Kultur Theater

D_TG_Kuchen_23102015

Kuchen zum 30. Geburtstag des TheaterLabors TraumGesicht

Düsseldorf: TheaterLabor TraumGesicht feiert 30. Geburtstag

30. Geburtstag feierten am Samstag (24.10.) Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins TheaterLabor TraumGesicht in ihren Räumen an der Löbbeckestraße. Wolfgang Keuter und Gianni Sarto blickten gemeinsam mit ihren Gästen zurück auf die vergangenen Jahrzehnte.

D_TG_Dreier_23102015

(v.l.) Gianni Sarto, Marie-Agnes Strack-Zimmermann und Wolfgang Keuter

Marie-Agnes Strack-Zimmermann gehörte zu den Gratulanten und fasst ihren Eindruck vom Verein in vier Worten zusammen: „ein ungewöhnlich schönes Projekt“. Damit spricht sie vielen der Gratulanten aus dem Herzen. Christa Brunhuber ist seit 30 Jahren eng mit dem TheaterLabor verbunden. Unter dem Namen „Forum mit im Spiel“ lernte sie die Arbeit von Wolfgang Keuter und Gianni Sarto damals in München kennen. Nicht nur das Handwerkzeug zum Schauspiel hat sie durch den Verein gelernt. Eine echte Kraftquelle sei der Verein für sie. Neben dem Umgang mit poetischen Texten, der sie immer noch sehr reizt, hat sie ihre Schauspielerei nun in die Rolle eines Clowns gewandelt. Als Carlotta besucht sie Kinderkrebsstationen und Altenheime und erlebt dort eine noch direktere Reaktionen auf ihre Auftritte als auf der Bühne.

D_TG_Clown_23102015

Christa Brunhuber hält dem Verein bereits seit 30 Jahren die Treue
Quer durch alle Altersgruppen kommen Menschen im TheaterLabor TraumGesicht zusammen. Die einen nehmen Schauspielunterricht und bereiten sich damit auf die Aufnahme an einer Schauspielschule vor. Andere besuchen Workshops oder Sprechtrainings und entwickeln damit ihre Persönlichkeit weiter. „Professionalität und zwanglose Spielfreude“ sind Bestandteil aller Kurse, beschreibt Wolfgang Keuter die Seminare. Er ist der erste Vorsitzende des Vereins und arbeitet als Regisseur, Schauspiellehrer und Psychodramatiker. Gianni Sarto als Künstlerischer Leiter kümmert sich um die hauseigene Kostüm- und Maskenwerkstatt. Der Verein arbeitet mit der Paritätischen Akademie NRW zusammen.

Die nächste Aufführung ist am 19. Dezember auf der Studiobühne des Theatermuseums an der Jägerhofstraße. „Szenen aus anderen Blickwinkeln“ heißt das Stück. Karten gibt es hier.

Informationen über Kurse, Workshops und Aktionen finden sie hier.

D_TG_Kostüm_23102015

Zurück zur Rubrik Theater

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Theater

D_Szene1_Bühne_18062021

Mal ehrlich: Das war gepfuscht. Das „Spektakel der Vermischungen“ hat zwar international aussehende Mitwirkende, es wurde aber nebenan in Köln produziert, wo sowohl das alternative Musik-Ensemble Garage als auch die interdisziplinäre Tanzcompagnie Mouvoir mit ihren Chefinnen Stephanie Thiersch (Choreografie) und Brigitta Muntendorf (Komposition) zu Hause sind. War also nicht wirklich weit zum Düsseldorfer „Theater der Welt“, wo die ekstatische Performance „Archipel“ im Central von nervenstarken Fans bejubelt wurde.

D_Szene1_18062021

Da sitzen wir nun im Schauspielhaus, lauter alte weiße Leute, und lassen Diversität vermissen. Das Festival „Theater der Welt“ startet ohne Gäste aus der Welt. Wir haben immer noch Pandemie, schnaufen hinter Masken, halten Abstand. Aber von innen, da wollen wir die ganze Menschheit umarmen. Auch wenn es anstrengend ist. Anders als geplant, durfte das Ensemble der südafrikanischen Handspring Puppet Company nicht nach Düsseldorf reisen, um die Roman-Dramatisierung „Leben und Zeit des Michael K.“ mit den hiesigen Kollegen einzustudieren. Es gab ein Live-Streaming aus dem Baxter Theatre Centre in Kapstadt. Pflichtübung? Von wegen. Es war betörend. Anders. Toll.

D_Moliere_alle_04062021

Der klassische Dreiakter „Der eingebildete Kranke“ von Molière feiert am Wochenende Premiere in einer ganz besonderen Inszenierung. Angelina Galbeni bringt das Stück in einer modernen Variante in die Höfe. Parks und Gärten von Düsseldorf. Das besondere an den Vorstellungen: Sie finden im privatem Rahmen statt. Jeder Interessierte kann das Ensemble für sich und seine Nachbarschaft anfordern.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG

---