Kultur Musik

d_LetitBe_blau3_20181127

Let it be - die Beatles-Show ist noch bis Sonntag im Capitol zu sehen

Düsseldorf: Eine Zeitreise im Capitol – die Beatles sind zurück

Bei der Premiere am Dienstagabend (27.11.) hielt es die Besucher nicht auf den Plätzen und textsicher wurden die Lieder mitgesungen. Mit „Let it be“ erlebten sie im Capitol eine musikalische Zeitreise in die 60-er-Jahre, bei der die Darsteller von John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr zum Mitmachen einluden.

d_LetitBe_fab4_20181127

Anfang der 60-ger-Jahre traten die Beatles noch in Uniformjacken mit Pilzkopf-Frisuren auf

Das Premieren-Publikum im Capitol war gemischt. Während einige schon durch ihr Alter und ihre Kleidung mit Abbey-Road-T-Shirt die tiefe Verbundenheit zur Band deutlich machten, waren andere Besucher eigentlich zu jung, um die Begeisterung der 60-er Jahre erlebt zu haben. Aber alle gemeinsam wippten schon bei den ersten Tönen mit und zahlreiche Lippen bewegten sich textsynchron zu den Liedern, die auf der Bühne live gespielt wurden.

„Let it be“ zeigt die Erfolgsgeschichte der Beatles in einer neuen überarbeiteten Show. Während im ersten Teil die Besucher durch die verschiedenen Erfolge der Fab Four geführt werden, flimmern in den Umbaupausen schwarz-weiss Werbefilme aus den 60-ger-Jahren mit HB-Männchen, Kukident und Coca Cola auf Retro-Bildschirmen. Der Bühnenhintergrund bietet passend zu den Liedern die Kulissen vom Shea Stadion in New York oder dem Strawberry Field. Die Beatles wandeln sich in ihrem Aussehen von den braven Pilzköpfen zu langhaarigen Hippies. Das Publikum macht mit, tanzt, klatscht und singt.

D_Beatels_bunt_27112018

Farbenfroh im Look des achten Albums Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club, Foto: Paul Coltas

1970 trennten sich die Beatles, doch nach der Pause erlebten die Besucher auf der Bühne das Reunion-Konzert, bei dem die vier anlässlich des 40. Geburtstags von John Lennon 1980 ihre Klassiker wie Hey Jude und Let It Be spielen. Aber auch die größten Solo-Hits werden präsentiert.

Die Produktion von „Let it be“ feierte bereits Erfolge im Londoner Westend, auf dem New Yorker Broadway, in der Schweiz und Österreich. Noch bis Sonntag (2.12.) gastiert die Show im Düsseldorfer Capitol. Vorstellungen gibt es von Mittwoch bis Samstag um 20 Uhr, Samstag und Sonntag zusätzlich um 15 Uhr und als Zusatzshow am Sonntag (2.12.) um 19 Uhr.

Tickets gibt es ab 39,50 Euro bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

D_Jazzschmiede_26122018

Im Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW zeichnete der Landesmusikrat bereits zum zehnten Mal Spielstätten in Nordrhein-Westfalen für ihre Programmgestaltung aus. Unter den elf Preisträgern sind zwei Düsseldorfer Institutionen: Das zakk und die Jazz-Schmiede.

D_Rhingschiffer_Band_01122018

Der neue Pfarrsaal von St. Maria Rosenkranz in Wersten war am Samstag (1.12.) Ziel zahlreicher Besucher, die ein ganz besonderes Konzert erwartete. Denn die Rhingschiffer hatten befreundete Musiker eingeladen und rockten gemeinsam zugunsten der Palliativstation der Universitätsklinik Düsseldorf.

D_Enkelson_Sieger_11062017

In Düsseldorf ist er längst kein Unbekannter mehr – der Singer-Songwriter „enkelson.“. „Jeder für sich“ soll seine erste CD heißen und damit diese noch im Dezember erscheinen kann, startete er ein Crowdfunding-Projekt.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D