Kultur Musik

D_Enkelson_Sieger_11062017

Beim KulTour-Fest „Bilk auf der Rolle“ siegte "enkelson." im Juni 2017

Düsseldorf: „enkelson.“ startet Crowdfunding für seine erste CD

In Düsseldorf ist er längst kein Unbekannter mehr – der Singer-Songwriter „enkelson.“. „Jeder für sich“ soll seine erste CD heißen und damit diese noch im Dezember erscheinen kann, startete er ein Crowdfunding-Projekt.

Auf der Crowdfunding-Plattform startnext kann man ab sofort die Debüt-CD des Düsseldorfers unterstützen. „Jeder für sich“ soll sie heißen. Sechs seiner Lieder werden mit Piano- und Ukulelen-Begleitung auf der CD verewigt. „Der Song ‚Jeder für sich‘ ist charakteristisch für die CD. Er bringt den Wendepunkt, man trauert niemandem mehr hinterher, geht seinen eigenen Weg“, so „enkelson.“. Der gebürtige Gerresheimer nimmt auch seine Hommage an seine Heimatstadt „Düsseldorf (mein Blumentopf)“ mit auf.

D_Artistival_Enkelson_16062018

enkelson. hier beim Artistival im Rosengarten

Wer das Crowdfunding unterstützt kann sich damit auch eine der neuen CD's sichern. Für eine Spende von zehn Euro, kommt diese per Post nach Hause. Wer den jungen Sänger stärker unterstützen möchte, kann als Dank für eine 50 Euro-Spende einen handgeschrieben Songtext bekommen, für 100 Euro eine Unterrichtsstunde am Piano oder der Ukele genießen oder sich für 450 Euro sogar ein Wohnzimmerkonzert buchen.

Das Ziel der Crowdfunding-Aktion für die Debüt-CD liegt bei 5.000 Euro, zur Deckung der Aufnahmekosten. Das Projekt läuft seit dem 23. Oktober und über 3.000 Euro sind bereits zusammengekommen.

Unterstützen kann man das Projekt hier .

Über „enkelson.“

Er kam 1986 als André Degiorgio auf die Welt. Mit 10 Jahren bekam er eine Orgel, während andere pubertierten, saß er am Klavier, spielte und sang. Sein Lehramtsstudium unterbrach er, ging nach Wien und gewann auf Anhieb den Sony-Gesangscontest. Zu seinen Fächern Germanistik und Mathematik studierte er auch Musik und nahm Gesangs- und Klavierunterricht. 2015 entschied er sich, Vollblutmusiker zu werden: „enkelson.“ war geboren. Er fing an, deutsche Texte zu schreiben, produzierte sein erstes Musikvideo zu dem Song „Holzweg“. 2016 dann sein Liebeslied auf seine Heimatstadt, das 2017 in der ESPRIT-Arena vor Fortuna gegen Union Berlin gespielt wurde. 2018 schrieb er „Die Welt Gehört Uns Allen“, das erste offizielle Mottolied des Düsseldorfer Christopher Street Day (CSD) und gewann den Song Contest 2018 bei „Bilk ist auf der Rolle – Sound of Summer“.

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

D_akki_1_26072019

In vier verschiedenen Workshops waren 50 Jugendliche aus 18 verschiedenen Ländern in den vergangenen zwei Wochen kreativ. Sie präsentierten am Freitag (26.7.) im Akki ihre Ergebnisse der „InterKULTour“ mit Film, Theater, Rap und Musik.

D_Unichor_Mod_07072019

„True colors of life“ heißt das Programm der Sommerkonzerte des Unichors der Heinrich Heine Universität. Ein Scheibchen Zitrone und ein pinker Donut mit Streuseln zieren das Programmheft der Konzerte und geben schon einen Hinweis auf die bunten Gefilde, in die der Chor die Zuhörer einlädt. Nach der Konzertpremiere in der Neusser Kreuzkirche am Mittwoch, sang der Unichor am Samstagabend (6.7.) openair vor Schloss Mickeln und begeisterte das Publikum. Am Sonntagabend (7.7.) gibt es die dritte Gelegenheit in der Christuskirche musikalisch die wahren Farben des Lebens zu erleben.

D_Chicago_2_25062019

Das Lebensgefühl der 1920-er Jahre in Amerika mit Jazz, Tanz und Verbrechen vermittelte das Ensemble des Broadway Musicals Chicago am Dienstagabend (25.6.) im Düsseldorfer Capitol. Das Premierenpublikum war begeistert und sparte nicht am Applaus. Die Haupdarstellerinnen Carmen Pretorius und Samantha Peo warfen als Dank rote Rosen in den Saal.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D