Kultur

D_Grosse_Christina_Boeckler_Installation_20150321

Kunst ist, wenn man darüber diskutiert. Zehn Menschen, in der Mitte ein Werk von Christina Böckler: Ein Kasten mit Sofakissen, Fransenteppich, Stickerei, Fernseh-Testbild, rosarotem Spielzeugschloss, alten Fotos, eins mit Hund Bully, andere Aufnahmen zeigen Paare Hand in Hand. Die Besuchergruppe staunt. Worum geht es? „Müll“, sagt eine Dame. Falsch. Die Dame guckt betreten.

D_Arche_Backen_fertig_20150319_articleimage

Eigentlich ist Käpt’n Blaubär auf seinem Schiff Elvira zu Hause und erzählt seinen Enkeln Lügengeschichten. Doch auf einmal sind seine Enkel verschwunden. Gemeinsam mit seinem Freund Hein Blöd geht er auf die Suche nach ihnen.

D_Italien_Kulturverein_20150318_articleimage

Der italienische Kulturverein Italia Altrove zeigt einen Dokumentafilm zum Thema Immigration. „Dallo zolfo al Carbone“, „Vom Schwefel zur Kohle“ ist ein Film über Migranten aus Italien. In den 40er Jahren war Europa vom Krieg zerstört. Für den Wiederaufbau war Energie ein wichtiger Faktor. Um belgische Kohle fördern zu können, reisten Tausende Migranten nach Belgien ein, unter ihnen auch viele Italiener. Der italienische Regisseur Luca Vullo schildert die Umstände, unter denen die Migranten nach Belgien kamen und die schlechten Lebensbedingungen, die sich ihnen dort boten. Er untersucht in seinem Film aus dem Jahr 2008 die geheime Vereinbarung zwischen Italien und Belgien aus dem Jahr 1946, die eine große italienische Migrationswelle zur Folge hatte.

D_aids-gala_20150308

1300 Menschen kamen, elf renommierte internationale Künstler traten auf und verzichteten auf ihre Gagen. „Der Erlös von 165.000 Euro krönt einen großartigen Benefiz-Abend im Düsseldorfer Opernhaus“, resümiert Operndirektor Stephen Harrison in Vertretung von Generalintendant Prof. Christoph Meyer.

D_Dima_Sarota_20150305

Ein zart anmutender junger Mann macht die Tür auf. Mit kindlich leuchtenden Augen begrüßt der Sänger Dima Sirota; seine Begeisterung ist während des gesamten Gesprächs spürbar. Rechts von ihm steht ein weißer Flügel, links schmückt die Blume des Lebens, sein Markenzeichen, die Wand. Einzelne Kreise überschneiden sich in diesem Ornament und ergeben ein harmonisches Ganzes.

D_Stadtmuseum_Lampe_20150227

Die Jüdischen Kulturtage im Rheinland sind so überschrieben „angekommen – jüdisches (er)leben“. Eine Illusion. Das Düsseldorfer Stadtmuseum zeichnet in einer Ausstellung die Geschichte der Jüdischen Gemeinde seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in der Stadt nach. Und nennt die ab heute (27.2.) bis zum 9. August laufende Schau „Von Augenblick zu Augenblick“. Das ist um einiges näher an der Wirklichkeit.

[Programmüberblick über die jüdischen Kulturtage]

D_Stadtmuseum_Lampe_20150227

Die Jüdischen Kulturtage im Rheinland sind so überschrieben „angekommen – jüdisches (er)leben“. Eine Illusion. Das Düsseldorfer Stadtmuseum zeichnet in einer Ausstellung die Geschichte der Jüdischen Gemeinde seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in der Stadt nach. Und nennt die ab heute (27.2.) bis zum 9. August laufende Schau „Von Augenblick zu Augenblick“. Das ist um einiges näher an der Wirklichkeit.

[Programmüberblick über die jüdischen Kulturtage]

D_Fran-Peter_Zimmermann_Geige_20150223

Der Künstler: zu Konzerten in die USA abgereist. Das Instrument: übergeben an einen Geigenbauer. Der Scherbenhaufen: riesig. Stargeiger Frank Peter Zimmermann musste sich nach mehr als 13 Jahren von seinem Lieblingsinstrument trennen, weil WestLB-Nachfolger Portigon derzeit all seine Kunstschätze zu Geld machen möchte.

D_Horst_Schaefer_20150220_articleimage

Heutzutage machen es alle: Ein Selfie mit dem Handy gehört dazu. Horst Schäfer hat 1959 schon ein „Selfie“ von sich gemacht, in schwarz-weiß und auf extra hartem Agfa Nr. 6 Fotopapier entwickelt. Es ist eines von 75 Fotos, die ab Sonntag (22.2.) in Schloß Benrath im Museum für Europäische Gartenkunst zu sehen sind.

D_PariserWochentag_20150219

Das Museum Kunstpalast darf das Gemälde „Pariser Wochentag“ behalten. Das Werk des Künstlers Adolph von Menzel stand unter dem Verdacht, von den Nazis im Rahmen der Judenverfolgung enteignet worden zu sein. Eine Erbengemeinschaft des damaligen Besitzers Georg E. Behrens hatte unter Hinweis darauf Ansprüche auf das Bild erhoben.

D_Adam_Fischer_(c)_Tonhalle_Susanne_Diesner_20150211

Ein Dirigent von Weltrang komme nach Düsseldorf – schwärmt der sonst eher nüchtern kalkulierende Intendant der Tonhalle, Michael Becker. „Ein faszinierender Künstler“. So überschwänglich klingt das Fortissimo der Entscheidungsträger, dass man den Ungarn Adam Fischer warnend am Ärmel zupfen möchte. Aber es ist eh zu spät. Adam Fischer hat unterschrieben. Neben ihm tritt ein junger Wilder an. Davon gleich mehr.

D_Rundgang_Kunstakademie_Bogen_20150204

Am Mittwoch (4.2.) wurden die Pforten der Kunstakademie für die Besucher geöffnet. In einem Rundgang präsentieren die rund 500 StudentInnen, was sie während des Semesters geschaffen haben.

D_Kunstraum_20150204

Arbeiten der Künstler Ali Altin/Özlem Altin, Eli Cortiñas, Hyojin Jeong, Takeshi Makishima und Mary-Audrey Ramirez werden im Kunstraum Düsseldorf, Himmelgeister Straße 107 E, gezeigt. Bis zum 15. März sind dort Werke aus den Bereichen Malerei, Installation, Fotografie und Video zu sehen. Pia Witzmann hat die Schau kuratiert; eröffnet wird sie am Donnerstag, 5. Februar, 19 Uhr.

D_Buecherbummel_20150121

Literaturfreunde können aufatmen: Der Bücherbummel soll jetzt doch stattfinden. Nachdem Ende Januar Organisator Bernd Gossens die Brocken hingeworfen hatte, sah es sehr schlecht aus für den Bummel rund ums Buch. Seit fast 30 Jahren kamen Jahr für Jahr bis zu einer halben Millionen Besucher auf die Königsallee.

D_Black_Keys_20150127

Aufgrund einer Schulterverletzung von Schlagzeuger Patrick Carney müssen The Black Keys die für Februar und März geplanten Europatournee leider absagen. Davon ist auch das Konzert am 25. Februar in der Mitsubishi Eletric Halle betroffen. Es wird leider keine Nachholtermine geben. Bereits gekaufte Tickets können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG

---