Politik Parteien

D_Linke_Kreisvorstand_07032021

(v.l.) der neue Kreisvorstand: Olaf Nordsieck, Michael Driesch, Dagmar Maxen, Kea Detmers, Robin Bitter, Darlene Scho und Hannes Dräger.

Düsseldorf: Die Linke wählt neuen Kreisvorstand und nominiert Kandidaten für die Bundestagswahl

Mit der Wahl des neuen Kreisvorstands setzten die Mitglieder der Düsseldorfer Linken am Samstag (6.3.) ihren Erneuerungsprozess fort. Kea Detmers wurde einstimmig zur neuen Kreissprecherin gewählt. Unterstützt wird sie von Dagmar Maxen (Geschäftsführerin), Darlene Scho (Schatzmeisterin), Robin Bitter, Michael Driesch, Olaf Nordsieck und Hannes Dräger. Bei der Bundestagswahl im September tritt Helmut Born für den Wahlkreis 106 im Düsseldorfer Norden an. Ratsfrau Julia Marmulla geht im Wahlkreis 107, Düsseldorf-Süd, ins Rennen.

D_Linke_Abstimmung_07032021

Als Präsenzveranstaltung trafen sich die Mitglieder der Linken in der Aula des Geschwister Scholl Gymnasiums

Unter strengen Hygiene-Auflagen trafen sich die Mitglieder der Düsseldorfer Linken am Samstag in einer Präsenz-Veranstaltung zur Wahl des neuen Kreisvorstandes und zur Nominierung der Kandidaten für die Bundestagswahl in der Aula des Geschwister Scholl Gymnasiums.

Kreisvorstand

Der bisherige Kreisvorstand war im März 2019 gewählt worden und setzte damit den Start in den Erneuerungsprozess der Linken. Mit Kreissprecher Udo Bonn stand ein erfahrener Linker an der Spitze des Kreisverbandes, der bei der Kommunalwahl 2020 als Oberbürgermeister-Kandidat antrat. Am Samstag stellte er sich nicht mehr zur Wahl und machte damit den Weg frei zum bereits begonnenen Verjüngungsprozess des Düsseldorfer Parteiverbands.

D_Linke_Kea_07032021

Kea Detmers überzeugte mit ihrer Arbeit als Kreissprecherin und wurde im Amt bestätigt

Kea Detmers (25) hat seit 2019 die Funktion der Kreissprecherin inne. Sie zeigte viel Engagement und hat sich so einen großen Rückhalt bei den Linken erarbeitet: Einstimmig wurde sie gewählt.
Als etabliertes Mitglied im Vorstand wurde Olaf Nordsieck bestätigt. Neu im Team sind Dagmar Maxen als Geschäftsführerin, Darlene Scho als Schatzmeisterin, Robin Bitter, Michael Driesch, und Hannes Dräger. Die Postion des Kreissprechers wird bei einer der nächsten Versammlungen besetzt.
Gemeinsam mit den Mitgliedern geht es jetzt in den Bundestagswahlkampf: "Die Linke vereint: Ob Busfahrer oder Studentin, Gewerkschafterin oder Klimaprotestler - wir haben ein gemeinsames Ziel: Eine sichere Zukunft mit guten Arbeitsbedingungen und einer intakten Umwelt. Packen wir es an!", betont Kea Detmers

Kandidaten für die Bundestagswahl

Drei Mal schon hat Sahra Wagenknecht bei den Bundestagswahlen im Düsseldorfer Süden kandidiert. Im September steht sie auf Platz 1 der Landesliste und so hatten die Düsseldorfer Linken eine neue Kandidatin für den Wahlkreis 107 festzulegen.

D_Linke_Marmulla_07032021

Die 32-jährige Julia Marmulla ist Kandidatin für den Düsseldorfer Süden (Wahlkreis 107)

Ratsfrau Julia Marmulla, die seit der Kommunalwahl für die Linken im Rat der Stadt Düsseldorf sitzt, bewarb sich am Samstag bei den Mitgliedern. Ohne Gegenkandidat wurde sie als Bundestagskandidatin nominiert. „Düsseldorf ist ein Zentrum der rücksichtslosen Immobilienspekulation und Bereicherung. Zugleich kann sich hier jeder zweite Mensch die Miete kaum leisten, während Luxuswohnungen als Anlageobjekte leerstehen. Im Stadtrat können wir nur einige Härten abfedern. Deshalb braucht es eine 180-Grad-Wende in der Bundespolitik“, dafür will sich Marmulla einsetzen.

D_Linke_Born_07032021

Der 60-jährige Helmut Born tritt für den Wahlkreis 106 im Düsseldorfer Norden an

Im Düsseldorfer Norden gingen gleich drei Herren ins Rennen um die Nominierung. Julius Spott, Mehmet Secan und Helmut Born. Mit Mehrheit gewählt wurde Helmut Born für den Wahlkreis 106, ebenfalls Mitglied der Linken im Stadtrat. "Die Lebensperspektiven aller Menschen sind bedroht. Großkonzerne zerstören aus Profitgier unsere natürlichen Lebensgrundlagen. Der Klimawandel ist aber nur eine Seite der Medaille. Amazon und Co. weigern sich, Tarifverträge anzuwenden und mit Gewerkschaften überhaupt zu verhandeln. Ihre hohen Profite beziehen sie aus Lohndumping, schlechten Arbeitsbedingungen und Steuerhinterziehung“, sagte Born. Die Linke stehe in diesen Auseinandersetzungen auf der Seite der Beschäftigten und ihrer Gewerkschaften. Sozialer und ökologischer Wandel gehörten untrennbar zusammen. Dazu gehöre auch eine höhere Besteuerung der Reichen und Konzerne. „Die Linke stellt das als einzige Partei in den Mittelpunkt ihrer Politik," betont der Linke Düsseldorfer Bundestagskandidat.

Zurück zur Rubrik Parteien

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Parteien

D_SPD2_25032021

Nachdem sich die Kandidaten der Düsseldorfer SPD für die Bundestagswahl im September bereits am 9. März per Videokonferenz den Mitgliedern vorgestellt hatten, ist nun das Ergebnis der Abstimmung per Briefwahl da. Für den Düsseldorfer Norden (Wahlkreis 106) geht Zanda Martens ins Rennen, den Süden (Wahlkreis 107) will Andreas Rimkus gewinnen.

D_MASZ_25042018

Die NRW-FDP hat am Sonntag (21.3.) in Dortmund ihre Landesliste für die Bundestagswahl gewählt. Hinter Partei- und Fraktionschef Christian Lindner geht die Düsseldorfer FDP-Chefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann als Nummer 2 ins Rennen. Sie erhielt 87,1 Prozent der Stimmen auf der Landeswahlversammlung.

D_Gruene_Kreisvorstand_14032021

Grün läuft. Seit der Kommunalwahl 2020 sitzen mit 22 Ratsleuten doppelt so viele Grüne im Stadtrat wie zuvor. Die Düsseldorfer CDU musste sich mit der schwarz-grünen Kooperation schon eine Sonnenblume hinters Ohr stecken, um die Macht am Rhein zurückzuerobern. Die Zahl der Düsseldorfer Grünen hat sich von 852 auf zurzeit 1020 erhöht. Und mitten in Pandemiezeiten und nach einem teuren Kommunalwahlkampf mit einem Jahresüberschuss von rund 63.000 Euro abzuschneiden – das würden sich die allermeisten Düsseldorfer Unternehmen wünschen. Dennoch grummeln grüne Parteimitglieder – wie die virtuelle Jahreshauptversammlung am Samstag (13.3.) zeigte.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG