Kultur Ausstellungen

D_Bentley_26092015

Automobile Pop-Art-Kunst in der Kö-Galerie

Düsseldorfer Galerie Mensing eröffnet Ausstellung POP ’15 mit Guldenstern und Britto-Bentley

Ein bunter Blickfang steht seit Samstag (26.9.) im Erdgeschoss der Kö Galerie, Süd-Mall - Eingang Grünstraße. Ein vom brasilianischen Künstler Romero Britto gestalteter Bentley. Die Luxus-Karosse im Pop-Art-Kleid ist nicht etwa ein Serienfahrzeug mit Sonderlackierung. Es ist ein rollendes Kunstwerk mit einer großen Blume, Sternchen, Kringeln, Figuren und Zeichen, die der Künstler Britto auf den handgefertigten Prototypen des Bentley Continental GT aufgebracht hat. Eine Straßenzulassung hat das Kunstwerk nicht, ist aber der ganze Stolz von Galerist Harry Mensing, der den einzigartigen Bentley speziell zur Pop-Art-Ausstellung in seiner Galerie präsentiert.

POP'15

In der ersten Etage der Kö-Galerie erwartet die Besucher die neue Ausstellung POP’15 in den Räumen der Galerie. Die Pop-Artisten von heute malen Comic-Figuren und verwenden Ikonen der Massenkultur. Trotz unterschiedlicher Darstellungsformen und Ansätzen ist ihnen eines gemeinsam: plakative Bilder und Skulpturen zeigen die schönen Seiten des Lebens und sprühen förmlich vor Optimismus und guter Laune.

Guldenstern

Peter Smolka und Peter Wolframm sind bekannt unter dem Namen "Guldenstern" und repräsentieren seit 1994 Deutsche Pop-Art. Zur Eröffnung der Ausstellung waren die Künstler persönlich in die Galerie gekommen. Ihre Collagen und Mixed-Media-Bilder sind Pop-Art im besten Sinne. Themen und Motive nehmen sie aus dem Ikonenkult der Mediengesellschaft und dem bunten Treiben der großen Metropolen.

D_Guldenstern_26092015

Guldenstern bei der Eröffnung der Ausstellung am Samstag (26.9.) in der Kö-Galerie

Die Ausstellung wird noch bis 7. November gezeigt. Im weiteren Verlauf des Jahres werden die weltbekannten Pop-Art-Stars Charles Fazzino und Romero Britto nach Düsseldorf zur „Pop‘15“ kommen.

Galerie Mensing Düsseldorf, Königsallee 60 (Kö Galerie, 1. OG)
Ausstellungszeitraum: 26. September – 7. November 2015
Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 10.00 – 20.00 Uhr

Weitere Informationen hier

Zurück zur Rubrik Ausstellungen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Ausstellungen

D_NachtderMuseen_ehrenhof_20190406

Auch die „Nacht der Museen“ wird es 2021 in Düsseldorf nicht geben. Das hat die Stadt am Freitag (11.6.) mitgeteilt und die Absage mit der anhaltenden Corona-Lage begründet. Großveranstaltungen seien zurzeit nur schwer zu kalkulieren, erklärte die Vize-Chefin des Kulturamtes, Petra Winkelmann: „Wir blicken nun alle hoffnungsvoll in das kommende Jahr und freuen uns auf ein Comeback der Nacht der Museen.“

D_AUR_T_27052021

Zur Besichtigung der Ausstellung „Diversity ist mehr“ der Fachstelle Altern unterm Regenbogen werden im Kürtenhof die Fensterläden aufgeklappt. Denn die transparenten Fotos hängen in den Fenstern des Gebäudes, das etwas versteckt im Park an der Bruchstraße 12 zu finden ist. So können Besucher*innen einen Blick auf die 43 Bilder werfen, die dazu einladen im wörtlichen Sinne hintergründig zu schauen.

D_MahnGedenkstätte_22122020

Da in Düsseldorf die 7-Tages-Inzidenz seit dem 13. Mai unter 100 ist, endet die Bundes-Notbremse und zahlreiche Einschränkungen entfallen. Für die Düsseldorfer Museen bedeute das, dass sie ab Freitag (21.5.) wieder öffnen dürfen. Allerdings ist in allen Häusern vorab eine Terminreservierung erforderlich.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG

---