Kultur Musik

D_Eugh_Musik_01062017

Der Europäische Gerichtshof soll nun Klärung bringen

Düsseldorf: Rechtsstreit über Kraftwerk-Töne landen vor dem Europäischen Gerichtshof

Die Musik der Düsseldorfer Gruppe Kraftwerk wird nun auch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) beschäftigen. Den hat heute der Bundesgerichtshof (BGH) angerufen, weil Kraftwerk-Musiker ihre Urheberrechte verletzt sehen.

Vom 1977 veröffentlichten Stück „Metall auf Metall“ waren zwei Sequenzen kopiert und in fortlaufender Wiederholung in dem Lied „Nur mir“ mit der Sängerin Sabrina Setlur unterlegt worden.

Der Rechtsstreit schwelt seit etwa 13 Jahren und hat mehrere Gerichtsinstanzen durchlaufen. Zunächst hatte das Landgericht Hamburg zugunsten der Kraftwerk-Kläger entschieden. Dagegen meinte später das Bundesverfassungsgericht, den Komponisten von „Nur mir“ stehe eine gewisse Freiheit der künstlerischen Betätigung zu.

Der BGH hat das Verfahren nun ausgesetzt und stellt dem EuGH eine Reihe von Fragen. Dazu gehört die, ob das europäische Recht die fremde Verwendung „kleinster Tonfetzen“ erlaubt oder verbietet.

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

D_zakk_newcom_30062020

Beim Akki Newcomer-Festival drängeln sich normalerweise die Fans vor der Bühne und die Stimmung ist grandios. Doch in diesem Jahr ist wegen Corona alles anders. Doch die Organisatoren waren kreativ und so gibt es die 18. Ausgabe des Festivals als Video, das ab sofort auf youtube geschaut werden kann.

D_Oper_Programm_29062020

Vor der Sommerpause kam die Zwangspause, auch für die Deutsche Oper am Rhein: Corona als Eiserner Vorhang. Doch das Team um Intendant Christoph Meyer reagierte mit viel Kreativität in der Krise auf der Bühne. Bitter ist der Blick in die Bücher, wo Gewinne und Verluste aufgelistet werden.

D_Jazz_Benrath_22052020

Die Bewohner an der Benrather Schlossallee rund um die Hausnummer 30 und die Nachbarschaft der Leistenstorfferstraße genossen am Freitagabend (22.5.) ein kleines Privatkonzert. Rene Glatow hatte, wie zwei weitere Jazz-Fans in Oberkassel und Pempelfort, ein Kurz-Konzert vom Künstlerischen Leiter der Jazz-Rally, Reiner Witzel, am Saxophon und Martin Feske an der Gitarre gewonnen. In diesem Jahr geht die Jazz-Rally damit neue kreative Wege – durch die Corona-Pandemie bleibt keine Alternative. So kann die Jazz-Rally nicht wie gewohnt an Pfingsten starten, aber sie kommt am Pfingst-Freitag (29.5.) mit einem Konzert-Film und Live-Acts ins Autokino Düsseldorf.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG