Politik Parteien

D_Thämer_19042018

Philipp Thämer ist neuer Vorstandsvorsitzender des CDU Ortsverbands Benrath/Urdenbach, Foto: privat

Düsseldorf: CDU Ortsverband Benrath/Urdenbach unter neuer Leitung

Auf der Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Benrath/Urdenbach wurde Philipp Thämer zum neuen Vorsitzenden gewählt. Als Vertreterinnen stehen ihm Bettina Wiedbrauk und Melina Schulze zur Seite.

Der Landtagsabgeordnete Peter Preuß hat sich auf der Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverband Benrath/Urdenbach nicht wieder zur Wahl gestellt. Neu zum Vorsitzenden wurde der 22-jährige Physiker Philipp Thämer gewählt, der seit zwei Jahren als Beisitzer dem Ortsvorstand angehört. Thämer bildet gemeinsam mit seinen Stellvertreterinnen Melina Schulze und Bettina Wiedbrauk, Schriftführer Andreas Hartnigk, Mitgliederbeauftragten Peter Josef Kleefisch, Beisitzer Peter Preuß und weiteren Beisitzern den Vorstand.

Der Ortsverband Benrath/Urdenbach ist einer der größten Ortsverbände der CDU in Düsseldorf. Als eine wichtige Aufgabe sieht der neue Vorstand die kritischen Begleitung der geplanten Baumaßnahmen im Düsseldorfer Süden. Dabei gilt das besondere Augenmerk auf des Aspekten Verkehr, Infrastruktur, Schulen und Nahversorgung im Bereich der Paulsmühle und auf dem ehemaligen Outokumpu-Nirosta-Gelände, südlich der Hildener Straße.

Zurück zur Rubrik Parteien

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Parteien

D_SPD_Wohnen_Publikum_20190204

Die Düsseldorfer SPD verschärft die Diskussion um das Thema Wohnen, während die satten und gut situierten bürgerlichen Parteien, CDU und FDP, dazu nichts von sich hören lassen. Zur Diskussion über ihre 15 Thesen mit dem Ziel – das Wohnen in Düsseldorf für alle bezahlbar zu machen - kamen am Montagabend mehr als 120 Gäste in den damit mehr als vollbesetzten Bach-Saal nach Düsseldorf Bilk.

D_SPD_25012019

In 15 Thesen hat die Düsseldorferr SPD ausgeführt, wie sich sich die Zukunft des bezahlbaren Wohnraums in Düsseldorf vorstellt. Dabei sei die Politik ebenso gefordert wie die Unternehmen und die Bürger. Denn alle müssten ihren Teil beitragen. Die Stadt soll Baugrundstücke bevorzugt der Städtischen Wohnungsgesellschaft (SWD) oder anderen Genossenschaften überlassen, Unternehmen sollen Werkswohnungen bauen und die Bürger müssen demnach die Verdichtung in der Stadt akzeptieren.

D_Neues_Gruen_112019

Dietmar Wolf setzt das Ausrufezeichen, seine Kollegen von der Grünen Ratsfraktion bilden „FROHES NEUES“. Dynamisch sportlich grüßen die Grünen in Düsseldorf.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D