Ausstellungen

D_Mahngst_Obdach1_11092017

Die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf widmet sich unter dem Titel "Ohne Obdach. Ohne Schutz" seit Montag (11.9.) in drei Sonderausstellungen dem Thema Obdachlosigkeit im Nationalsozialismus.

D_Sofa_Nico_07052017

Auf diesem roten Sofa saßen bereits viele Hundert Menschen. Fotograf Horst Wackerbarth hat sie dort abgelichtet. Unter Ihnen Prominente, aber auch ganz normale Liebhaber der Fotokunst des Meisters. Am Freitag bannte er alle, die eine Spende für das Housing First Projekt von fiftyfifty in den gläsernen Zylinder warfen auf ein Couch-Polaroid und signierte dieses.

D_Reinraum_MarcOortmann20170128

Stücke vom Paradies, Pieces of Paradies? Die sind in diesem Fall aus blind gewordenem Glas. Durchblick wie durch einen Nebel. Wenn überhaupt. Und messerscharfe Kanten, an denen man sich jederzeit die Pulsadern aufschneiden kann. Hilfsweise die Halsschlagader des Gegenübers. Den „Heroin-Chic“ der 90er Jahre auf den Laufstegen und in der Fotografie der Mode hat Marc Oortman nachgestellt. Mit Düsseldorfer Heroin-Abhängigen. Die Ausstellung trägt den Untertitel „Pieces of Paradise“.

D_Besucher1_04122015

Die Erlebnisse seiner Flucht hat der albanische Maler Ibraldo Aliraj in Bildern zum Ausdruck gebracht, die entstanden, während er in Düsseldorf auf die Entscheidung über seinen Asylantrag wartete. Vom 23. Januar bis zum 18. Februar sind die Exponate über die Sorgen, Ängste und Hoffnungen von Flüchtlingen in der Bücherei Derendorf, Blücherstraße 10, ausgestellt.

D_MN_Gedenkstaette_09042016

Das Jahr 2016 hat der Mahn- und Gedenkstätte in der Mühlenstraße einen neuen Besucherrekord beschert. Insgesamt 29.795 Besucherinnen und Besucher haben die Ausstellungen und Veranstaltungen im vergangenen Jahr besucht. Am 17. Januar startet die neue Sonderausstellung "Fred Stein. Auf dem Weg. Dresden Paris New York" .

D_Tilly_Fuchs_12012017

Jacques Tilly und sein Team sind seit 33 Jahren fester Bestandteil des Düsseldorfer Karnevals und sorgen mit ihren Arbeiten auch international für Beachtung. Nun zeigt die Handwerkskammer in ihrem Foyer rund 100 Zeichnungen, Fotos und Großplastiken aus den vergangenen Jahren. Noch bis zum 26. Januar können die Werke kostenlos besichtigt werden.

D_Ribif_Bilder1_09122016

Wie Schüler Düsseldorf mit ihren Augen sehen haben sie in vielfältiger Form künstlerisch verarbeitet und beim Wettbewerb „DimA - Düsseldorf in meinen Augen“ eingereicht. Die Sieger erhielten am Donnerstag  (8.12.) im Stadtmuseum Düsseldorf ihre Preise.

D_Akki_Mädchen_06112016

Seit Sonntag (6.11.) wird es im Akki-Haus an der Siegburger Straße mal laut und mal leise. Die Mitmachausstellung „Schon gehört?“ lädt ein Musik, Geräusche und Klänge zu erzeugen, zu hören, zu genießen und damit zu spielen.

D_Semitismus_Damen_09062016

Wie klärt man Schülern heutzutage über Antisemitismus auf und begegnet damit den Anfeindungen, die es immer noch gibt. Die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf hat ein mobiles Angebot zur Antisemitismus-Prävention entwickelt. Ein Koffer gefüllt mit unterschiedlichen Materialien zum Thema „Antisemitismus, nein danke!“ kann für den Unterricht oder Projekte ausgeliehen werden.

D_PlanetB_01062016

Im NRW-Forum ist eine Rakete gelandet, die den Namen „Future one“ trägt und damit das Thema der neuen Ausstellung „Planet B“, die ab 1. Juni bis 21. August zu sehen sein wird, auf den Punkt bringt. Es geht um die Zukunft und um „100 Ideen für eine neue Welt.“ Wie wird der Mensch leben? Welche Ressourcen stehen ihm zur Verfügung? Nur zwei von vielen Fragen, die Künstler inspirieren kreative Ideen umzusetzen.

D_Ackermann_21042016

Marion Ackermann, die Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, wechselt zum 1. November nach Dresden. Die 51-jährige Kunsthistorikerin wird dort das Amt der Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen übernehmen.
Ackermann, die 2009 nach Düsseldorf gekommen ist. In ihre sieben Düsseldorfer Jahre fallen große Ausstellungen wie etwa zu Joseph Beuys, Günther Uecker oder dem Fotokünstler Thomas Struth. Sie ließ amerikanische Nachkriegskunst kaufen sowie erwarb zuletzt die Kunstkollektion des Sammlerpaares Dorothee und Konrad Fischer. Ein besonderes Anliegen war Ackermann der Erwerb von Werken wichtiger, aber in Museen bisher nicht vertretener Künstlerinnen.

D_ArtNight_20042016

Ein Abend für die Kunst können Besucher am Freitag (22.4.) im Innenhof des Gartenkunstmuseum im Schloss Benrath erleben. Schülerinnen und Schüler des Schloß-Gymnasiums zeigen bei der „Art Night“, was sie können: 300 Exponate und ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Tanz und künstlerischen Aktionen werden von 19 bis 21 Uhr präsentiert. Der Eintritt ist frei.

D_Wand_07042016

Bis August können die Kunstliebhaber im K20 das betrachten, was sonst nur Mitarbeitern und Gästen des Henkel Konzerns vorbehalten ist: Vierzig von Gabriele Henkel ausgewählte Lieblingsstücke. Die Sammlung des Konzerns umfasst rund 4000 Exponate, eine exklusive Auswahl ist nun in der Kunstsammlung der Öffentlichkeit zugänglich.

D_Grosse_oben_20022016

800 Bewerber wurden von der Jury geprüft, 126 ausgewählte Künstler haben es geschafft mit ihren Kunstwerken in „die Grosse 2016“ zu kommen. Von ihnen sind 22 jünger als 35 Jahre alt, viele aber auch bereits im fortgeschrittenen Rentenalter. Austellungsältester ist mit 91 Jahren der Künstler Herman Focke. Mehr als 400 Exponate suchen ein neues Zuhause und bereits kurz nach der Ausstellungseröffnung am Samstag (20.2.) klebten die ersten roten „verkauft“-Punkte an einigen Werken.

Einen kleinen Rundgang durch die Ausstellung finden sie hier in der report-d Bildergalerie.

D_K21_29122015

Neben der breiten Palette an Ausstellungen in den Museen der Landeshauptstadt, erwarten den Besucher Ausstellungen zum Jubiläum „70 Jahre NRW“. DAs NRW-Forum wird dazu Werke des Düsseldorfer Fotografen Horst Wackerbarth zeigen, der die verschiedenen Regionen des Landes bereiste und porträtierte. Vom 23. bis zum 30. August präsentiert die Staatskanzlei die Ausstellung „schwarz-weiß wird bunt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum