Kultur Musik

D_Jazz_Schlossturm_15042018

Reiner Witzel und seine 26 Saxophonisten gaben ein spontanes Konzert am Burgplatz

Düsseldorf: Bag's groove im Andreasquartier stimmt auf die Jazz Rally ein

In Düsseldorf jazzt es wieder: Einen Vorgeschmack auf die Jazz Rally gab es am Sonntag in der großen Eingangshalle des Andreasquartiers. 26 Saxophonisten stimmten unter Leitung von Rainer Witzel den Jazzklassiker Bag's Groove an. Das machte offensichtlich Musikern und Zuhörern Spaß, denn danach ging es weiter zur Treppe am Schlossturm, wo es viel Applaus für die spontane Straßenmusik gab.

D_Jazz_Gruppe_15042018

Bei den Damen im Jazz-Rally-Look konnten auch schoin Buttons für die Rally gekauft werden

Die Jazz Rally Düsseldorf wird am Pfingstwochenende, 17. bis 20 . Mai, wieder Musikbegeisterte in die Altstadt locken. Ein buntes Programm mit Jazz, Funk, Soul, Blues und vieles mehr haben die Organsiatoren zusammengestellt.

26 Saxophone werben für die 26. Jazz Rally

Als Einstimmung auf die 26. Ausgabe des Jazz-Festivals hatte Veranstalter Destination Düsseldorf Saxophonisten für eine gemeinsame Session gesucht. Über die Medien und Mund-zu-Mund-Propaganda hatten sich schnell über zwanzig Musiker und Musikerinnen gefunden, die sich am Sonntag zum allerersten Mal trafen. Schauplatz der Saxophon-Session war das beeindruckende Ambiente der Eingangshalle des Andreasquartiers. Alle zwar zwar vorher ein Notenblatt vom Bag's Groove bekommen, aber wie sich das gemeinsame Spiel anhören würde, da waren viele gespannt.

D_Jazz_Gruppe_o_15042018

Die Treppe im Eingangsbereich des Andreasquartiers bot eine großartige Kulisse für die Jazz-Session

Reiner Witzel, Künstlerischer Beirat der Jazz Rally, übernahm die Leitung des Projekts und nach einer kurzen gemeinsamen Probe und der Verteilung von Solo-Parts, ging es los. Witzel legte vor und 26 Saxophone folgten ihm. Ihre Spieler waren allesamt Hobbymusiker, die zum Teil von Musikschulen oder Freundeskreisen kannten. Der jüngste Teilnehmer war erst zwölf Jahre alt und hielt gut mit.

Zugabe am Burgplatz

Vor der Treppe hatte sich Dutzende Zuhörer gefunden, die begeisterten der Musik lauschten. Nach zwei Durchgängen hatten die noch nicht genug und so zog die ganze Gruppe nach einer kurzen Pause weiter zum Burgplatz. Im Stil einer Marching-Band zogen die Musiker bereits auf dem Weg vom Andreasquartier bis zum Burgplatz viele neugierige Blicke auf sich. Die Menschen auf der großen Treppe am Burgplatz machten bereitwillig Platz für die Gruppe. Schnell waren sie Saxophonisten umringt und erhielten viel Applaus für ihren Bag's Groove.

Die schauinsland-reisen Jazz Rally

Am Pfingstwochenende, vom 17. bis 20. Mai, gibt es auf rund 30 Bühnen an verschiedenen Standorten 75 Konzerte. Die Jazz Rally ist beliebt und in den vergangenen Jahren kamen meist 300.000 Musikfans in die Landeshauptstadt. Highlights des Programms in diesem Jahr sind die Auftritte von Klaus Doldinger´s Passport feat. Jocelyn B. Smith, The Supremes, Candy Dulfer, Tomasz Stańko & Kroke, Iiro Rantala & Marius Neset, Frank Chastenier Trio, Susan Weinert, The Phunkguerilla feat. Cosmo Klein und der Bigband der Bundeswehr & Pe Werner. Der musikalische Nachwuchs wird durch die Auftritte der drei Gewinner-Bands des Sparda Jazz Award und internationalen Kooperationen gefördert. Schon traditionell gibt es wieder eine Jam Session im Breidenbacher Hof.

Informationen zu Programm und Ticketing unter gibt es hier www.duesseldorfer-jazzrally.de

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

D_Unichor_Mod_07072019

„True colors of life“ heißt das Programm der Sommerkonzerte des Unichors der Heinrich Heine Universität. Ein Scheibchen Zitrone und ein pinker Donut mit Streuseln zieren das Programmheft der Konzerte und geben schon einen Hinweis auf die bunten Gefilde, in die der Chor die Zuhörer einlädt. Nach der Konzertpremiere in der Neusser Kreuzkirche am Mittwoch, sang der Unichor am Samstagabend (6.7.) openair vor Schloss Mickeln und begeisterte das Publikum. Am Sonntagabend (7.7.) gibt es die dritte Gelegenheit in der Christuskirche musikalisch die wahren Farben des Lebens zu erleben.

D_Chicago_2_25062019

Das Lebensgefühl der 1920-er Jahre in Amerika mit Jazz, Tanz und Verbrechen vermittelte das Ensemble des Broadway Musicals Chicago am Dienstagabend (25.6.) im Düsseldorfer Capitol. Das Premierenpublikum war begeistert und sparte nicht am Applaus. Die Haupdarstellerinnen Carmen Pretorius und Samantha Peo warfen als Dank rote Rosen in den Saal.

D_Chikago_4_20190620

Zwei äußerst verführerische Mörderinnen, ein windiger Anwalt und ein Knast: Daraus entwickelt sich im Musical Chicago ein undurchsichtiges Spiel – mit Liebe, Verrat, Rivalität. Jetzt kommt der Broadway-Klassiker nach Düsseldorf – vom 25. bis zum 30 Juni - mit live gespieltem Jazz, wildem Tanz und dem Lebensgefühl der 1920-er Jahre.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D