Kultur Ausstellungen

D_Bentley_26092015

Automobile Pop-Art-Kunst in der Kö-Galerie

Düsseldorfer Galerie Mensing eröffnet Ausstellung POP ’15 mit Guldenstern und Britto-Bentley

Ein bunter Blickfang steht seit Samstag (26.9.) im Erdgeschoss der Kö Galerie, Süd-Mall - Eingang Grünstraße. Ein vom brasilianischen Künstler Romero Britto gestalteter Bentley. Die Luxus-Karosse im Pop-Art-Kleid ist nicht etwa ein Serienfahrzeug mit Sonderlackierung. Es ist ein rollendes Kunstwerk mit einer großen Blume, Sternchen, Kringeln, Figuren und Zeichen, die der Künstler Britto auf den handgefertigten Prototypen des Bentley Continental GT aufgebracht hat. Eine Straßenzulassung hat das Kunstwerk nicht, ist aber der ganze Stolz von Galerist Harry Mensing, der den einzigartigen Bentley speziell zur Pop-Art-Ausstellung in seiner Galerie präsentiert.

POP'15

In der ersten Etage der Kö-Galerie erwartet die Besucher die neue Ausstellung POP’15 in den Räumen der Galerie. Die Pop-Artisten von heute malen Comic-Figuren und verwenden Ikonen der Massenkultur. Trotz unterschiedlicher Darstellungsformen und Ansätzen ist ihnen eines gemeinsam: plakative Bilder und Skulpturen zeigen die schönen Seiten des Lebens und sprühen förmlich vor Optimismus und guter Laune.

Guldenstern

Peter Smolka und Peter Wolframm sind bekannt unter dem Namen "Guldenstern" und repräsentieren seit 1994 Deutsche Pop-Art. Zur Eröffnung der Ausstellung waren die Künstler persönlich in die Galerie gekommen. Ihre Collagen und Mixed-Media-Bilder sind Pop-Art im besten Sinne. Themen und Motive nehmen sie aus dem Ikonenkult der Mediengesellschaft und dem bunten Treiben der großen Metropolen.

D_Guldenstern_26092015

Guldenstern bei der Eröffnung der Ausstellung am Samstag (26.9.) in der Kö-Galerie

Die Ausstellung wird noch bis 7. November gezeigt. Im weiteren Verlauf des Jahres werden die weltbekannten Pop-Art-Stars Charles Fazzino und Romero Britto nach Düsseldorf zur „Pop‘15“ kommen.

Galerie Mensing Düsseldorf, Königsallee 60 (Kö Galerie, 1. OG)
Ausstellungszeitraum: 26. September – 7. November 2015
Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 10.00 – 20.00 Uhr

Weitere Informationen hier

Zurück zur Rubrik Ausstellungen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Ausstellungen

D_Reinraum_MarcOortmann20170128

Stücke vom Paradies, Pieces of Paradies? Die sind in diesem Fall aus blind gewordenem Glas. Durchblick wie durch einen Nebel. Wenn überhaupt. Und messerscharfe Kanten, an denen man sich jederzeit die Pulsadern aufschneiden kann. Hilfsweise die Halsschlagader des Gegenübers. Den „Heroin-Chic“ der 90er Jahre auf den Laufstegen und in der Fotografie der Mode hat Marc Oortman nachgestellt. Mit Düsseldorfer Heroin-Abhängigen. Die Ausstellung trägt den Untertitel „Pieces of Paradise“.

D_Besucher1_04122015

Die Erlebnisse seiner Flucht hat der albanische Maler Ibraldo Aliraj in Bildern zum Ausdruck gebracht, die entstanden, während er in Düsseldorf auf die Entscheidung über seinen Asylantrag wartete. Vom 23. Januar bis zum 18. Februar sind die Exponate über die Sorgen, Ängste und Hoffnungen von Flüchtlingen in der Bücherei Derendorf, Blücherstraße 10, ausgestellt.

D_MN_Gedenkstaette_09042016

Das Jahr 2016 hat der Mahn- und Gedenkstätte in der Mühlenstraße einen neuen Besucherrekord beschert. Insgesamt 29.795 Besucherinnen und Besucher haben die Ausstellungen und Veranstaltungen im vergangenen Jahr besucht. Am 17. Januar startet die neue Sonderausstellung "Fred Stein. Auf dem Weg. Dresden Paris New York" .

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!

Tausend und ein Karnevalsbild