Kultur Ausstellungen

D_Ausstellung_08082018

(v.r.) Oberbürgermeister Thomas Geisel,  Karin Karrenberg und Hans Petrovic bei der Eröffnung der Ausstellung "Zwischen Pop und Surreal" im Rathaus, Foto: Stadt Düsseldorf, Melanie Zanin

Im Düsseldorfer Rathaus: "Zwischen Pop und Surreal"

Einen künstlerischen Blick auf das Düsseldorfer Rathaus können die Besucher seit Mittwoch (8.8.) im Rathaus bewundert. Dort eröffneten die Künstlerin Karin Karrenberg und der Goldschmied Hans Petrovic ihre Ausstellung, in der die Werke noch bis zum 30. August zu sehen sind.

Den weiten Bogen zwischen Pop und Surreal spannt die Künstlerin Karin Karrenberg in ihren Werken der vergangenen 50 Jahre. Dazu gehören besonderen Ansichten des Rathauses, aber auch Blicke auf das Kunstgeschehen der Stadt in Öl, Serigrafien und Collagen. Ergänzt werden die Werke durch die Plastiken des Düsseldorfer Goldschmieds und Künstlers Hans Petrovic. Am Mittwoch (8.8.) eröffnete Oberbürgermeister Thomas Geisel die Ausstellung gemeinsam mit Karin Karrenberg und Hans Petrovic.

"Bereits während des Grand Départ der Tour de France in Düsseldorf unterstützte die Künstlerin Karin Karrenberg mit ihren Fotografie die Ausstellung 'RadKunst vielfältig umgesetzt' im Theatermuseum. Mit ihrem Collagen-Band 'Ça roule le tour: Collages' präsentierte sie im Cafe Velo ihre künstlerische Sicht auf das Großsportereignis. Ich freue mich, dass jetzt weitere Arbeiten von ihr, aber auch von dem Düsseldorfer Künstler Hans Petrovic, im Rathaus zu sehen sind." erklärte Thomas Geisel bei der Eröffnung.

Die Ausstellung "Zwischen Pop und Surreal" ist noch bis Donnerstag, den 30. August, im Rathaus zu besichtigen.

Zurück zur Rubrik Ausstellungen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Ausstellungen

D_Femfan_5_15082019

Noch bis zum 23. August können Besucherinnen und Besucher im Foyer der Volkshochschule am Bertha-von-Suttner-Platz die Ausstellung "Fan.Tastic Females – Football Her.Story" erleben. Die Fortuna Fans von F95.Antirazzista haben gemeinsam mit Fortuna Düsseldorf, dem Fanprojekt, der VHS und dem Gleichstellungsbüro die multimediale Wanderausstellung nach Düsseldorf geholt.

D_Goldstein_F_01042019

Mit der Vernissage am Montagabend (1.4.) eröffnete die Mahn- und Gedenkstätte eine besondere Fotoausstellung: "Goldsteins Traum. Von Düsseldorf ins gelobte Land - eine fotografische Annäherung". Dr. Georg Goldstein war Arzt, doch in beeindruckender Weise dokumentierte er mit Fotos seinen Blick auf das Leben und den Alltag in Palästina. Die Schau ist in Kooperation mit dem Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte an der Universität Duisburg-Essen entstanden.

D_Familia_2_04022019

Familie ist für die Fotografin Katharina Mayer ein zentrales Thema, dass die ehemalige Becher-Schülerin in ihrem Projekt „Familia“ bereits seit über 18 Jahren verfolgt. Zehn Familienporträts sind seit Montag (4.2.) in einer Ausstellung im Foyer des Rathauses zu sehen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D