Kultur Literatur

D_Tilly_er_Buch_30062020

Jacques Tilly und sein neues Buch, das einen Blick hinter die Kulissen der Wagenbauhallte erlaubt

Düsseldorf: Jacques Tilly – MEHR WAGEN.

Das fünfte Buch des Düsseldorfer Künstlers Jacques Tilly heißt: MEHR WAGEN. Es sind nicht nur Karnevalswagen, die in den Hallen an der Merowinger Straße entstehen. Es sind politische Statements, die es weltweit in die Schlagzeilen schaffen. Doch die Umsetzung seiner satirischen Ideen schafft der Künstler nur, weil er ein starkes Team hinter sich hat. Deshalb handelt sein neues Buch von den Tagen vor Rosenmontag und was hinter den verschlossenen Werkstatttüren geschieht.

D_Tilly_Pk_30062020

Buchvorstellung mit Corona-Abstandsregeln: (v.l.) Jacques Tilly mit Hand-Peter Suchand (CC) und Herausgeberin des Buches Eva Witten

Das Werkstattbuch

Das fertige Produkt sind die zahlreichen Mottowagen, die an Rosenmontag durch Düsseldorf rollen und weltweit Beachtung finden. Sie existierend nur für den Moment. An Aschermittwoch werden sie zerstört. Nur wenige bleiben erhalten und verbreiten ihre Botschaft auf Veranstaltungen oder unterstützen Demonstrationen. Dabei wird schnell übersehen, wie viel Arbeit hinter dem Bau der Wagen steckt. Um dies zu verdeutlichen, heißt das neue Buch von Jacques Tilly MEHR WAGEN. Das Werkstattbuch. Auf 128 Seiten zeigt der Satiriker den Weg von der Idee bis zum Realisierung. Im Mittelpunkt steht dabei sein Team. Denn ohne das Dutzend engagierter Mitstreiter könnte Tilly das Pensum gar nicht schaffen. In der heißen Phase nach Weihnachten kommen noch weitere Helfer hinzu.

D_Tilly_Team_30062020

(v.l.) Jan Braun, Herausgeberin Eva Witten, Lisa Dünnwald, Melanie Rudolph, Jacques Tilly, Nancy Halscheid, David Salomo, Laura Fee Thorenz, Lena Hüsgen und für das CC Hans-Peter Suchand

Blick hinter die Kulissen

Die Leser erfahren, dass es zwölf Kilometer Maschendraht, neun Kilometer Dachlatten, zwei Tonnen Kreidepulver und 1000 Liter Farbe sind, die während einer durchschnittlichen Karnevalssession verbraucht werden und als politische Mottowagen im Rosenmontagszug ziehen. In der Wagenbauhalle arbeiten Tilly und sein Team in der heißen Phase vor Rosenmontag auch schon mal eine Nacht durch. Doch der Blick hinter die Kulissen vermittelt den Eindruck, dass es hier um mehr geht, als ein Produkt fertigzustellen. Das Team zeichnet sich durch großen Zusammenhalt aus und ähnelt einer Familie, was den Erfolg ausmacht. Jacques Tilly hat bei Entscheidungen das letzte Wort, da er die Wagen auch gegenüber dem Comitee Düsseldorfer Carneval verantworten muss. Aber bei Ideenfindung, Kreativität und Umsetzung ziehen alle an einem Strang. Seit 1983 ist Jacques Tilly in Düsseldorf für die politischen Mottowagen zuständig. Viele seiner Teammitglieder halten ihm bereits über zehn Jahre die Treue.

D_Tilly_Laura_30062020

Laura Fee Thorenz freut sich über die Wertschätzung, die mit dem Buch dem Team entgegengebracht wird

Ungewisse Zukunft

Das Buch blickt zurück auf den vergangenen Rosenmontag und noch immer ist Jacques Tilly begeistert, wie viele der Wagen ihre Aktualität nicht verlosen haben. So zog bereits ein Wagen mit Coronavirus mit, dem an Rosenmontag noch der Carnevalsvirus die lange Nase zeigte. Da haben sich die Rollen mittlerweile gedreht, aktuell hat das Coronavirus die Oberhand. Doch auch wenn das Tilly-Team nicht weiß, ob es 2021 überhaupt einen Rosenmontagszug geben wird, laufen bereiten die Bauten für neue Wagen. Vereine und Sponsoren halten an ihren Aufträgen fest und hofft.

D_Tilly_Corona_20200224

An Rosenmontag ahnte noch niemand, wie aktuell der Corona-Mottowagen werden würde

Ab sofort erhältlich

Für Jacques Tilly ist das neue Buch mit ein wenig Wehmut verbunden. 2018 hatte er sehr erfolgreich sein Buch „Despoten. Demagogen. Diktatoren.: Ein satirisches Bilderbuch“ herausgebracht und in ganz Deutschland Lesungen gehalten. Darauf wird er mit seinem neuen Buch noch warten müssen.
Aber MEHR WAGEN. ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Es kostet 16 Euro und ist im Alibi Verlag erschienen, Herausgeberin Eva Witten, ISBN 978-3-86569-313-6.

D_Tilly_Buch_30062020

Das Buch ist ab sofort im Buchhandel erhältlich und kostet 16 Euro

Zurück zur Rubrik Literatur

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Literatur

D_lagerfeldBio_20201107

Am 14. April 2011 landete Karl Lagerfeld mit einem Privatjet in Düsseldorf. Der weltberühmte Modemacher, der nicht nur für berühmte Mode-Labels wie Chanel und Fendi arbeitete – und dabei immer auch sich selbst als eigene Marke kreierte, war von Henkel für die angestaubte Marke Schwarzkopf engagiert worden - pünktlich zum Eurovision Song Contest, der in Düsseldorf ausgetragen wurde, weil Lena Meyer-Landrut im Jahr davor gewonnen hatte. Schwarzkopf sollte in diesem Zusammenhang selbst wieder zum Hit werden. Auch Lena war wieder dabei; diesmal reichte es allerdings nur für Platz 10.

D_Wimmel_Koe_03112020

Die grünen Papageien auf der Kö, Campino am Paradiesstrand und das Corona-Virus als Tilly-Mottowagen im Karneval – das neue Düsseldorf Wimmelbuch zeigt detailreich viele Seiten der Landeshauptstadt. Für große und kleine Leser ist eine spannende Entdeckungstour durch die Stadt garantiert.

D_DF_Brandt_21092020

Es ist schon bewundernswert, mit welch tapferer Fröhlichkeit das Intendanten-Duo Christian Oxenfort und Andreas Dahmen das Düsseldorf Festival vorantreibt. Dabei darf es in diesem verflixten Corona-Jahr kein Theaterzelt am Rhein geben, nur ein Mini-Ding für einzelne Zuschauer steht da und erinnert an bessere Zeiten. Alle wichtigen Vorstellungen finden in der hygienisch aufgerüsteten Mitsubishi Electric Halle statt. Im Schachbrettmuster hocken die durchgängig maskierten Besucher und müssen kein Superspreading befürchten. Aber selbst die musikalisch inszenierten Lesungen des umschwärmten Schauspielers und Autors Matthias Brandt waren nicht ausverkauft.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG