Kultur Musik

D_Konzert3_08032018

Jeremias Mameghani spielt beim ersten und zweiten Konzert und hat das Event mit organisiert

Düsseldorf: Chopin und die Polen seiner Zeit – drei Konzerte am 17. März

Das Polnische Institut Düsseldorf organisiert am Samstag, 17. März, gemeinsam mit dem C. Bechstein Centrum Düsseldorf drei Konzerte mit hochkarätigen Musikerinnen und Musikern. Anlässlich des 100. Jahrestags der Wiedererlangung der Unabhängigkeit Polens werden Werke von Chopin und seinen unbekannteren Landsleuten erklingen.

D_Konzert2_08032018

Die Pianistin Hisako Kawamura ist nicht nur in ihrem Heimatland eine Berühmtheit

Die Besucher erwarten am 17. März drei Konzerte mit Werken, die teilweise viele Jahre in Düsseldorf, in der Umgebung oder gar in Deutschland nicht zu hören waren. Als Höhepunkt gibt die international renommierte Pianistin Hisako Kawamura das Abendkonzert. Die Professorin an der Folkwang-Hochschule ist Preisträgerin internationaler Wettbewerbe, wie dem ARD Wettbewerb, dem Concours Geza Anda sowie dem Concours Clara Haskil. Sie studierte bei Vladimir Krainev in Hannover und spielte bereits unter renommierten Dirigenten wie Mikhail Pletnev oder Parvo Järvi.

1. Konzert um 14 Uhr

Fryderyk Chopin (1810-1849): Polonaise Fantasie, Fantasie f-moll, Barcarolle
Teodor Leszetycki (1830-1915): Nocturno op.21
Ignacy Feliks Dobrzynski (1807-1867): Andante & Rondo polacca op.6
Henryk Wieniawski (1835-1880): Variationen op.15
Moritz Moszkowski (1854-1925): Barcarolle, Spanische & Polnische Tänze
Ausführende: M. Kim, Z. Spendel, A. Zolotarev, V. Petrychenko, I. Iermachkova, J. Mameghani und M. Sanna

2. Konzert um 17 Uhr

Philipp Scharwenka (1847-1917): Mazurka op.33 Nr.1
Franz Xaver Scharwenka (1850-1924): Polonaise f-moll op.42
Karol Szymanowski (1882-1937): Preludes op.1
Vasyl Barvinsky (1888-1963): Preludes
Ignacy Jan Paderewski (1860-1941): Klaviersonate, Violinsonate
Ausführende: M. Kim, A. Zolotarev, N. Gardizi, V. Petrychenko, J.Mameghani

D_Konzert1_08032018

Uli Witteler begleitet seine Ehefrau Hisako Kawamura beim Abendkonzert

3. Konzert um 20 Uhr

Fryderyk Chopin (1810-1849):
24 Preludes op.28,
Cellosonate op.65, Polonaise op.3
Prof. H. Kawamura, U. Witteler

Eintrittskarten

Die Tageskarten kosten 50 Euro (ermäßigt 30 Euro für Schüler und Studenten). Die Preise für Einzeltickets liegen bei 20 Euro (ermäßigt 10 Euro), für das Abendkonzert bei 25 Euro (ermäßigt 15 Euro). Die Tickets sind erhältlich bei, C. Bechstein Centrum, Telefon 0211-96081190 oder bei Jeremias Mameghani (Mail: ramameghani@gmx.de oder Telefon 0211-133981. Wenn verfügbar werden Resttickets an an der Abendkasse angeboten.

Konzertreihe Chopin und die Polen seiner Zeit

am Samstag, 17. März, Anfangszeiten 14, 17 und 20 Uhr,

im C. Bechstein Centrum Düsseldorf, Grünstraße 15 im stilwerk Düsseldorf

Gastgeber: Polnisches Institut Düsseldorf

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

D_Jazzschmiede_26122018

Im Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW zeichnete der Landesmusikrat bereits zum zehnten Mal Spielstätten in Nordrhein-Westfalen für ihre Programmgestaltung aus. Unter den elf Preisträgern sind zwei Düsseldorfer Institutionen: Das zakk und die Jazz-Schmiede.

D_Rhingschiffer_Band_01122018

Der neue Pfarrsaal von St. Maria Rosenkranz in Wersten war am Samstag (1.12.) Ziel zahlreicher Besucher, die ein ganz besonderes Konzert erwartete. Denn die Rhingschiffer hatten befreundete Musiker eingeladen und rockten gemeinsam zugunsten der Palliativstation der Universitätsklinik Düsseldorf.

d_LetitBe_blau3_20181127

Bei der Premiere am Dienstagabend (27.11.) hielt es die Besucher nicht auf den Plätzen und textsicher wurden die Lieder mitgesungen. Mit „Let it be“ erlebten sie im Capitol eine musikalische Zeitreise in die 60-er-Jahre, bei der die Darsteller von John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr zum Mitmachen einluden.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D