Düsseldorf Verkehr

D_A46_19042018_articleimage

Ab Mittwochmorgen ist die Verbindung von der A59 auf die A46 gesperrt

Verbindung im Autobahnkreuz Düsseldorf-Süd für drei Tage gesperrt

Der Ausbau des Autobahnkreuzes Düsseldorf Süd geht in eine nächste Phase. Dafür ist die Sperrung der Verbindung von der A59 aus Fahrtrichtung Leverkusen auf die A46 Richtung Düsseldorf von Mittwoch (22.8.), 10 Uhr bis Samstag (25.8.) um 5 Uhr erforderlich. Die Ausfahrt Eller ist ebenfalls von der Sperrung betroffen.

Sperrung für drei Tage

Ab Mittwochmorgen (22.8.) um 10 Uhr ist die direkte Verbindung von der A59 aus Leverkusen kommend auf die A46 in Richtung Düsseldorf/Neuss im Autobahnkreuz Düsseldorf Süd nicht mehr möglich. Die Sperrung betrifft auch die Parallelfahrbahn und die Ausfahrt Düsseldorf Eller.

Die Arbeiten werden voraussichtlich drei Tage in Anspruch nehmen und bis Samstagmorgen (25.8.) um 5 Uhr dauern. Die Umleitungen sind über das Kreuz Hilden bzw. die Anschlussstelle Düsseldorf-Holthausen eingerichtet und mit einem rotem Punkt ausgewiesen.

In der Parallelfahrbahn wird offenporiger Asphalt (sogenannter Flüsterasphalt) eingebaut. Da die Arbeiten stark witterungsabhängig sind, kann es zu kurzfristigen Verschiebungen kommen.

Ausbau Kreuz Düsseldorf-Süd

Die Maßnahmen stehen im Zusammenhang mit dem Ausbau des Autobahnkreuzes Düsseldorf Süd. Zwischen Düsseldorf-Süd und Düsseldorf-Eller wird die Autobahn auf sechs Fahrstreifen verbreitert. Zusätzlich werden im Autobahnkreuz die Verbindungsfahrbahnen zwischen der A46 und der A59 sowie die Anschlussstelle Düsseldorf-Eller optimiert. Ziel ist es die Verkehrsströme aus den unterschiedlichen Richtungen zu entzerren und künftig unabhängig voneinander zu führen.

Die vorbereitenden Arbeiten sollen bis Mitte 2018 abgeschlossen sein. Im Anschluss erfolgt der Ausbau der Hauptstrecke der A46 auf sechs Fahrstreifen. Zunächst wird die Fahrtrichtung Düsseldorf ausgebaut und danach die Hauptfahrbahn in Richtung Wuppertal. In den kommenden Monaten wird es immer wieder Einschränkungen und Sperrungen geben. Voraussichtlich im Herbst 2018 werden auf der A46 in Fahrtrichtung Düsseldorf drei provisorische Fahrstreifen freigegeben werden können.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

pol_05022015k

Bei einem Unfall am Stauende auf der Autobahn 44 Richtung Velbert wurde ein 58-jährigen LKW-Fahrer am Freitagmorgen (18.10.) tödlich verletzt. Im Bereich der Ausfahrt Stockum stockte der Verkehr, was der Mann aus Hückelhoven übersah und auf einen anderen LKW auffuhr. Trotz Reanimation verstarb der Fahrer noch an der Unfallstelle.

D_A46_17102019

Der vorhergesagte Regen lässt Straßen-NRW ihr Pläne zur Vollsperrung der Autobahnen A46 und A59 zwischen Hilden und Düsseldorf-Holthausen an diesem Wochenende ( 18. bis 21.10.) ändern. Die Arbeiten werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

D_Umweltspur_17102019

Seit Einrichtung der dritten Umweltspur werden die Stimmen immer lauter, die den sofortigen Stopp der Maßnahme fordern. Die Staus am südlichen Anfang der Umweltspur reichen trotz Herbstferien bis auf die Autobahn A46. Kritiker sehen darin keine Reduzierung der Schafstoffe, sondern im Gegenteil eine zusätzliche Belastung. Die Stadt empfiehlt den Verkehrsteilnehmern in einer Pressemitteilung von Donnerstag (17.10.), Fahrgemeinschaften zu bilden und damit in den Genuss der Umweltspuren zu kommen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D