punkt ausgeschildert. Zusätzlich gibt es am Sonntag in der Düsseldorfer Innenstadt den Autofreien Sonntag. Verkehrsteilnehmer sollten sich auf Behinderungen einstellen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D