Kultur Musik

D_Lebenshunger_05122017

Musik und mehr gibt es am Dienstag im Stadtmuseum beim Lebenshunger Konzert, Foto: Werkstatt Lebenshunger

Düsseldorf: Die Werkstatt Lebenshunger bittet zum Konzert

In der „Werkstatt Lebenshunger“ erfahren Kinder und Jugendliche in zahlreichen Projekten, wie sie ein gutes Verhältnis zu Essen, Ernährung und ihrem Körper entwickeln können. Denn Essstörungen betreffen nicht nur viele Heranwachsende, auch ihre Familien und das Umfeld leiden mit. Mit dem Konzert am Dienstag (12.12.) soll dem Leben eine Stimme gegeben werden, denn in Liedern, Instrumentalstücken und Videoclips erzählen junge Menschen von dem, was sie bewegt.

Das Stadtmuseum bietet am Dienstag, 12. Dezember, um 18 Uhr, bei den "Lebenshunger Konzerten" eine Bühne für junge Menschen aus Düsseldorf und Umgebung. Antonia Müller wird durch das Konzert mit neun Live-Musiker und Musikerinnen führen. Mit dabei sind Paolina Aquilino, Julika Lüer, Mona Vatter, Charlotte Lüer, Yumeko Madlener, Marius Wagner, Anne Meike Jansen, Momomi Gerstmann und Vinku. Sie sind Teilnehmer des Projektes „Lebenshunger Konzerte“. Die Musik ist dabei für sie ein Sprachrohr und weit mehr als das Spiel nach Noten.

Der Name „Lebenshunger“ spiegelt sehr gut das wieder, was viele junge Menschen selber erleben. Leistungsansprüche, Konsum und Perfektionismus führen bei rund 20 Prozent der 11 bis 17 Jährigen zu Symptomen einer Essstörung. Mit einem innovativen Konzept durch kreativ-künstlerische Projekte, ganzheitliche Angebote und Prävention bietet der Verein Beratung und Unterstützung an. Bei den „Lebenshunger Konzerten“ können die Jugendlichen ihre individuellen Ausdrucksformen präsentieren.

Das Projekt "Lebenshunger Konzerte" steht unter der Schirmherrschaft von Gesundheitsdezernent Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke.

„Lebenshunger Konzert“ im Stadtmuseum, Berger Allee 2

Der Eintritt ist frei, der Verein freut sich aber über eine Spende.

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

D_zakk_newcom_30062020

Beim Akki Newcomer-Festival drängeln sich normalerweise die Fans vor der Bühne und die Stimmung ist grandios. Doch in diesem Jahr ist wegen Corona alles anders. Doch die Organisatoren waren kreativ und so gibt es die 18. Ausgabe des Festivals als Video, das ab sofort auf youtube geschaut werden kann.

D_Oper_Programm_29062020

Vor der Sommerpause kam die Zwangspause, auch für die Deutsche Oper am Rhein: Corona als Eiserner Vorhang. Doch das Team um Intendant Christoph Meyer reagierte mit viel Kreativität in der Krise auf der Bühne. Bitter ist der Blick in die Bücher, wo Gewinne und Verluste aufgelistet werden.

D_Jazz_Benrath_22052020

Die Bewohner an der Benrather Schlossallee rund um die Hausnummer 30 und die Nachbarschaft der Leistenstorfferstraße genossen am Freitagabend (22.5.) ein kleines Privatkonzert. Rene Glatow hatte, wie zwei weitere Jazz-Fans in Oberkassel und Pempelfort, ein Kurz-Konzert vom Künstlerischen Leiter der Jazz-Rally, Reiner Witzel, am Saxophon und Martin Feske an der Gitarre gewonnen. In diesem Jahr geht die Jazz-Rally damit neue kreative Wege – durch die Corona-Pandemie bleibt keine Alternative. So kann die Jazz-Rally nicht wie gewohnt an Pfingsten starten, aber sie kommt am Pfingst-Freitag (29.5.) mit einem Konzert-Film und Live-Acts ins Autokino Düsseldorf.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG