Kultur Fotografie

D_Blutmond_David_Young_20150928

Der volle rote Mond traf in Düsseldorf auf den Rheinturm

Montagnacht über Düsseldorf: Blutmond küsst den Rheinturm

Schlaflos in … Düsseldorf. David Young gehört zu den besten Fotografen der Stadt. In der Nacht zu Montag (28.9.) ging er nicht Bett, sondern zwischen 2 und 4 Uhr früh zum Rendezvous - mit dem Blutmond über Düsseldorf. Dabei war David allerdings nicht allein mit sich, der Kamera und dem Stativ: „Mehr als 100 Fotografen hatten sich in Höhe der Altstadt an beiden Rheinufern verteilt, um den Mond abzulichten.“ Manche versuchten es mit ihrem Handy, andere schleppten eine schwere Profiausrüstung herbei.

Auf der Suche nach dem besten Standort musste David Young zunächst ein wenig kreisen. Schließlich entschied er sich für eine Position unterhalb der Kniebrücke beim Apollo Varieté. „Den hellen Vollmond zu fotografieren – das ist keine Kunst, aber ich wollte ihn groß und rot auf den Bildern haben“, sagt David Young. Das Warten begann.

Irgendwann passte alles

Irgendwann aber passte alles: Der Mond – voll und rot, die Canon EOS 1-DX, das Tamron Telezoom 150 bis 600 Millimeter, eine relativ hohe Empfindlichkeit, um eine vergleichsweise kurze Verschlusszeit zu bekommen. „Denn der Mond ist ziemlich schnell unterwegs.“ Auslösen mit zehn Sekunden Verzögerung über den Selbstauslöser – um die letzte Verwackler auszumerzen. Das Ergebnis wir hier zeigen – allerdings musste sich report-D schon ein wenig Häme gefallen lassen: „Hast wohl selber den Hintern nicht aus dem Bett gekriegt – wie?“ Stimmt, David!
www.davidyoung-photography.com

D_Blutmond_h_David_Young_20150928

Mondbild - by David Young.

Zurück zur Rubrik Fotografie

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fotografie

D_Kölgen_Fassade_27042020

Still ruhen Kunstsammlung und Kunsthalle. Ungesehen bleiben hier Picassos Bilder aus den Kriegsjahren und dort 600 Werke der weltweit beachteten Fotoszene an Rhein und Ruhr. Keine Spur von Kultur am Grabbeplatz. Kein Spaß in den Kneipen, der Düsseldorfer Lifestyle ist in Quarantäne. Da guckt man geradezu begierig auf das Andreasquartier, das den Passanten an seiner herrschaftlichen Landgerichtsfassade ein schönes Konzept präsentiert. Der Düsseldorfer Maler, Autor und Projektkünstler Stephan Kaluza zeigt ein 100 Meter langes und 2,35 Meter breites Banner mit ineinander gefügten Aufnahmen des Rheins: „Alles bleibt im Fluss“.

D_Ausstellung_Fotog_05122018

Die Fotografin Inga Paas hat das Leben von fünf Senioren begleitet und ihre Lebens- und Wohnsituation in sehr persönlichen Bildern festgehalten. Alle Teilnehmer werden in ihrem Alltag durch die ambulante Caritas Pflegestation betreut. Es entstand die Ausstellung "Da begleiten, wo Menschen zu Hause sind. 40 Jahre Caritas-Pflegestation", die noch bis zum 4. Januar im Rathaus zu sehen ist.

D_Bieber_Sels_13092017

Mit welchem Konzept das Photo Weekend im Februar 2018 startet, ob es verschiedene Säulen der Zuständigkeit geben wird und ob Alain Bieber die Leitung behält – all das waren Fragen, die am Dienstag (12.9.) im NRW-Forum diskutiert wurden. Um es kurz zu machen – ein Ergebnis gab es nicht.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG