Kultur Musik

D_Rhingschiffer_Band_01122018

De Rhingschiffer in Aktion für den guten Zweck

Düsseldorf: Rhingschiffer und Freunde rocken für die Palliativstation

Der neue Pfarrsaal von St. Maria Rosenkranz in Wersten war am Samstag (1.12.) Ziel zahlreicher Besucher, die ein ganz besonderes Konzert erwartete. Denn die Rhingschiffer hatten befreundete Musiker eingeladen und rockten gemeinsam zugunsten der Palliativstation der Universitätsklinik Düsseldorf.

D_Rhingschiffer_Saal_01122018

Beste Stimmung beim Publikum

Bereits im vergangenen Jahr hatten De Rhingschiffer ein Benefizkonzert auf die Beine gestellt und so waren unter den Gästen am Samstag viele Wiederholungstäter, die nicht enttäuscht wurden. Denn es war auch diesmal ein gelungener Abend mit viel Musik. Kurt Fenn hatte die Moderation übernommen und konnte nach den stimmungsvollen Auftritt der Rhingschiffer die Rheinfanfaren, Alt Schuss, die Basement Band und Cisco Steward ansagen. Beim große Finale sangen alle gemeinsam auf der Bühne ihre Interpretation von „Imagine“.

D_Rhingschiffer_Ute_01122018

Eine Abordnung der Palliativstation feierte mit: (v.l.) Stafanie Bauer, Ute Nicolin und Martin Neukirchen

Die Gäste im Saal waren ebenso begeistert wie der Leiter der Palliativstation, Dr. med. Martin Neukirchen, der es sich nicht nehmen ließ das Konzert persönlich zu besuchen. Mit der Palliativ-Station verbindet die Rhingschiffer einiges und sie wissen, dass viele der Angebote für die Patienten und ihre Angehörigen nur durch Spenden ermöglicht werden können. Nach dem ersten Konzert im vergangenen Sommer konnten die Rhingschiffer erneut Musiker-Kollegen begeistern, gemeinsam für die gute Sache aufzutreten.

D_Rhingschiffer_Band2_01122018

Die Rhingschiffer machten den Auftakt bei Konzert und die Gäste im Saal ging sofort mit

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

D_Brings_02102019

Ausverkauft war die Veranstaltung schon lange, denn die Kölner Gruppe Brings hat eine große Fan-Gemeinschaft in Düsseldorf. So waren es über 1.000 begeisterte Anhänger, die am Mittwochabend (2.10.) ins Stahlwerk gekommen waren und den Saal zum Beben brachten.

D_ToteHose_20190927

Die Toten Hosen verzichten auf E-Bass, wimmernde Elektrogitarre und Verstärker. Ihr neues Album heißt „Alles ohne Strom“ und wurde ganz klassisch – also analog akustisch - in der Düsseldorfer Tonhalle aufgenommen. Am heutigen Freitag erscheint die zweite Singleauskopplung aus dem Album – eine Coverversion von Rammsteins „Ohne Dich“.

D_akki_1_26072019

In vier verschiedenen Workshops waren 50 Jugendliche aus 18 verschiedenen Ländern in den vergangenen zwei Wochen kreativ. Sie präsentierten am Freitag (26.7.) im Akki ihre Ergebnisse der „InterKULTour“ mit Film, Theater, Rap und Musik.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D