Page Prima Idee

Team-Burgplatz_01a

Düsseldorf und die olympische 13: Ob Segeln, Leichtsathlethik, Tischtennis oder Hockey - die Düsseldorfer Sportlerinnen und Sportler hoffen auf ein Ticket nach Brasilien

Karl-Heinz Stockheim und das Team Olympia

In diesen Tagen beginnen bundesweit die letzten Qualifikationen und Nominierungen für die Olympischen Sommerspiele und für die Paralympics 2016 in Rio. Mit etwas Glück werden 13 Sportlerinnen und Sportler aus Düsseldorf dabei sein. Diese jungen Frauen und Männer hatten in den vergangenen Monaten optimale Bedingungen, um sich auf ihren Sport konzentrieren zu können. Die Sportstadt Düsseldorf und der Gastronomiebetrieb Stockheim machten es möglich. Dem „Team Rio“ werden Trainingslager finanziert. Außerdem gibt es Hilfestellung bei Verträgen mit Sponsoren oder bei schulischen oder beruflichen Angelegenheiten. Auch eine optimale medizinische Betreuung wird gewährleistet.

Das ist eine prima Idee, Karl-Heinz Stockheim.

Der Unternehmer Karl-Heinz Stockheim begründet sein Engagement: „Teamgeist, längerfristige Entwicklung und Förderung stehen auch bei Stockheim im Mittelpunkt, sodass dieses nachhaltige Engagement eine Symbiose mit den Zielen unserer Unternehmung bildet. Unser Unternehmen ist eng mit der Stadt Düsseldorf verbunden, was also liegt näher als ein Engagement, welches die Sportler unserer Stadt auf ihrem Weg zu Olympia unterstützt.“

Der Olympia-Traum

Die Sportler selbst wissen diese Unterstützung sehr zu schätzen. In ihren Statements auf der Team Rio-Website artikulieren sie das sehr deutlich. Ohne Hilfe müsste der eine oder andere seinen Olympia-Traum vergessen.
Bleibt zu hoffen, dass möglichst viele der Kandidaten es dann auch wirklich nach Brasilien schaffen. Der Marathon-Mann André Pollmächer, der beim Düsseldorf-Marathon die Qualifikationszeit schaffen wollte, hat bereits aufgegeben. Aufgeben müssen: Er ist verletzt gewesen und nicht rechtzeitig in Topform gekommen.
Andere können hoffen: Leichtathleten, Tischtennisspielerinnen und –spieler, Hockey-Spielerinnen und eine Seglerin. Sponsor Stockheim und die Sportstadt Düsseldorf drücken die Daumen. Wir natürlich auch.

Zurück zur Rubrik Prima Idee

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Prima Idee

D_Werbung_Kö_07012017

Der U-Bahn-Bau hat den Corneliusplatz, einem ehemaligen Schmuckstück der Stadt, über Jahrzehnte verschandelt. Die grüne Idylle am Anfang der Kö wurde mit gigantischen Containern zugestellt oder als Lager für Baumaterial missbraucht. Gut, diese Notwendigkeit haben wir Düsseldorfer eingesehen, irgendwo muss während der Bauphase dafür Platz sein.

D_beschisseneBank_20161222

Bänke sind zum Sitzen da. Das gilt leider nicht für die Düsseldorfer Kö. Die dortigen Sitzgelegenheiten sind häufig derartig mit Vogelkot verdreckt, dass sich niemand mehr zu einer kleinen Pause niederlässt – schon gar nicht der Kö-Besucher, dem weltstädtische Eleganz versprochen wurde.

D_D_Kampagne_06122016

Nee, Freunde! Nah dran ist immer noch knapp vorbei. Und das wollen wir doch nicht. Oder?

Ach, Sie wissen nicht, wovon ich rede?

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG