Kultur

D_Barber1_15012018

"Düssharmonie" ist der erste Düsseldorfer Barbershopchor. Die Sänger suchen Verstärkung, denn eine Gastspielreise nach Reading in England steht an, um dort die 30-jährige Düsseldorfer Städtepartnerschaft zu feiern. Bei einem offenen Singen am 24. Januar haben Interessenten Gelegenheit Chor und Sänger kennenzulernen.

D_Schlaepfer_Sucheanus_20180105

Die Ballett-Chefs verlängern Verträge bis 2024: Der Künstlerische Direktor und Chefchoreograph des Balletts am Rhein, Schläpfer und der Ballettdirektor Remus Şucheană bleiben Düsseldorf und Duisburg erhalten. Martin Schläpfer reduziert ab 2019/20 als „Choreographer in Residence“ seinen Einsatz.

D_Walkuere_20171229

Wagners „Walküre“ reitet zur Premiere – und noch vieles mehr: Die Oper am Rhein im Januar 2018. Der report-D Kompakt-Überblick beginnt am

Mi 03.01. – 19.30 Uhr: Gaetano Donizettis „Don Pasquale“ in der Regie von Rolando Villazón ist zurück im Opernhaus Düsseldorf.

D_Manet_Frühstück_26122017

Um es gleich zu sagen: Manets „Olympia“ und sein herrlich skandalöses „Frühstück im Grünen“ kleben nur als Fototapeten im Von der Heydt-Museum. Wir sind nun mal in Wuppertal und können von Paris nur träumen. Désolée, Mesdames et Messieurs, tut mir leid! Die Originale blieben im Musée d’Orsay, was immerhin so gnädig war, eine Miniatur namens „Die Zitrone“ auszuleihen. Doch auch ohne die weltberühmten Bilder ist die Schau um Edouard Manet (1832-1882) und seine Kollegen allemal einen Kunstausflug wert.

D_Rathaus_Geisel_21122017

Weihnachtliche Stimmung gab es am Donnerstag (21.12.) im Foyer des Rathauses. Der Chor des Comenius Gymnasiums sang gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Geisel Lieder.

Eine Hörprobe vom Weihnachtsingen finden sie hier

D_Stadtmuseum_20171220

Nach wochenlangem, weltweitem Aufruhr über die plötzliche und ohne internationale Rücksprache mit den Beteiligten abgesagte Max Stern-Ausstellung hat Düsseldorf am Mittwoch versucht, den eigenen Kopf aus der bereits fest zugezogenen Schlinge zu ziehen. Die Ausstellung zu dem von den Nazis aus Düsseldorf vertriebenen Kunsthistoriker und Galeristen Max Stern werde zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, hieß es. Ein konkretes Datum dafür soll – vielleicht – Mitte Januar genannt werden. Zudem werde Düsseldorf für den Herbst 2018 zu einer internationalen Max Stern Konferenz einladen.

D_Farbe_3_14122017

Noch bis zum 22. Dezember 2017 ist im Foyer des Düsseldorfer Rathauses die Ausstellung „Farbe bekennen“ zu sehen. Die ausgestellten Werke können gekauft werden und die Hälfte des Erlöses geht an Projekte, die sich um unbegleitete minderjährige Flüchtlinge kümmern. Das Projekt wird von vielen namhaften Sportlern unterstützt, von denen einige am Freitag (15.12.) zu einer Autogrammstunde einladen.

D_Malkasten_Überall_13122017

Bei dieser Schau hat kein Kurator seinen Ehrgeiz befriedigt. 140 Mitglieder des Künstlervereins Malkasten, darunter 80 Frauen, zeigen einfach „Bilder, die wir lieben“ – und zwar im kleinen Format und zu Preisen, für die es an der Kö noch nicht mal ein Handtäschchen gibt. Zugegeben: Die Qualität schwankt, und von einheitlicher Ästhetik kann keine Rede sein. Bei der Jahresausstellung des Vereins darf allerlei gezeigt werden, sofern es vom Profi kommt. Die Malerin Ulrike Zilly, Meisterschülerin der Akademie und gefragte Porträtistin, weiß gerade dieses Konzept zu schätzen: „Es ist frei!“

D_heine_HHU_13122015_articleimage

Zum 220. Geburtstag von Heinrich Heine am 13. Dezember haben die Mitglieder der Heinrich Heine Universität (HHU) ihr Lieblingszitat des großen Dichters und Denkers gewählt. Es stammt aus „Ideen. Das Buch Le Grand“ und lautet: „Die Worte sind dazu da, unsere Gedanken zu verbergen."

D_Lebenshunger_05122017

In der „Werkstatt Lebenshunger“ erfahren Kinder und Jugendliche in zahlreichen Projekten, wie sie ein gutes Verhältnis zu Essen, Ernährung und ihrem Körper entwickeln können. Denn Essstörungen betreffen nicht nur viele Heranwachsende, auch ihre Familien und das Umfeld leiden mit. Mit dem Konzert am Dienstag (12.12.) soll dem Leben eine Stimme gegeben werden, denn in Liedern, Instrumentalstücken und Videoclips erzählen junge Menschen von dem, was sie bewegt.

D_Heartbreaker_08122017

Wenn am Montag (11.12.) die Menschen zur Kunstsammlung NRW strömen, haben sie ein ganz besonderes Ziel. Bei der Benefiz-Kunstauktion Heartwork werden 49 Arbeiten renommierter zeitgenössischer Künstler versteigert. Die Einnahmen des Abends sind für die Projekte der Aidshilfe Düsseldorf bestimmt.

D_Open_29112017_articleimage

Nun doch: Am kommenden Sonntag (10.12.) dürfen die Geschäfte in der Stadtmitte, der Altstadt und der Carlstadt anlässlich des Weihnachtsmarkts geöffnet sein. Dies hat am Donnerstag (7.12.) das Oberverwaltungsgericht (OVG) entschieden, sich aber schwer damit getan. Noch am Dienstag gab das Verwaltungsgericht Düsseldorf der Klage der Gewerkschaft ver.di gegen die Freigabe der Ladenöffnung Recht. Im durch die Stadt Düsseldorf angestrengten Eilverfahren entschied das OVG Münster nun im Sinne der Geschäfte und Stadt.

D_Krimitag_05122017

Der Schwurgerichtssaal wird am Freitag (8.12.) zum Tatort - der Lesung von fünf bekannten Autoren aus der Region. Es ist wieder Krimitag im Landgericht an der Werdener Straße. Die Düsseldorfer beteiligen sich an der bundesweiten Aktion der Gemeinschaft deutschsprachiger Krimiautoren. Der Eintritt ist frei, aber es werden Spenden für die Initiative Tabu Suizid gesammelt.

D_Band2_04122017

Junge Musiker und Bands, die bereits erste Schritte in ihrer Karriere erfolgreich absolviert haben, können sich beim Projekt “Bandprofessionalisierung 2018” des Kulturausschusses bewerben. Zwei Coachings und Projektumsetzungen im Wert von 10.000 Euro stellt die Stadt zur Verfügung und ruft zur Bewerbung bis zum 1. Januar 2018 auf.

D_Herrera_rot_20171201

Die Lady ist inzwischen 102 Jahre alt. Sie wohnt immer noch in ihrem Wohnatelier in Manhattan und arbeitet täglich an ihrer Kunst – wenn auch mit Hilfe eines Assistenten, der für sie Linien abklebt und Farben mischt. Carmen Herrera, 1915 auf Kuba geborene Malerin mit amerikanischem Pass, hat verdammt lange auf ihre Anerkennung warten müssen. Die Boys ihrer Generation, von Jackson Pollock bis Ellsworth Kelly, waren einfach zu dominant. Doch sie hat alle überlebt. Und jetzt ist ihre Zeit. Das coole New Yorker Whitney Museum hat Carmen Herrera 2016 eine Ausstellung gewidmet, die nun, repräsentativ erweitert, im Düsseldorfer K20 zu sehen ist: „Lines of Sight“.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum