Kultur Film

D_OpenAirKino_20170516

Noch eine Fotomontage: Der Reiseveranstalter alltours hat als Namenssponsor für das Düsseldorfer Open-Air-Kino am Rhein unterschrieben

Düsseldorf guckt Sommer-Kino unter Sternenhimmel am Rhein

Habemus Open-Air-Kino! Im Jahr der Tour de France musste Veranstalter Sven Kukulies viele Wochen lang strampeln, um die notwendigen Sponsoren zu finden. Dem Vernehmen nach winkten sehr viele Firmen ab – mit dem Hinweis: „Wir haben schon für die Rad-Sause gezahlt.“ Doch wie in einem guten Hollywood-Klassiker gibt es auch für die Filmnächte am Rhein ein Happy End. Der Reiseveranstalter alltours ersetzt als Namensgeber den bisher dort stehenden Commerzbank-Ableger.

Weitere Sponsoren sind laut einer Mitteilung des Veranstalters: die Stadt-Sparkasse Düsseldorf, GARNIER und König Pilsener. Am 20. Juli – einen Tag vor dem großen Kirmes-Feuerwerk – ist die Open-Air-Kino-Premiere. Das Feuerwerk wird am 21. Juli gewissermaßen das Wetterleuchten vor dem Musical-Klassiker „Mamma Mia“ sein – schon eine Tradition. 

alltours sitzt seit drei Jahren im Drei-Scheiben-Haus

Seit Oktober 2014 sitzt alltours im Dreischeibenhaus in Düsseldorf. Zuvor hatte der Reiseveranstalter seine Zentrale am Duisburger Hafen. Sich vor Ort zu engagieren, ist für Willi Verhuven, den Gründer und Inhaber von alltours, selbstverständlich: „Wir haben an unserem neuen Standort optimale Bedingungen gefunden, um als Unternehmen weiterhin erfolgreich zu sein und nachhaltig zu wachsen. Nun freuen wir uns sehr, mit unserem Engagement beim Open-Air-Kino am Rhein dazu beizutragen, die Attraktivität der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt zu erhalten und weiter zu steigern – auch als touristischen Magnet.“

Stadt-Sparkasse Wunschpartner

Die Stadtsparkasse Düsseldorf ist ein weiterer Wunschpartner des Veranstalters Sven Kukulies: „Die Stadtsparkasse ist in Düsseldorf verwurzelt wie kein anderes Unternehmen und prägt die Stadt damit genauso wie die weltgrößte hydraulische Leinwand das sommerliche Bild am Rhein.“ Dr. Gerd Meyer erklärt als Pressesprecher für die Stadtsparkasse Düsseldorf: „Wir freuen uns, dass wir dabei helfen konnten, das Open-Air-Kino in Düsseldorf zu halten.“
Das Programm fürs Open Air Kino wird voraussichtlich am 29. Juni veröffentlicht. Einen Tag soll der Kartenvorverkauf beginnen. Bereits am 7. Juli dann soll der „Beach Club“ eröffnen.

Zurück zur Rubrik Film

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Film

D_Syrien_19022018

Für die knapp 200 Menschen im Cinema-Kino in der Düsseldorfer Altstadt war es am Montagabend (19.2.) eine Reise in eine vergangene Welt. Lutz Jäkel nahm die Zuschauer mit seiner Live-Reportage mit nach Syrien. Ein Syrien, wie es heute nicht mehr existiert. Für viele Besucher war es mit Wehmut verbunden, andere faszinierten die Bilder.

D_Film_Kamera_20180127

Eigentlich ist Lotte Ruf (21) an diesem Samstag Produzentin. Sie muss 20 Leute der Filmcrew und 20 Schauspieler und Statisten bändigen; dafür sorgen, dass alles vorbereitet ist für die nächste Szene und den Zeitplan einhalten. Zugleich aber ziehen sich schwarze Streifen über ihre Wange. „Es fehlen ein paar Statisten“, sagt sie schulterzuckend und hilft deshalb auch vor der Kamera. In einem Hinterhof an der Birkenstraße in Flingern wird an der „medialen Revolution“ gearbeitet.

D_Tilly_4_19102017

Wer Einblicke in die Arbeit von Jacques Tilly und den Düsseldorfer Karneval nehmen möchte, kann dies nun in einer 90-minütigen Dokumentation „Die große Narrenfreiheit“ tun. Der Film ist als DVD erschienen, die ab sofort in den Düsseldorfer Touristeninformationen erhältlich ist.

Düsseldorf, Helau!

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D