Kultur Musik

D_Enkelson_Sieger_11062017

Beim KulTour-Fest „Bilk auf der Rolle“ siegte "enkelson." im Juni 2017

Düsseldorf: „enkelson.“ startet Crowdfunding für seine erste CD

In Düsseldorf ist er längst kein Unbekannter mehr – der Singer-Songwriter „enkelson.“. „Jeder für sich“ soll seine erste CD heißen und damit diese noch im Dezember erscheinen kann, startete er ein Crowdfunding-Projekt.

Auf der Crowdfunding-Plattform startnext kann man ab sofort die Debüt-CD des Düsseldorfers unterstützen. „Jeder für sich“ soll sie heißen. Sechs seiner Lieder werden mit Piano- und Ukulelen-Begleitung auf der CD verewigt. „Der Song ‚Jeder für sich‘ ist charakteristisch für die CD. Er bringt den Wendepunkt, man trauert niemandem mehr hinterher, geht seinen eigenen Weg“, so „enkelson.“. Der gebürtige Gerresheimer nimmt auch seine Hommage an seine Heimatstadt „Düsseldorf (mein Blumentopf)“ mit auf.

D_Artistival_Enkelson_16062018

enkelson. hier beim Artistival im Rosengarten

Wer das Crowdfunding unterstützt kann sich damit auch eine der neuen CD's sichern. Für eine Spende von zehn Euro, kommt diese per Post nach Hause. Wer den jungen Sänger stärker unterstützen möchte, kann als Dank für eine 50 Euro-Spende einen handgeschrieben Songtext bekommen, für 100 Euro eine Unterrichtsstunde am Piano oder der Ukele genießen oder sich für 450 Euro sogar ein Wohnzimmerkonzert buchen.

Das Ziel der Crowdfunding-Aktion für die Debüt-CD liegt bei 5.000 Euro, zur Deckung der Aufnahmekosten. Das Projekt läuft seit dem 23. Oktober und über 3.000 Euro sind bereits zusammengekommen.

Unterstützen kann man das Projekt hier .

Über „enkelson.“

Er kam 1986 als André Degiorgio auf die Welt. Mit 10 Jahren bekam er eine Orgel, während andere pubertierten, saß er am Klavier, spielte und sang. Sein Lehramtsstudium unterbrach er, ging nach Wien und gewann auf Anhieb den Sony-Gesangscontest. Zu seinen Fächern Germanistik und Mathematik studierte er auch Musik und nahm Gesangs- und Klavierunterricht. 2015 entschied er sich, Vollblutmusiker zu werden: „enkelson.“ war geboren. Er fing an, deutsche Texte zu schreiben, produzierte sein erstes Musikvideo zu dem Song „Holzweg“. 2016 dann sein Liebeslied auf seine Heimatstadt, das 2017 in der ESPRIT-Arena vor Fortuna gegen Union Berlin gespielt wurde. 2018 schrieb er „Die Welt Gehört Uns Allen“, das erste offizielle Mottolied des Düsseldorfer Christopher Street Day (CSD) und gewann den Song Contest 2018 bei „Bilk ist auf der Rolle – Sound of Summer“.

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

D_Jazz_Benrath_22052020

Die Bewohner an der Benrather Schlossallee rund um die Hausnummer 30 und die Nachbarschaft der Leistenstorfferstraße genossen am Freitagabend (22.5.) ein kleines Privatkonzert. Rene Glatow hatte, wie zwei weitere Jazz-Fans in Oberkassel und Pempelfort, ein Kurz-Konzert vom Künstlerischen Leiter der Jazz-Rally, Reiner Witzel, am Saxophon und Martin Feske an der Gitarre gewonnen. In diesem Jahr geht die Jazz-Rally damit neue kreative Wege – durch die Corona-Pandemie bleibt keine Alternative. So kann die Jazz-Rally nicht wie gewohnt an Pfingsten starten, aber sie kommt am Pfingst-Freitag (29.5.) mit einem Konzert-Film und Live-Acts ins Autokino Düsseldorf.

D_Tote Hosen_20052020

Zunächst wollten sie die „Alles ohne Strom“-Tournee 2020 verschieben. Doch am Mittwoch haben die Toten Hosen komplett abgesagt. Zu den Gründen äußerte sich die Band so:

D_Oper_11092018

An der Deutsche Oper am Rhein wird sich in der laufenden Saison kein Vorhang mehr heben. Generalintendant Prof. Christoph Meyer betonte, dass die Gesundheit der Mitarbeiter*innen und Zuschauer*innen Vorrang hat. Derzeit laufen die Planungen, wie der Spielbetrieb im September wieder starten kann. Dem Publikum soll noch im Juni ein Live-Erlebnis im anderen Format geboten werden. Außerdem wird das digitale Angebot auf www.operamrhein.de und den Social-Media-Kanälen des Hauses ausgebaut.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D