Kultur Ausstellungen

D_NachtderMuseen_ehrenhof_20190406

Bleibt in diesem Jahr dunkel: Der Ehrenhof bei der bislang letzten Nacht der Museen im Jahr 2019.

Düsseldorf Absage: Auch die „Nacht der Museen“ wird 2021 gestrichen

Auch die „Nacht der Museen“ wird es 2021 in Düsseldorf nicht geben. Das hat die Stadt am Freitag (11.6.) mitgeteilt und die Absage mit der anhaltenden Corona-Lage begründet. Großveranstaltungen seien zurzeit nur schwer zu kalkulieren, erklärte die Vize-Chefin des Kulturamtes, Petra Winkelmann: „Wir blicken nun alle hoffnungsvoll in das kommende Jahr und freuen uns auf ein Comeback der Nacht der Museen.“

Im März verschoben

Bereits im März hatte die Stadt die Großveranstaltung mit bis zu 25.000 Besucher*Innen auf den September verschoben. Manche der treuen Fans haben bereits für die ebenfalls stornierte Nacht im Jahr 2020 Karten gekauft. Diese behielten auch weiterhin ihre Gültigkeit, heißt es.

Seit zwei Jahrzehnten Tradition

Die Nacht der Museen lockt seit 2001 die Besucher*Innen an. Das Event bietet die Möglichkeit, eine Nacht lang die Düsseldorfer Kunst- und Kulturszene zu erkunden. Das Ticket (14 Euro) bietet dabei den Eintritt in alle teilnehmenden Häuser. Zudem ist es an dem Abend die Fahrkarte für den eigens eingerichteten Shuttle-Bus-Service, der die Örtlichkeiten miteinander verbindet.

Zurück zur Rubrik Ausstellungen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Ausstellungen

D_AUR_T_27052021

Zur Besichtigung der Ausstellung „Diversity ist mehr“ der Fachstelle Altern unterm Regenbogen werden im Kürtenhof die Fensterläden aufgeklappt. Denn die transparenten Fotos hängen in den Fenstern des Gebäudes, das etwas versteckt im Park an der Bruchstraße 12 zu finden ist. So können Besucher*innen einen Blick auf die 43 Bilder werfen, die dazu einladen im wörtlichen Sinne hintergründig zu schauen.

D_MahnGedenkstätte_22122020

Da in Düsseldorf die 7-Tages-Inzidenz seit dem 13. Mai unter 100 ist, endet die Bundes-Notbremse und zahlreiche Einschränkungen entfallen. Für die Düsseldorfer Museen bedeute das, dass sie ab Freitag (21.5.) wieder öffnen dürfen. Allerdings ist in allen Häusern vorab eine Terminreservierung erforderlich.

D_MahnGedenkstätte_22122020

Die Lockerungen der Coronaschutzmaßnahmen ermöglichen jetzt wieder den Besuch der Düsseldorfer Kulturinstitute. Wer einen Termin bucht und seine Kontaktdaten für eine Rückverfolgbarkeit hinterlässt, kann ab Mittwoch (10.3.) den Besuch genießen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG

---