Kultur Tanz

D_Oper_04042016

(v.l.) Axel Kober (Generalmusikdirektor), Remus şucheană (neuer Ballettdirektor ab 2016/17), Martin Schläpfer (Künstlerischer Direktor und Chefchoreograph des Ballett ab 2016/17),  Prof. Christoph Meyer (Generalintendant), Alexandra Stampler-Brown (Geschäftsführende Direktorin), Anna-Mareike Vohn (Leitung Education), Stephen Harrison (Operndirektor)

60 Jahre Theatergemeinschaft Düsseldorf und Duisburg: Das neue Programm im Jubiläumsjahr

In der Spielzeit 2016/17 wird die Deutschen Oper am Rhein sechs neue Opern und fünf neue Ballettaufführungen auf die Bühne bringen. 30 verschiedene Aufführungen gehören zum Repertoire. Die Saison startet am 28. August zum NRW-Tag mit einem Klassik Open Air bei freiem Eintritt auf dem Burgplatz in Düsseldorf, wo die Besucher die Oper in verschiedenen Facetten erleben können.

Oper

Sechs Opernproduktionen werden in der Deutsche Oper am Rhein Premiere feiern: Giuseppe Verdis „Otello“, Donizettis Opera buffa „Don Pasquale“, Franz Lehárs Operette „Der Graf von Luxemburg“, Giacomo Puccinis „Madama Butterfly“ und die neue Familienoper „Wo die wilden Kerle wohnen“. Als Auftakt zu Richard Wagners vierteiligem Zyklus „Der Ring des Nibelungen“ wird „Das Rheingold“ auf die Bühne gebracht.

Ballett

Das Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg präsentiert vier Neuproduktionen. Es sind die  Uraufführungen von Martin Schläpfer, Remus şucheană und Natalia Horecna sowie Choreographien von George Balanchine, Jerome Robbins, Marco Goecke, Hans van Manen und Paul Lightfoot & Sol León vor, sowie „Young Moves“, der Plattform Choreographie des Balletts am Rhein.

Junge Oper

„Die Schneekönigin“ und „Wo die wilden Kerle wohnen“ stehen in der Spielzeit 2016/17 als große Opern für junges Publikum ab 6 Jahren auf dem Spielplan. Als Einblick ins Operngeschehen gibt es wieder das Bühnenformat „Der Opernbaukasten“ mit Malte Arkona, Moderator und Pate der Jungen Oper am Rhein, Solisten aus dem Ensemble und dem großem Orchester.

Gala- und Sonderveranstaltungen

Bereits fester Programmbestandteil sind die DRK-Gala am 19. November 2016 und die 8. Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung am 18. März 2017. Der Freundeskreis der Deutschen Oper am Rhein präsentiert die Operngala am 8. Juli 2017. Zusätzlich zu den Aufführungen auf den großen Bühnen ergänzen die „Symphoniker im Foyer“ durch ein kammermusikalisches Programm.

Musikalische Leitung und Ensemble

Mit einem starken künstlerischen Ensemble gestaltet Generalintendant Prof. Christoph Meyer das umfangreiche Opern- und Ballettprogramm. Generalmusikdirektor Axel Kober stehen Lukas Beikircher, Wen-Pin Chien und Aziz Shokhakimov als Kapellmeister zur Seite. Zu den Düsseldorfer Symphonikern und den Duisburger Philharmonikern gehören Künstlern aus allen Kontinenten.

Programm und Eintrittskarten

Das ausführliche Programm für die Spielzeit 2016/17 ist im neuen Spielzeitheft erschienen, das kostenlos im Opernshop Düsseldorf (Tel. 0211.89 25 211) und an der Theaterkasse Duisburg (Tel. 0203.283 63 100) erhältlich ist. Online können sie das Programm hier abrufen. Ticketbuchungen sind ab sofort für die gesamte Spielzeit möglich.

Zurück zur Rubrik Tanz

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Tanz

D_TeddyPerformance_Treppe_MarvinHillebrand_20190530

Ein Bär kann Kuscheltier oder Killer sein. Viele Bären bilden das Kostüm des Düsseldorfer Tänzers Bernardo San Rafael. Sie kommen in Bewegung bei seiner Performance, die von einer Rheinseite auf die andere führt: Ein Bär kann auch eine Brücke sein.

Bernardo, nach deiner Karriere als Tänzer, auch in der Deutschen Oper am Rhein…

D_Gardetanzturnier_28032019

Mit ihrem tänzerischen Können haben die Mitglieder der TSC Rheinstars in der vergangenen Karnevals-Session wieder viel Zuschauer begeistert. Am Sonntag (31.3.) tanzen sie nicht nur selber. Mit dem 1. Garde- und Show-Tanzturnier in Düsseldorf organisieren sie einen großen Wettkampf für über 600 Tänzerinnen und Tänzer aus mehr als 50 Vereinen. Ab 9 Uhr konkurrieren die Teilnehmer im Alter ab sechs Jahren in der Aula der Heinrich-Heine-Gesamtschule um die Siegerpokale. Zuschauer sind herzlich eingeladen. Der Eintritt beträgt für Erwachsene drei Euro, bis 14 Jahre kostenlos.

D_Bauch_Tanz2_23032019

Im Rahmen des Programms zum internationalen Frauentag gab es am Samstagabend (23.3.) internationalen Tänze im Salzmannbau. Über 50 Frauen genossen einen fröhlichen Abend, bei dem ihnen nicht nur Tänze geboten wurden. Es gab auch Gelegenheit selber zu Tanzen und gemeinsam einen Abend unter Frauen zu verbringen. Organisiert wurden die orientalischen Tanzfreuden von kom!ma, Verein für Frauenkommunikation.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D