Kultur Fotografie

D_FRahm_05072016

„Love Shines Forever“ zu Zeiten der EM bei Fans vielen Nationen: Hier Polen, Portugal und Deutschland im Frango Portugues (ganz rechts: Björn Frahm)

Düsseldorf: „Love Shines Forever“ – Fotos für den Frieden

Freeze 4U alias Björn Frahm ruft mit dem interaktiven Kunst-Projekt „Love Shines Forever“ die Menschen dazu auf, Fotos in der Pose eines symbolischen Eiffelturms zu machen. Jetzt wo die EM in Frankreich sich dem Ende neigt, sind alle gebeten ein Zeichen für den Frieden zu setzen.

Gerade zu Zeiten der Europameisterschaften feiern viele Nationalitäten ausgelassen gemeinsam. Mit dem Kunst-Projekt soll der stetige Wunsch nach Frieden ausgedrückt werden. „Love Shines Forever“ setzt sich für Kunst, Sport, Freiheit – Respekt ein. Der Pariser Eiffelturm wird von vielen Menschen als Zeichen der Solidarität interpretiert.

Neben Prominenten wie der Coach von Bayer 04 Leverkusen, Roger Schmidt, und der ehemalige Nationalspieler Thomas Brdaric, haben sich schon viele Fans beteiligt und sich in der Pose des Eifelturms vor unterschiedlichen Hintergründen fotografiert.

Fotos schicken:

Und es sollen noch viel mehr Fotos werden. Aus allen entsteht das interaktive Kunstwerk „Love Shines Forever“. Dazu ein Bild per Mail senden oder auf Facebook posten. Um in Stimmung zu kommen geht es hier zum Song „Shine for us tonight“ zum Projekt, mit einem ersten Eindruck von beteiligten Menschen in Eiffelturm-Pose.

Zurück zur Rubrik Fotografie

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fotografie

D_Ausstellung_Fotog_05122018

Die Fotografin Inga Paas hat das Leben von fünf Senioren begleitet und ihre Lebens- und Wohnsituation in sehr persönlichen Bildern festgehalten. Alle Teilnehmer werden in ihrem Alltag durch die ambulante Caritas Pflegestation betreut. Es entstand die Ausstellung "Da begleiten, wo Menschen zu Hause sind. 40 Jahre Caritas-Pflegestation", die noch bis zum 4. Januar im Rathaus zu sehen ist.

D_Bieber_Sels_13092017

Mit welchem Konzept das Photo Weekend im Februar 2018 startet, ob es verschiedene Säulen der Zuständigkeit geben wird und ob Alain Bieber die Leitung behält – all das waren Fragen, die am Dienstag (12.9.) im NRW-Forum diskutiert wurden. Um es kurz zu machen – ein Ergebnis gab es nicht.

D_Sels2_Foto_08092017

„Das Photo Weekend findet im kommenden Februar  weiterhin unter der Leitung von Clara Maria Sels statt“ – mit diesem Satz wurden Pressevertreter am Freitag (8.9.) zu einer Pressekonferenz ins Haus der Universität eingeladen. Auf dem Podium nahmen neben Clara Sels drei Galeristen Platz, die sich klar zu ihr bekannten.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D