Kultur Ausstellungen

D_k20_01052020

Die Rauminstallation „in orbit“ des Künstlers Tomás Saraceno im K21 bleibt aufgrund der Abstands- und Hygienevorgaben vorerst geschlossen

Düsseldorf: Kunstsammlung NRW öffnet am Dienstag wieder

Die Lockerungen der Coronaschutzverordnung machen es möglich: Ab Dienstag (5.5.) öffnet die Kunstsammlung NRW an beiden Standorten K20 und K21 wieder für die Besucher*innen. Damit kann die Ausstellungen „Pablo Picasso. Kriegsjahre 1939 bis 1945“ im K20 und „I’M NOT A NICE GIRL!“ im K21 wieder besichtigt werden. Allerdings müssen die Abstands- und Hygieneregelungen zur Eindämmung des Covid-19 Virus beim Besuch beachtet werden.

Die Besucheranzahl für beide Häuser ist gemäß der Coronaschutzverordnung eingeschränkt. Besucher*innen und Mitarbeiter*innenmüssen die Abstandregeln von 1,5 Metern einhalten, einen Mundschutz tragen und die Hygieneregeln beachten. An den Kassen und im Museumsshop des K20 und K21 werden spezielle Vorrichtungen angebracht.

Noch bis zum 14. Juni können die Besucher*innen die Ausstellung „Pablo Picasso. Kriegsjahre 1939 bis 1945“ im K20 besichtigen. An der Umsetzung der Ausstellung „Charlotte Posenenske. Work in Progress“ (bis 2.8.2020) im K20 wird weiterhin festgehalten.
Im K21 wird noch bis zum 28. Juni „I’M NOT A NICE GIRL!“ gezeigt. Die Rauminstallation „in orbit“ des Künstlers Tomás Saraceno bleibt aufgrund der Abstands- und Hygienevorgaben vorerst geschlossen.

Die Eröffnung der Ausstellung „Thomas Ruff“ ist für den 11.9.2020 im K20 geplant. Mit den Ausstellungen „Simon Denny“ (Eröffnung 3.9.2020, K21), „Hito Steyerl“ (Eröffnung 25.9.2020, K21) und „Thomas Ruff“ steht die Saisoneröffnung der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen im Herbst 2020 ganz im Zeichen der digitalen und fotografischen Bilder.

Die Ausstellung „This is me. Die indische Modernistin Amrita Sher-Gil“ im K20 wird auf den Herbst 2021 verschoben. Die für den Herbst geplante Neuauflage des OPEN SPACE zu dem Thema „Nichts als Zukunft“ ist nun für das Frühjahr 2021 in der Grabbe Halle des K20 geplant.

Veranstaltungen, Ausstellungführungen und Bildungsprogramme konnen vorerst nicht angeboten werden. Deshalb werden die digitalen Angebote laufend erweitert. Unter dem #K20K21fromhome bietet die Kunstsammlung multimediale Formate für die Kunsterfahrung von zu Hause. Dazu gehören das Kunsttutorial „MACH'S WIE...“ für Kinder ab 6 Jahren, virtuelle Ausstellungsführungen, ein digitales Booklet „K+“ zur laufenden Picasso-Ausstellung, Künstlergespräche und Bewegbild-Serien. Eine Kooperation mit Schauspielerinnen und Schauspielern des Düsseldorfer Schauspielhauses wird gerade umgesetzt und verspricht neue Perspektiven auf ausgesuchte Werke der Sammlung im K20 und K21.

Weitere Informationen und Hinweise auf Änderungen gibt es auf der Website der Kunstsammlung unter www.kunstsammlung.de und auf den Social Media-Kanälen. Öffnungszeiten der beiden Häuser K20 und K21: dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und an den Wochenenden und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr.

Zurück zur Rubrik Ausstellungen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Ausstellungen

D_Kunstpunkte_Arbeitsplatz_11092020

Trotz Corona sind es in diesem Jahr bei den Kunstpunkten 197 Anlaufstellen, an denen an den Wochenenden 12./13. und 19./20. September kreatives Schaffen erlebt werden kann. Zahlreiche Düsseldorfer Künstlerateliers öffnen für interessierte Besucher*innen ihre Türen.

D_BK_Künstlerin_09092020

Jovita Majewski lebt nicht im Wolkenkuckucksheim der Kunst. Die 33-jährige Meisterschülerin von Weltstar Katharina Fritsch bezieht sich immer wieder auf die Realitäten dieses Planeten, sie übernimmt wie selbstverständlich auch Verantwortung für Umweltfragen. Vor einem Jahr schuf sie mit Schülern fantastische Skulpturen aus Müll, der am Rheinufer gefunden wurde. Im KIT war das verblüffende Ergebnis zu sehen. Jetzt kuratierte die Malerin anlässlich des RhineCleanUp eine Ausstellung mit fünf Kollegen. Die „Zyklen“ sind in der Oberkasseler Galerie OK25 zu sehen – ganz nah am Ufer des Stroms.

D_Linse_Leinwand_Eröffnung_23072020

Ihre vierte Ausstellung eröffnet die Gruppe „Linse trifft Leinwand“ am Samstag (25.7.) im Ballhaus im Nordpark. Unter dem Thema „Farbenspiel“ haben vier Maler*innen und vier Fotografen*innen ihre Exponate geschaffen und stellen sie vom 25. Juli bis zum 2. August 2020 aus.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG