Kultur Ausstellungen

D_Stay_3_13062018

(v.l.) Hubert Ostendorf, Nicole Grothe und Oliver Ongaro in der Ausstellung für STAY!

Düsseldorf: Benefiz-Kunstausstellung zum 10. Geburtstag von STAY!

Die Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative STAY! feiert ihren 10. Geburtstag. Namhafte Künstler haben gratuliert und Werke für eine Benefiz-Kunstausstellung gespendet. In der Galerie an der Jägerstraße 15 in Eller können die Kunstwerke noch bis zum 24. Juni besichtigt und gekauft werden. Ohne Spenden ist das vielfältige Engagement der Initiative für Flüchtlinge nicht möglich.

D_Stay_Plakat_13062018

Benefiz-Kunstausstellung „We are here to stay!“

Bei der Ausstellungseröffnung in der Galerie an der Jägerstraße klebten rasch an einigen Kunstwerken kleine rote Punkte, die auf den Verkauf hinwiesen. Denn namhafte Künstler haben Werke gespendet und Kunstkenner nutzten die Gelegenheit STAY! zu unterstützen und ein Bild oder Foto zu erstehen.

D_Stay_Eröffnung_13062018

Kuratorin Nicole Grothe (rechts) gab bei der Eröffnung eine Einführung in die Werke

34 Arbeiten von 21 Künstlern hatte Kuratorin Nicole Grothe zu einer Ausstellung zusammengestellt. Candida Höfer sind dabei ebenso vertreten wie Thomas Ruff, Thomas Rentmeister, Katharina Sieverding und Andreas Gursky. Neben der Düsseldorfer Photoschule sind auch Graffiti-Kunst und ein geschredderter Schreibtisch vertreten. Jüngere Künstler, wie Barbara Hlali, Andreas Langfeld oder Bastian Hoffmann waren gerne bereit die Geburtstagsaktion dabei.

D_Stay_blau_13062018

Katharina Sieverding spendet die Foto-Trilogie Venus TRansit I, II und III

Oliver Ongaro von STAY! freut sich über das breite Angebot, bei dem für jeden Geschmack und (fast) jeden Geldbeutel etwas dabei. Durch den Einsatz der Mitarbeiter der fiftyfifty Galerie können Interessierte täglich – außer sonntags – von 14 bis 17 Uhr die Werke besichtigen und auch kaufen. Die Bandbreite der angebotenen Kunst beginnt bei 250 Euro und geht bis zu 4500 Euro. Die Werke von Andreas Gursky fanden bereits bei der Ausstellungseröffnung Liebhaber.

D_Stay_Richter_13062018

Die signierten Plakate von Andreas Gursky "Modernea Museet - Bahrein" und "Museum of Contemporary Art Chicago - Chicago Board" interessierten viele Betrachter

Eine Übersicht über die Werke finden sie hier.

Wer die Arbeit von STAY! ohne den Kauf von Kunst unterstützen möchte, findet hier Informationen.

„We are here to stay!“ - Benefiz-Kunstausstellung zum 10. Geburtstag von STAY! e.V. vom 9. bis 24. Juni 2018, fiftyfifty Galerie, Jägerstraße 15, Düsseldorf Eller, geöffnet Montag bis Samstag von 14 bis 17 Uhr.

Zurück zur Rubrik Ausstellungen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Ausstellungen

D_Niemandsland_t_28102019

„Niemandsland“ hieß ein Gebiet an der Grenze zwischen Polen und Deutschland, wohin Ende Oktober 1938 17.000 jüdische Menschen brutal abgeschoben wurden. Durch intensive Recherche hat das Team der Mahn- und Gedenkstätte versucht die Schicksale von 441 Düsseldorfern zu klären, die bei der sogenannten „Polenaktion“ verhaftet und deportiert wurden. Aber in der Sonderausstellung, die ab sofort an der Mühlenstraße zu besichtigen ist, erfahren die Besucher auch, warum diese Verhaftungswelle zum Attentat von Paris führte und damit die Reichspogromnacht am 9. November 1938 auslöste.

D_Femfan_5_15082019

Noch bis zum 23. August können Besucherinnen und Besucher im Foyer der Volkshochschule am Bertha-von-Suttner-Platz die Ausstellung "Fan.Tastic Females – Football Her.Story" erleben. Die Fortuna Fans von F95.Antirazzista haben gemeinsam mit Fortuna Düsseldorf, dem Fanprojekt, der VHS und dem Gleichstellungsbüro die multimediale Wanderausstellung nach Düsseldorf geholt.

D_Goldstein_F_01042019

Mit der Vernissage am Montagabend (1.4.) eröffnete die Mahn- und Gedenkstätte eine besondere Fotoausstellung: "Goldsteins Traum. Von Düsseldorf ins gelobte Land - eine fotografische Annäherung". Dr. Georg Goldstein war Arzt, doch in beeindruckender Weise dokumentierte er mit Fotos seinen Blick auf das Leben und den Alltag in Palästina. Die Schau ist in Kooperation mit dem Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte an der Universität Duisburg-Essen entstanden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D