Politik Parteien

D_Jugnedwahl_05052017

Wenn es nach den Kindern und Jugendlichen aus Düsseldorf ginge, würden diese Parteien in den neuen NRW-Landtag einziehen

Bei Düsseldorfs Jugend scheitert die AfD an der fünf Prozent-Hürde

720 Kinder und Jugendliche haben in Düsseldorf vor der NRW-Wahl die Gelegenheit genutzt, ihre Stimme bei der u18-Wahl abzugeben. Das Stimmungsbild bei den 681 gültigen Zweitstimmen zeigte mit 17 Prozent ein sehr gutes Ergebnis für die Grünen. Für die FDP stimmten 10 Prozent der Wähler und auch die Linken würden bei ihnen mit 7,36 Prozent in den Landtag einziehen. Die CDU lag mit 25,28 Prozent vor der SPD, die 21,11 Prozent der Stimmen erhielt. Nicht in den Landtag gewählt wurden danach die Piraten und die Tierschutzliste (beide 2,92 Prozent) und die AfD mit 3,61 Prozent.

U18 ist eine politische Bildungsinitiative, die Kinder und Jugendliche in Deutschland für Politik interessieren möchte und das politische Verständnis stärkt. So wurden vor der Wahl die Unterschiede in den Partei- und Wahlprogrammen verdeutlicht und dazu angeleitet die Versprechen von Politikerinnen und Politikern zu hinterfragen. Kinder und Jugendliche sollen so ihre eigenen Interessen erkennen und selbst Antworten auf politische Fragen finden.

In Düsseldorf haben bei der Jugendwahl u18 vor der Landtagswahl 720 Kinder und Jugendliche an Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen und dem Jugendinformationszentrum zeTT abgestimmt. Der Jugendring Düsseldorf koordinierte die Wahl und wurde dabei vom Jugendrat unterstützt. Auf www.junges-nrw.de werden nach Abschluss der Auszählung die landesweiten Ergebnisse veröffentlicht.

Hier die Ergebnisse aus Düsseldorf im Überblick

abgegebene Zweitstimmen: 681

Partei                Stimmen    Prozent

SPD                           152     21,11%

CDU                           182     25,28%

Grüne                        123     17,08%

FDP                             72      10,00%

Linke                           53       7,36%

---------------------------------------

AfD                             26       3,61%

Piraten                       21       2,92%

Tierschutzliste          21       2,92%

Partei                         13       1,81%

Schöner Leben           6        0,83%

NPD                             5       0,69%

DKP                             5       0,69%

Violetten                     5       0,69%

Die Rechte                  4       0,56%

Gesundh.forsch.        3       0,42%

V-Partei³                     3       0,42%

Freie Wähler               2       0,28%

BIG                              2       0,28%

JED                              2       0,28%

MLPD                           2       0,28%

FBI                               1       0,28%

Volksabstimmung      1       0,14%

AfD Demokraten        1        0,14%

DBD                            1        0,14%

ZENTRUM                   1         0,14%

Aufbruch C                0          0%

BGE                            0          0%

REP                            0          0%

PAN                            0          0%

Parteilose                  0          0%

ÖDP                            0          0%

ERSTSTIMMEN

Wahlkreis 40: 471 abgegebene Stimmen

SPD                       151         32,06%

CDU                      125         26,54%

Grüne                     89         18,90%

FDP                        38           8,07%

Piraten                    26          5,52%

Die Linke                38          8,07%

REP                         4          0,85%

 

Wahlkreis 41: 1 abgegebene Stimme

Die Grünen               1             100%

 

Wahlkreis 42: 7 abgegebene Stimmen

SPD                         0             0 %

CDU                        1             14,29%

Grüne                      3             42,86%

FDP                         0             0%

Piraten                    0             0%

Linke                       3             42,86%

AfD                          0             0%

REP                         0             0%

 

Wahlbezirk 43: 212 abgegebene Stimmen

SPD                       41           19,34%

CDU                      101          47,64%

Grüne                     29           13,68%

FDP                        35           16,51%

Piraten                     0             0%

Linke                       6             2,83%

AfD                          0             0%

REP                         0             0%

Zurück zur Rubrik Parteien

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Parteien

D_CDU_nachher_02082020

Die Vertreter der CDU im Düsseldorfer Norden sind schockiert. Ein am Freitagabend (31.7.) aufgestellte Wahlplakat wurde zerstört, die Köpfe der abgebildeten Personen herausgeschnitten. Diese Art von Vandalismus hat nichts mit politischer Auseinandersetzung zu tun, es ist verletzend und schockierend, sagen die ehrenamtlichen Politiker.

D_CDUKeller_Tablett_20200730

Mit fünf Themen eröffnet der CDU-Bewerber um den Posten des Oberbürgermeisters, Stephan Keller, die heiße Phase des Kommunalwahlkampfs 2020. Am 13. September wird gewählt. Keller bewirbt sich mit den Themen Sicherheit, Verkehr, Kita-Betreuung, Klimaschutz und Breitbandausbau um eine Mehrheit bei den voraussichtlich rund 475.000 wahlberechtigten DüsseldorfInnen. Am Donnerstag (30.7.) zog Keller den Schleier von seinen Ansätzen. Das Gimmick: Wer die „getbaff“- App auf sein Smart-Phone lädt und ein Keller-Plakat fotografiert, bekommt einen Erklär-Film zum Motiv auf sein Telefon oder Tablett eingespielt.

D_FDP_Wohnen_3_26072020

„Aufbruch-Dialog“ sollte eine Veranstaltungsreihe der FDP vor der Kommunalwahl am 13. September werden. Die Corona-Pandemie hat die Planung durchkreuzt. Doch am Donnerstag (23.7.) lud Marie-Agnes Strack-Zimmermann zum Dialog zum Thema „Wohnen“ ein. Als Experte diskutierte Architekt Stefan Forster über Ideen für die Stadt. Die FDP will auf dem Gelände der Bergischen Kaserne einen neuen Stadtteil mit 5.000 Wohnungen schaffen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG